Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Kinderschuhe

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo,
es wird auf diesem Gebiet immer wieder viel Unsicherheit verbreitet und die interresierten Mütter, wie Sie, werden meist mehr versunsichert, als informiert.
Tatsache ist, dass Kinder im Wachstum sehr schnell aus den Schuhe herauswachsen und man nicht immer den 100%igen Stand erreichen kann.
Wichtig ist, dass beim Schuhkauf, das Material gesund ist (es muss nicht teuer sein und auch kein Fußbett haben), sondern ein Material in dem der Fuß nicht schwitzt.
Das zweite wichtige ist, dass der Schuh biegsam ist, denn das Kind lernt beim Laufen sehr viel vom Boden, weswegen Einlagen so unsinnig.Es reicht, wenn Sie sich auf Ihr Gefühl verlassen, das der Schuh passt. Sollte er wirklich mal für einige Wochen zu klein sein, entsteht nicht sofort eine Verformung der Zehen und andere Fehlstellungen, wie immer wieder behauptet wird. Wenn das mit der Pappschablone zu umständlich ist, was ich Ihnen glaube, dann nicht den Daumendruck machen, denn dann krallen die Kinder die Zehen ein, sondern versuchen zu fühlen, wenn Ihr Kind die Zehen bewegt, ob der Abstand noch weit genug vom Vorderrand weg ist. Aufpassen ist gut, aber nicht überbesorgt sein.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 06.10.2008

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.