Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Hohlkreuz

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

S.g. Herr Remus

Bei meiner Tochter wurde bei der 6 Jahresuntersuchung ein Hohlkreuz festgestellt. Was uns alle sehr erstaunt hat, denn sie ist ein Bewegungskind, das täglich 1 Stunde zu Fuss geht (Schulweg), viel läuft, klettert und springt. Sie ist erst spät gelaufen mit 16 Monaten allerdings sehr wenig gekrabbelt. Sie geht auch zur Leichtathletik 1x pro Woche. Der KA meinte nur, sie solle gewisse Sportarten meiden wie Ballett. Wir sind nun verunsichert, weil sie im Sommer gerne reiten lernen würde, schwimmen macht sie im Sommer täglich, weil wir einen eigenen Pool haben, allerdings ist das nicht schwimmen im Sinne von Längen, sondern auch viel reinspringen.
Welche Sportarten eignen sich und arbeiten gegen das Hohlkreuz, welche sind eher schädlich ?

Mit Grüssen aus der CH,
Doris

von Dor am 29.05.2008, 13:28 Uhr

 

Antwort auf:

Hohlkreuz

Hallo Doris,

im Allgemeinen ist ein Hohlkreuz aus heutiger Sicht der erfahrenen Kinderorthopäden/Orthopäden keine fehlerhafte Entwicklung mehr, sondern es handelt sich meist um eine familiäre Komponente, die sich auswächst oder in leichter Weise bestehen bleibt.
Wenn man sichergehen möchte, dass das Hohlkreuz keine anderen Ursachen hat, muss man von der Lendenwirbelsäule 1x eine Röntgenaufnahme machen. Diese sagt dann aus, ob alle Wirbelsäulensegmente regelrecht angelegt sind und eine krankhafte Entwicklung auszuschließen ist.
Hat ein erfahrener Kinderorthopäde festgestellt, dass es sich um eine normale Entwicklung handelt, sollte er jede Sportart und Bewegungsform erlauben. Das Hohlkreuz wird weder durch Ballett noch durch andere Sportarten negativ beeinflusst.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 29.05.2008

Antwort:

Ballett

Ganz im Gegenteil, würde ein (guter) Ballettunterricht das Kind eine gerade Haltung und Körperwahrnehmung lehren. Die Rückbeugung im Ballett darf immer nur soweit gehen wie die Bauchmuskulatur vorne noch fest trägt. Kritisch sehe ich (als totaler Laie, aber mit Balletterfahrung) eher anspruchsvolle Gymnastik, in der eine hohe Beweglichkeit des Rückens das Ziel ist.
Vermutlich kennt sich der KiA einfach nicht mit Ballett aus...*aber das nur so nebenbei*

von Pamo am 30.05.2008

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.