Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Klumpfußbehandlung nach Ponseti

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo,
man sollte bei der Besonderheit Ihres Sohnes nicht so dogmatisch verfahren. Ob Thermoplastschiene oder Ponsetischiene (wie ich die andere Schiene nenne), wichtig ist nur, dass die sehr schöne Therapie nach Ponseti eine normale Fußentwicklung erreicht.
Wenn Sie also beobachten, dass Ihr Sohn in der Thermoplastschiene den Fuß in einem Winkel von 70° halten wird und Sie als Eltern bemerken, wie am Tag ohne Schiene der Fuß in einer guten Stellung ist, weich, beweglich bleibt, dann sollten Sie bei dieser Vereinfachung bleiben.
Der Vorteil der Ponsetischiene ist, dass die Kinder diese in den meisten Fällen ohne Probleme tolerieren und man somit nur die Füße in dieser Stellung halten muss, nicht wie bei der Thermoplastschiene das ganze Bein, und somit im Normalfall einfach zu handhaben.
Wichtig ist, dass der Fuß sich normal entwickelt und Ihr Kind ruhig schläft.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 20.01.2009

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.