Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Behandlung notwendig?

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

Sehr geehrte Herr Lohmann,
ich war mit meiner Tochter (geb.29.10.2011) als sie 6 Wochen alt war zur Hüftsonographie. Dort erging ein Befund von Hüfttyp (nach Graf) beide Seiten la/lb Alpha-Winkel links 62° und rechts 66°. Nach diesem Befund sollten wir ( 8Wochen breit wickeln, was wir auch gemacht haben. Nach diesen 8 Wochen breites wickeln erneut zum Orthopäden Befund: unverändert! Nun bekamen wir eine Tübinger Hüftbeugschiene die sie jetzt seit 3 Wochen trägt (6 Wochen soll sie insgesamt vorerst getragen werden). Nun die Frage warum hat sie überhaupt diese Schiene bekommen wenn doch überall zu lesen ist das bei einer Alpha-Winkel Stellung über 60° keine Therapierung notwendig ist? Und woher weiß man wie der Beta-Winkel steht? Im gelben Kinderuntersuchungsheft ist er nicht vermerkt. mir tut meine süße zunehmends leid, da Sie die Strampelfreiheit beim Wickeln oder Baden sehr genießt.Wir tragen die Schiene wirklich konsequent da ich so früh wie möglich möchte das sich dieser nachreifungsprozess einstellt, aber aufgrund der Information von oben frage ich mich ob das überhaupt notwendig ist.
Vielen Dank im Voraus.
Anni2910

von anni2910 am 01.03.2012, 13:25 Uhr

 

Antwort auf:

Behandlung notwendig?

Ich kann Sie gut verstehen. Allerdings ist es für mich nicht möglich, Ihnen eine klare Antwort zu geben, weill aus Ihren Schilderungen die Entscheidung für die Tehrapie mir nicht klar wird.
Es gibt klare Richtlinien für oder gegen die Notwendigkeit der Behandlung von Säuglingshüften - wenn beide Seiten der Hüfte "Ia/b"-Hüften sind, ist keine Behandlung nötig. Deshalb sollten Sie nach dem Grund der Notwendigkeit der Tübinger Schiene erfragen.
Eine 2. Meinung ist nicht erst Ende April sinnvoll, sondern wenn dann jetzt.
Mit freundlichen Grüßen, C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 02.03.2012

Antwort auf:

Behandlung notwendig?

Wollte noch hinzufügen das ich heut mit einer anderen Praxis telefoniert hatte um mir eine 2´te Meinung einzuholen. Leider wäre der frühst mögliche Termin erst Ende April. Die Schwester am Telefon meinte nur "das sich der zurzeit behandelnde Arzt schon sicher sein wird was er macht und das falls es wirklich nicht notwendig sein sollte eine Vorbeugung besser ist als nix zu tun. Schließlich schadet die schiene ja dem Baby nicht". Da frag ich mich nur was dann eine nicht notwendige Behandlung für einen Sinn hat? Schließlich geh ich ja auch nicht zum Arzt wenn ich gesund bin oder?
Hoffe Sie können mir weiterhelfen, denn so langsam bin ich ziemlich verunsichert was die ganze Sache angeht.
Lg Anni2910

von anni2910 am 01.03.2012

Antwort auf:

Behandlung notwendig?

Danke für ihre Antwort. Wäre es ok wenn ich die Schiene ab heut ablasse und mich am Montag umgehend darum bemühe warum sie diese Schiene überhaupt tragen muss bzw. ich mir eine 2 Meinung einhole? Außerdem müsste die Schiene doch auch mal nachgestellt werden oder? Ich meine sie wächst ja auch schnell und der behandelnde Arzt meinte nur zu mir auf Nachfrage das ich mit der zeit eins oder zwei Perlen nachgeben kann. Ist das denn so Okay? Denn wenn die Schiene nicht richtig angepasst ist, erfüllt sie doch auch sicherlich nicht ihren Sinn oder schadet das dann vielleicht mehr als das es etwas nützt?
Lg Anni2910

von anni2910 am 03.03.2012

Antwort auf:

Behandlung notwendig?

