Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

will nicht essen!, Motorik?

Hallo Herr Dr. Busse,

unsere Tochter ist 8,5 Monate alt und sie mag kein Essen. Ich füttere Aptamil 1.
Ich bin so unzufrieden mit der Situation. Selbst der Gedanke daran, dass sie bald wieder etwas essen soll, lässt in mir leichte Panik aufkommen. Sie will einfach nicht essen. Wenn sie ihre Morgenflasche 150-180 ml Aptamil 1 getrunken hat will sie zu Mittag dennoch (4-5 Stunden später) nix essen. Es liegt auch nicht daran was ich füttere, sie mag einfach keine Mittags-Menüs auch nichts selbstgekochtes. Sie will nur Wasser trinken. Nach dem Ess-Versuch mache ich ihr auch keine Flasche, sonst denkt sie noch wenn sie nichts isst bekommt sie halt ne Flasche. Aber sie verlangt auch nicht danach. Dann geht sie soo ins Bett.
Nach dem Mittagsschlaf dann eine kleine Flasche 120-150 ml Apatamil 1 und manchmal isst sie am Abend etwas Brei und zum Ins-Bett-gehen wieder Milch 150-180 ml. Aber dann - sie will in der Nacht Flasche trinken. Ich habe sie auch schonmal 1,5 Std weinen lassen, weil ich ihr die Nachtflasche abgewöhnen will(habe ihr dann aber doch eine gemacht, weil ich auch am nächsten Tag arbeiten muss). Sie braucht in der Nacht nichts mehr. Aber wenn sie natürlich am Tag nichts isst hat sie nachts Hunger.

Soll ich mal Zeiten festlegen in dennen sie etwas zum Essen bekommen kann und außerhalb nichts geben und quengeln lassen? In welchen Zeitabständen wäre das dann? (z. B. 7.30 Uhr Flasche, 12.30 Uhr Mittag, 17.30 Uhr Brei, 19 Uhr Flasche und in der Nacht hungern/jammern lassen? - reicht das dann was sie isst? oder soll ich ihr dann zwischendurch noch etwas geben?)
Wieviel müssen Kinder in diesem Alter pro Monat/Woche zunehmen.

Zudem macht es mir auch Sorgen, das sie sich noch nicht dreht, robbt oder dergleichen. Sitzen kann sie prima, ohne umfallen (seit ca. 1 Woche). Dann ist sie auch super zufrieden. Wie lange darf sie sitzen? - 20-30 Minuten?


Ich weiß, es gibt da kein Patentrezept, aber vielleicht haben sie einen Tip.

Ist sie in der Entwicklung zurück?

Danke

von Karottenmama am 06.02.2008, 15:18 Uhr

 

Antwort:

Nachtrag

Liebe K.,
machen Sie sich keinen Stress, denn den spürt ihr Kind und verweigert erst recht alles ungewohnte. Sinnvoll sind sicher feste Zeiten und nachts bleibt die Bar absolut geschlossen. Setzen Sie sie mittags und abends mit an den Tisch, wenn Sie essen und bieten ihr da jeweils Beikost an. Nur anbieten, nicht drängen. Zusätzlich 3 Flaschen MIlchnahrung und Wasser oder Tee nur jeweils zusätzlich zur Beikost.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.02.2008

Antwort:

Nachtrag

Bisher habe ich die Essenszeiten immer individuell gelegt, ca. alle 3,5-4,5 Std., je nach dem wie lange sie geschlafen hat am Morgen.
Soll ich sie dann am Morgen um 7.30 Uhr wecken, damit ein Rhythmus rein kommt?
Das ins Bett gehen ist nach wie vor immer pünktlich um 19 Uhr.

von Karottenmama am 06.02.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.