Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nochmal wegen Schlafprobleme von gestern...

Hallo Herr Dr. Busse,

erstmal vielen Dank für Ihre gestrige Antwort. Ich habe gleich versucht ihren Vorschlag gestern umzusetzen und meine Tochter (fast 6 Monate alt) ohne Schnuller ins Bett zu bringen. (Sie erklärten ja, der Trick eines ruhigen Schlafens ist bei uns ohne gewohnte Einschlafhilfe einzuschlafen, da man dieses dann auch nachts nicht einfordern kann, wenn ich sie richtig verstanden habe).

Nun legte ich sie gestern also ins Bett, redete ruhig auf sie ein, als sie anfing zu meckern, versuchte sie mit reden und singen abzulenken, aber das gemecker ging in ein weinen über, welches sich von Sekunde zu Sekunde steigerte. Meine Stimme konnte sie schon gar nicht mehr wahrnehmen. Da habe entschlossen sie auf den Arm so weit zu beruhigen, dass ich sie wieder ins Bett legen kann. Aber das Weinen wurde schlimmer und schlimmer. Nach 15 min. habe ich ihr dann doch den Schnuller gegeben und unter schluchzen ist sie dann auf meinem Arm eingeschlafen.

Ich weiß, dass es natürlich nicht Sinn des ganzen ist nachher doch einzuknicken und den Schnuller zu geben. Aber ich hatte das Gefühl, dass für sie die Welt unter gegangen ist und sie sich nicht verstanden gefühlt hat. Wie schon gesagt....ich konnte sie nicht einmal mehr auf dem Arm beruhigen.

Jetzt meine Frage: Kann sie das schon verstehen und weint aus Trotz? Schreit sie, weil ihr Bedürfnis nicht befriedigt wurde und ist das nicht eine Qual in dem Alter? Ich bin total verunsichert und weiß nicht, wie ich das hinbekommen soll. Ich will ja auch das Vertrauen, welches sie zu mir hat nicht zerstören.

Bin mal gespannt, wie sie das sehen. Vielen Dank schonmal.

LG
SoSo

von soso am 11.09.2012, 10:35 Uhr

 

Antwort:

Nochmal wegen Schlafprobleme von gestern...

Liebe S.,
entscheidend ist nur, dass Sie da sind und Sie bei diesem nicht leichten Schritt begleiten. Natürlich geht das anfangs nicht ohne Protest ab, je ruhiger Sie dabei bleiben, und vor allem konsequent, desto rascher spielt sich das ein. Und geben Sie ihr doch ein Schlaftier anstatt zum Nuckeln.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.09.2012

Antwort:

Nochmal wegen Schlafprobleme von gestern...

ich muss mich zu Wort melden, denn ich denke Deine Tochter DARF mit noch nicht einmal 6 Monaten nachts noch öfter aufwachen und Hilfe beim Schlafen bekommen. Das ist normal.
Den Schnuller wegzulassen halte ich für grausam, denn Dein Baby hat ein Saugbedürfnis, was auch mit 6 Monaten noch befriedigt werden muss. Warum stillst Du nicht mehr in der Nacht? Babys brauchen zwar angeblich mit 6 Monaten nachts nichts mehr essen, das steht so in Lehrbüchern, aber wer sagt Dir, dass die Kleine nicht Hunger hat und deshalb so oft wach wird? Und wenn es nur Hunger nach Nähe ist.
Das ist anstrengend ja, aber es wird besser werden, wenn ihr Gehirn die Reife hat um alleine ein und durchschlafen zu können. Hast Du mal versucht mehrere Schnullis ins Bett zu legen?
Versuch mal im Sandmännchenforum Rat zu bekommen.
LG

von katzenmama77 am 11.09.2012

Antwort:

Nochmal wegen Schlafprobleme von gestern...

