Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Windpocken

Bei meiner Tochter (fast 3)wurden gestern Windpocken festgestellt, was mich aber wundert sie ist geimpft dann darf das doch gar nicht sein oder?

Es waren gestern nur ganz viele kleine Punkte jetzt sind es etwas größere Flecken, überall am Körper aber hauptsächlich am Oberkörper könnte das auch was anderes sein?

Bläschen hab ich nicht feststellen können.

Wie lange wird sie etwa ansteckend sein? Wie lange wird das insgesamt etwa dauern?

von Maus 81 am 11.11.2009, 10:55 Uhr

 

Antwort:

Windpocken

Liebe M.
vor allem nach nur 1 Windpockenimpfung kommt es relativ häufig trotzdem zur milden Erkrankung. Die Diagnose sollte aber natürlich ihr KInderarzt stellen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.11.2009

Antwort:

Windpocken

ist sie einmal oder zweimal dagegen geimpft worden? Wenn nur einmal, kann sie die Windpocken trotzdem bekommen. Es wird erst seit diesem Jahr 2x geimpft, bis letztes Jahr nur einmal.

Wenn keine neuen Pocken mehr nachkommen, solange ist sie ansteckend.

In ca. 1 Woche sollte der Spuk vorbei sein.

Gute Besserung.

von Sfanie am 11.11.2009

Antwort:

Windpocken

Danke für die Info

Sie wurde 2008 zweimal geimpft in dieser Kombiimpfung

Masern,Mumps,Röteln,Varizellen

Daher wundert es mich so ...

von Maus 81 am 11.11.2009

Antwort:

Windpocken

Man kann die Windpocken dennoch bekommen. Aber in sehr abgeschwächter Form! LG

von Muddie2006 am 11.11.2009

Antwort:

Windpocken

Dann wundert es mich aber doch. Lt. Stitko stecken sich dann die kleinen nicht an.

Deshalb hab ich nicht gegen die Windpocken impfen lassen. Aufgrund von dieser Aussage, dass die Kinder die Windpocken dennoch bekommen können. Der Große hatte sie Pfingsten 2008 als ich mit dem Kleinen schwanger war. Der bekommt sie nicht mehr.

Den Kleinen hab ich jetzt auch nicht impfen lassen. Ich seh die Windpocken nicht als schlimm an.

Ich hab damals Fenitil Tropfen bekommen und mir zusätzlich Lotio Alba verschreiben lassen. Es ist eine zähe Creme die auf die Pocken geschmiert wird. Ähnlich wie Penaten Creme. Aber sie lindert den Juckreiz. Es gibt auch noch einen Zusatz für die Badewanne, dieses Pulver hat meinem Großen sehr gut geholfen. Allerdings nicht mehr als eine Messerspitze, das Kind darf das Wasser dann nicht schlucken und nach dem Baden sofort die Badewanne putzen. Sonst wird sie braun! Das Pulver wird auch verschrieben, aber ich habe ein wenig kämpfen müssen darum. Soll ja vorsichtig sein etc. Normalerweise wird es nur dann verschrieben, wenn die Pocken sich entzündet haben. Aber dadurch, dass ich mit 18 die Windpocken hatte, wußte ich wie gut das Pulver ist und meinem Großen hat es sichtlich geholfen. Es war eine richtige Wohltat für ihn.

Gute Besserung Deiner Kleinen Maus.

von Sfanie am 11.11.2009

Antwort:

Windpocken

Ja dann ist die Impfung im prinzip ja Quatsch hmmm.

Also ich weiss nicht wie die abgeschwächte bzw die normale Form dann aussieht.

Meine Kleine sieht aus wie ein Streuselkuchen.Alles ist leuchten rot und sie krazt sich wie wild.

Ja eine Lotion hab ich auch verschrieben bekommen.

von Maus 81 am 11.11.2009

Antwort:

Windpocken

Dann hat sie die Windpocken aber ganz schön arg. Versuch sie mal ein wenig abzulenken, wenn die Windpocken vom Kratzen aufgehen, kommt Dreck rein und dann kann sich das ganze entzünden. Dann kann es passieren, dass Du AB verschrieben bekommst.