Habe gerade bei der behandelnden Praxis angerufen und die Schwestern meinten zu mir das in ihrer Krankenakte nur Hüftdysplasie steht, also haben sie mich zum Facharzt durchgestellt und der meinte wiederum das man es eher als eine Prophylaxe bezeichnen müsste und nicht als Dysplasie (dachpfanne ist nicht ganz korrekt). Habe auch gleich zwecks nachstellen der Schiene gefragt und "da reicht es aus mit der zeit eins zwei perlen nachzugeben (mehr stellt man an der Schiene nicht nach)" laut Arzt. Konnte im Internet aber zu Hüft Prophylaxe gar nichts richtig finden. Also was genau ist das eigentlich? Und wäre dann die Therapierung mit der Tübinger Hüftbeugschiene überhaupt richtig? Ich verzweifel immer mehr. Haben die Schiene übrigens seit Samstag nachmittag ab (hoffe ich mach damit nichts falsches).
Bin langsam total überfordert mit dem ganzen.
Hoffe sie können mir weiterhelfen.
Lg anni2910

von anni2910 am 05.03.2012

Antwort auf:

Behandlung notwendig?

Ich verstehe Ihre Situation gut - die Schiene passt nicht, sie können Sie nicht selbst richtig anpassen; und sie wissen nicht, warum sie getragen werden soll. Holen Sie sich eine weitere Meinung und Beratung ein.
Mit freundlichem Gruß, C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 07.03.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Alternative Behandlungsmethoden

Guten Tag Herr Lohmann, meine Tochter ( heute fast 13 Monate alt) hatte mit 6 Wochen die Tübinger Hüftschiene bekommen, und diese 18 Wochen lang getragen, mit der Verbesserung von einer 2a minus Hüfte, zur 1b Hüfte.Zur Kontrolle war ich kurz vor ihrem erstem Geburtstag ( zum ...

von kebo007 20.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Hüftdysplasie1, 59° re, 65° li - Behandlungsdauer Spreizhose?

Hallo Hr. Dr. Remus, bei meiner Tochter (heute 11 Wochen alt) wurde vor einer Woche vom Orthopäden eine Untersuchung mit folgendem Ergebnis gemacht: Sonographie: knöcherner Erker der rechten Hüfte abgerundet, knöcherne Form ausreichend. Knorpeliger Erker ...

von Pipau78 30.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Behandlung Hüftdysplasie nach 2 Jahren?

Guten Morgen, meine Tochter bekam im Alter von 6 Wochen wegen einer 2D Hüfte rechts für 12 Wochen eine Tübinger Hüftbeigeschiene. Danach war laut Uniklinik alles ok und sie hatte eine 1A Hüfte. Nach einem Jahr wurde wieder in der Uni geröngt und es es hieß, es sei alles in ...

von Sonja95 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Behandlungsdauer Hüftbeugeschiene

Sehr geehrter Dr. Remus, bei unserem Sohn wurde aufgrund erblicher Belastung die Hüftsonografie bereits am 6. Tag nach der Geburt durchgeführt. Es wurden folgende Diagnosen gestellt: rechts Alpha 58 Grad, subluxierbar links Alpha 52 Grad, subluxierbar Am 9. Tag nach ...

von Alegra174 28.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Hüftdysplasie. Ihre Meinung zur Behandlung und einige Fragen

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, ich möchte sehr gerne Ihre Meinung erfragen. Meine Tochter hat mit 3 1/2 Wochen einen Fettweisgips bekommen. Diagnose: Hüftdysplasie Typ D nach Graf beidseits mit ca 7 wochen waren wir dann wieder zur Kontrolle mit folgender Diagnose: ...

von schaf84 12.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Hüftdysplasie - unsicher mit Behandlung des Arztes

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, ich bin ein wenig ratlos in Bezug auf die Hüftdysplasiebehandlung meines Sohnes (er ist nur 4 Monate und eine Woche alt). In der 6. Lebenswoche war er bei der U3 und die Ärztin war sich bei der linken Hüfte unsicher - sie meinte es könnte ok ...

von Jonatko 14.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Zahnklammer: Behandlungserfolg dauerhaft?

Lieber Dr. Remus, meine Tochter (11) soll eine Zahnspange bekommen, u. a. deshalb, weil Ober- und Unterkiefer im Backenzahnbereich nicht gut aufeinanderpassen, die Kauflächen hier also aneinander vorbei gehen und sich nicht ausreichend berühren. Ich selbst hatte als ...

von Mijou 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Hüftdysplasie - Dauer der Behandlung?

Hallo, bei meiner Tochter, geb. 25.09.09, wurde bei der U3 eine Hüftdysplasie festgestellt. Nach Vorstellung beim Kinderorthopäden bekam sie eine Pavlik-Bandage angelegt (links "schlechte knöcherne Formgebung, flache Erkerverhältnisse b nach oben abgedrängtem knorpelig ...

von Mathildchen 21.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.