Hallo,

frag doch auch mal bei Dr. Posth. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, das mit dem Schlafen wird - von alleine!- besser. Meine Tochter ist nun 20 Monate und schläft mittlerweile fast immer durch, obwohl sie von Anfang an einschlafbegleitet wurde und noch wird. Wie gesagt, guck doch mal im Forum Entwicklung von Dr. Posth. Er hat am 10.9. auch zum Thema alleine (ein-)schlafen geantwortet.

von Oktaevlein am 13.09.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schlafprobleme

Guten Tag Herr Dr Busse, wir waren mit unserer fast 11 Monaten alten TOchter in Süditalien für 3 Wochen im Urlaub, seit einigen Tagen sind wir wieder Daheim. Ich muss erwähnen, dass unsere Tochter durchschläft (11-12 Std) seitdem sie 10 Wochen alt ist. Seitdem wir ...

von i.lenti 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Welche Ursachen gibt bei Schlafproblemen von Kleinkindern (2 Jahre)?

Sehr geehrter Herr Dr. med. Busse, meine 2 jährige Tochter schläft seit über einem Jahr nicht mehr durch. Sie wacht mind. einmal zu unterschiedlichen Zeiten (22.00- 5:30) schreiend auf. Sie sitzt in ihrem Bett und ruft beinahe aussschließlich nach ihrer Mami. Sie macht immer ...

von leonardo 14.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

schlafprobleme / geschwollene lymphknoten

hallo hr. dr. busse, ich habe gleich 2 fragen die mich seit längerem beschäftigen: - meine 4 jährige tochter wacht manchmal (ca. 1-2 mal pro monat) so gg. 3 uhr morgens auf und kann nicht mehr weiter einschlafen. sie bleibt dann 1-2 stunden wach. mache mir sorgen! ist ...

von nela1982 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Sehr geehrter Herr Dr., mein 7 Monate altes Baby hat nachts immer gut geschlafen, klar manchmal ist er wach geworden, aber mit kuscheln auch wieder eingeschlafen. 2 Zähne hat er schon bekommen (nachts manchmal weinend aufgewacht). Jetzt hatte er vor einpaar Tagen hohes ...

von louisa20112011 28.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

schlafprobleme

hallo ich bin schon ganz am verzweifeln. mein sohn (6 monate) macht immer wenn er müde ist ein riesen theater. wenn ich ihn dann auf dem arm nehme strampelt und schreit er ohne ende bis er irgend wann aufgibt. was kann ich tun damit das aufhört? bis vor 5 tagen hat er die ...

von Misslou 12.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Zahnen oder Schlafprobleme oder Wachstumsschub?

Lieber Herr Dr. Busse, unser Sohn (ca. 7 Monate) hat seit ca. 1 Woche Schlafprobleme. Er ist sonst immer 1x die Nacht gekommen und jetzt weint er ab 23:00 Uhr fast stündlich. Er beruhigt sich nur wenn man Ihm hoch nimmt und rumträgt. Legt man Ihm wieder ab fängt er wieder ...

von MiBiMi 31.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Guten Abend, Meine Tochter (5 Monate) schläft nachts von 22 bis 6 Uhr, was ich sehr angenehm finde. Tagsüber schläft sie leider sehr schlecht, sie schläft nur auf mir. Sobald ich sie ablege wird sie wach und schreit. Versuche ich sie wach hinzulegen schreit sie nur und ...

von ernestine05 14.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Was tun gegen Schlafprobleme am Tag?

Meine Tochter Leni ist 5,5, Monate alt. Abends haben wir keine Probleme sie ins Bett zu bekommen. Wir legen sie munter ins Bett und sie schläft von allein ein. Tagsüber ist es das gesamte Gegenteil. Sie schläft im Bett nicht und ist nur am Schreien. Nur Kinderwagen oder ...

von Mama-Hase78 12.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Mein Sohn Raphael, 2, hat ganz große Schlafprobleme

Raphael ist 2 Jahre jung.Er wurde am 05.01.2010 per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt.Die ersten 6 Wochen hat er nur auf meinem Buch geschlafen und hat bisher eigentlich auch noch nie wirklich durchgeschlafen.SEit gut einem Monat ist es allerdings so, dass es wirklich sehr ...

von MelliBollmann 03.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme gelöst!

Lieber Herr Dr. Busse! Ich lese ihr Forum schon seit einiger Zeit mit großem Interesse. Ich möchte Ihnen sehr danken für Ihre Tipps zu Schlafproblemen. Unsere Tochter (5 Monate) hat bis vor kurzem sehr schlecht geschlafen. Sie schlief ab 3 Uhr nachts fast gar nicht mehr und ...

von paulinchen77 31.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.