Schau mal auf der Internetseite www.globulissimo.de nach, da wird Belladonna, Rhus toxicodendron, Pulsatilla angegeben. Mußt aber selber gucken, wie sich Dein Kind verhält, was da eher zutrifft. Falls Du an der Homöopathie Interesse zeigst.

von Sfanie am 11.11.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Windpockenübertragung

Gebe zu, daß ich übervorsichtig bin, wäre aber gern beruhigter. Wir planen am Wochenende einen Besuch bei meinem Neffen, bei dem im Kdg. gerade die Windpocken umgehen. Mein Sohn (kanpp über 3 J.) ist geimpft mein 2. Kind (6 Monate) noch nicht. Reicht es dann den Kontakt mit dem ...

von paula_26 09.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken bei Säugling?

Hallo, bei meinem Freund im Büro hat sich heute eine Kollegin wegen Windpocken krank gemeldet, natürlich hatte er durch die räumliche Nähe im Großraumbüro Kontakt zu ihr. Mein Freund und ich (b. 25J) hatten beide als Kinder die Windpocken. Wie sieht es denn aus mit einer ...

von still-water 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken im Kiga - Sorge um Neugeborenes

Hallo, ich habe vor 6 Tagen entbunden und stille voll. Mein älteres Kind geht in den Kiga und htte noch nicht die Windpocken. Derzeit gibt es dort Fälle von Windpocken. Was passiert, wenn sie sich ansteckt? Ist es gefährlich ür das Baby? Ich selbst hatte die Windpocken mit 6 ...

von Jerry19992 09.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Zweite Windpockenimpfung nach möglicher Ansteckung?

Sehr geehrter Herr Doktor, unsere Söhne, 9 und fast 7 Jahre alt sind jeder jeweils 1x gegen Windpocken geimpft. Beide im Alter von ca. einem Jahr. In ihren Schulklassen sind nun die Windpocken aufgetreten. Bei dem einen schon letzte Woche, bei dem anderen gestern. ...

von LisaMüller 08.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken Impfung oder 4fach zusammen?

Hallo, Ich habe mal eine kurze frage bei meinem Sohn (fast 14 Monate) Stehrt nun die Windpockenerst Impfung an und später dan M,M,R. Ich weis aber auch das es gleich einen 4fach impfstoff giebt M,M,R,Varizellen. Mein Kiarzt findet beide Varianten in Ordnung ich weis aber ...

von lilly1983 05.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken

Guten Tag Herr Dr. Busse, gestern wurde bei meinem Vater Gürtelrose diagnostiziert. Letzte Woche hatten wir, sowohl ich als auch meine 8-Monate alte Tochter Kontakt zu ihm, da hatte er schon erste Symptome. Meine Tochter war eine Frühgeburt und wurde nicht gestillt. Wie ...

von dana82 15.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

2. Impfung Masern, Mumps, Röteln, Windpocken

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 2,5 Jahre und eigentlich "durchgeimpft". Unsere Kinderarzt hat mich beim letzten Besuch darauf aufmerksam gemacht, dass die 2. Impfung Masern, Mumps, Röteln, Windpocken jetzt schon mit 2 J. statt früher mit 5 J. durchgeführt ...

von ro-wi 26.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken-Ansteckung

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Thema Windpocken-Übertäger, für die ich trotz Suchen im Internet keine aussagefähige Antwort gefunden habe. Kann eine Person, die gegen Windpocken geimpft ist Überträger für andere Personen werden? Wir haben gerade das Problem und es ...

von shiva07 25.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpockenimpfung

Guten Tag, ich bin seid gestern etwas irritiert, und möchte Sie gern um Rat fragen. Mein Sohn (4 1/2 Jahre) hat vor ca 2 Jahren eine Windpockenimpfung erhalten. (keine kombinierte mit MMR). Nun war gestern im Kindergarten der Schularzt und hat die kleinen untersucht und den ...

von joha 25.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken

Hallo! Seit 2 Wochen sind im Kindergarten die Windpocken. Gestern hats dann bei unserer Tochter auch angefangen und wir waren beim Arzt und es wurde bestätigt. Jetzt meine Frage. Wie lange sind die Windpocken ansteckend? denn wir heiraten am Freitag und es werden auch ...

von leasmama87 23.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.