Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Milcheiweissallergie und Stillen

Lieber Dr. Busse,
bei unserem Sohn (11 Monate) wurde durch Bluttest eine Eiweiss- und Milcheiweissallergie diagnostiziert.
Jetzt habe ich gehört, dass diese Tests nicht immer so 100% aussagekräftig sein sollen. Er zeigt auch nicht die üblichen Symptome wie Durchfall oder Erbrechen, sondern hat schon seit Wochen (auch n a c h Weglassen aller Milchprodukte) unter dem Kinn, um den Hals herum, in den Kniekehlen und auf den Beinoberseiten Ausschlag.
Ich stille ihn noch morgens und abends. Unser Kinderarzt hält das für unbedenklich, selbst wenn ich Milchprodukte oder Ei zu mir nehme, da neueste Erkenntnisse gezeigt hätten, dass das Milcheiweiss, das dann in der Muttermilch landet, für das Kind verträglich ist. Auch hierüber habe ich schon andere Ansichten gehört.
Wie ist ihre Meinung hierzu?
Danke, Sylvia

von Sylvia am 29.05.2001, 12:23 Uhr

 
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.