Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Paukenerguss - lässt sich die OP vermeiden?

Unser Sohn, jetzt 3,5 Jahre alt, hat nach einer MOE Flüssigkeit hinter dem Trommelfell (auf einer Seite stärker ausgeprägt). er spricht normal, ist fröhlich und ausgeglichen, aber eine Messung ergab , dass das Trommelfell nicht mehr richtig schwingt.
Wir haben zwei HNO´s aufgesucht: Der erste wollte SOFORT operieren, und das obwohl wir in drei Wochen zur Kur an die Nordsee fahren!
Daraufhin habe ich eine homöopathisch arbeitende HNO aufgesucht, um eine zweite Meinung einzuholen. Wir versuchen es nun mit Globuli (Barium jodatum) plus Schleimlöser (Sinupret) plus Rotlicht... alle zwei Wochen sollen wir Kontrolle - die erste steht bald an.
Es würde mich interessieren, ob Sie da Erfolgsaussichten sehen oder ob wir das Unvermeidliche nur hinausschieben. Eine OP möchte ich vermeiden, aber natürlich soll mein Sohn auch keinen dauerhaften Hörschaden davontragen. Wie lange darf ein solcher Erguss "folgenlos" bestehen?
Danke für Ihre Antwort!

von anjul am 01.03.2010, 11:29 Uhr

 

Antwort:

Paukenerguss - lässt sich die OP vermeiden?

Liebe A.,
meiner Ansicht nach darf man unter diesen guten Umständen einfach Geduld haben und mindestens bis nach der Kur abwarten und sich trauen bis dahin gar nichts zu tun.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.03.2010

Antwort:

Paukenerguss - lässt sich die OP vermeiden?

Hi!

Mach dir keine Sorgen! Wenns dem Kleinen gut geht und er was hört, würde ich auch nicht sofort eine OP machen. Isa hatte eine Rachenmandel OP und einen Trommelfellschnitt mit 2 Jahren, weil der Erguss nciht verschwunden ist. Bei jeder Mittelohrentzündung (und die hat sie noch immer oft) entsteht wieder ein Paukenerguss. Der bildet sich aber jedes Mal zurück. Nur kann das halt auch mehrere Monate dauern. Unser HNO meint, solange es ihr gut geht und sie trotzdem was hört und sprachlich sich weiter so gut entwickelt, kann man mit der OP immer warten!

lg
Kosi

von Kosi1980 am 11.03.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Paukenerguss

Hallo Dr. Busse, bei der U9 meines 5-jährigen Sohnes wurde ein leichter Sigmatismus / Lispeln festgestellt. Daher sind wir bei einer Logopädin in Behandlung, welche uns zum HNO-Arzt geschickt hat, um das Gehör sicherheitshalber überprüfen zu lassen. Nun hat der HNO-Arzt aber ...

von Gold-Locke 23.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

"nur noch" Paukenerguss,.... ist man dann noch ansteckend?

schönen guten Tag Herr Dr. Busse, meine Tochter ( 13 Monate alt) hat nun zum Ende einer 3wöchigen Erkältung einen Paukenerguss in einem Ohr und das andere Ohr ist leicht gerötet. Vor 3 Wochen hatten wir schon wegen einer Mittelohrentzündung mit gewölbtem Trommelfell ...

von kleine030802 13.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Nochmal Paukenerguss

Hallo! Ich möchte auf jeden Fall eine OP vermeiden. Da wir jetzt aber nicht genau wissen, ob der Paukenerguss eventuell schon seit Anfang Februar besteht und er ja auch schon im Dezember ein Mittelohrentzündung hatte, hört er ja auch schon etwas länger nicht so gut. Zudem ...

von anke1709 16.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Paukenerguss

Hallo! Im Februar hat mein Sohn eigentlich ständig einen Infekt gehabt und hatte dabei dann auch Ohrenschmerzen. Anfang März sagte er abends auf einmal, dass die CD sei schon zu Ende -doch sie lief noch. Das Trommelfell hat sich beim Test auf beiden Ohren nicht sonderlich ...

von anke1709 14.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Paukenerguss - Fliegen

Hallo! Mein Sohn hat seit mind. 4 Wochen einen Paukenerguss. Erst beidseitig, jetzt ist die eine Seite i.O. die andere sitzt noch zu. Wir geben Nasenspray und Globulies. Könnte man mit einem einseitigen Paukenerguss fliegen? Vielen ...

von anke1709 26.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Flugreise mit Paukenerguss

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (5) hat vor ca. einem Jahr wegen wiederholten Paukenergüssen Paukenröhrchen eingesetzt bekommen. Vor ca. 2-3 Monaten ist ein Röhrchen herausgefallen. Seit ca. 6 Wochen hat sie jetzt auf einer Seite erneut einen Paukenerguss ohne ...

von Frank2003 11.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

paukenerguss

hallo dr. busse und an alle die das gleiche problem haben ( hatten), meine tochter hatte im dezember vergangenen jahres eine erkältung und eine leichte mittelohrentzündung.bis zum heutigem zeitpunkt hat sie flüssigkeit im ohr. wir haben von nasentropfen bis hin zu ...

von Antje_24 19.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Paukenerguss und Polypen

Hallo, unser Sohn ist fast 9 Monate alt. Er hatte schon mehrere Mittelohrentzündungen. Er fasst sich ständig an die Ohren und schreit oder verzieht das Gesicht wenn wir die Ohren nur berühren. Er will auch nicht essen, nimmt immer nur 2 Löffel, seine Flasche trinkt er mal ...

von aerolind 09.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Paukenerguss

Hallo Dr. Busse, Tom (3,5) hört seit ca 2 Monaten schlecht(spricht auch schon schlechter). Waren auch schon mehrmals beim HNO Arzt und der möchte wegen großen Polypen und beidseitigen Paukenergüssen operieren. Auf dem rechten Ohr hört Tom auch etwas schlechter. Außer zwei ...

von suseiwei 10.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Paukenerguss

Guten Tag, unsere Tochter (2) hat seit Anfang des Jahres einen Infekt nach dem anderen - nach Aussage der KiÄ alles Virusinfekte, so dass sie nur Hustensaft bekommt. Nun hat sich am rechten Ohr ein Paukenerguss mit Wasser gebildet (erstmals, sie hatte auch noch nie eine ...

von AB 21.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Paukenerguss

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.