Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Meningokokken-Impfung nach Meningitis

Lieber Dr. Busse,
unsere Tochter (9 Monate alt) erkrankte im Alter von 9 Wochen an einer Meningitis (der Erreger konnte leider nicht nachgewiesen werden im Labor, es war wahrscheinlich eine bakterielle M.), die zum Glück sehr rasch diagnostiziert und stationär therapiert wurde. Nun steht im Juni die Meningokokken-Impfung an und ich habe schon jetzt ein wenig Angst davor. Mein KiA meinte, er gehe davon aus, dass meine Tochter eine Anlage für bakterielle Hirnhautentzündungen habe, sonst wäre sie nicht daran erkrankt. Ihre Blut-Hirn-Schranke funktioniere vielleicht nicht so gut wie bei anderen Kindern. Mit dieser Aussage hat mich der KiA ziemlich verunsichert. Kann meine Tochter als Nebenwirkung der Impfung möglicherweise wieder eine Meningitis bekommen? Ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendwann erneut an einer Meningitis erkrankt, tatsächlich größer als bei anderen Babys? Sie hat mittlerweile schon einige harmlose Infekte mit Fieber gehabt, die ganz normal verlaufen sind und nicht auf eine Immunschwäche hindeuten würden.
Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen,
Pia-Lotta

von Pia-Lotta am 03.05.2009, 22:46 Uhr

 

Antwort:

Meningokokken-Impfung nach Meningitis

Liebe P.,
dieser Spekulation kann ich mich nicht anschließen und sehe keinen Grund, Ihnen solche Angst zu machen. Trotzdem sollte man die Erfahrung zum Anlass nehmen und wirklich jede IMpfung nützen, die vor Meningitis schützt und dabei keinerlei Risiko für schwere Nebenwirkungen hat.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 04.05.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Impfung nach Antibiotikatherapie

Hallo, mein Tochter bekommt derzeit wegen einer Mittelohrentzündung und einer Bronchitis Antibiotika- nächste Woche wäre die 2. MMR- Impfung fällig- ab wann kann ich sie impfen lassen- also wieviel Zeit sollte dazwischenliegen? Danke für die Antwort im ...

von likoni 29.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Fieber nach Impfung gerne an alle

Hallo Herr Dr. Busse, war heute morgen mit meinem Sohn beim Impfen ab wann sprocht mann bei einem Baby von Fieber ? Mein Sohn ist 4 Monate alt und ab wieviel C° Fieber soll ich ihm ein Zäpfchen geben. Vielen Dank für Ihre ...

von Kerstin_F 29.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Reaktion nach Impfung

Hallo Unsere Kleine hat schon bei der 3 Monats und nun auch bei der 6 Monatsimpfung allergisch reagiert.Sie wurde am bein gepieckst und es bildete sich eine ca 3 cm grosse Rötung und es war verhärtet. Unsere Kinderärztin verschrieb uns Fenistil Tropfen, 5 Tage lang.Nun ist ...

von vivimama 24.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Hirnhautentzündung Pneumokokken - nachträgliche Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, mein 12-monatiges Kind wurde gestern nach bakterieller Hirnhautentzündung durch Pneumokokken aus der Kinderklinik entlassen. Es wurde 10 Tage mit Antibiotika behandelt und der Zustand besserte sich nach den ersten drei Tagen, in denen er nur ...

von njoy 17.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Verhärtung am Bein nach Impfung

Unsere Tochter (4 1/2 Monate alt) hat vor ca. 6 Wochen ihre erste 6fach-Impfung bekommen. Seitdem hat sie an der Einstichstelle am Oberschenkel eine Verhärtung. Anfangs war sie erbsengroß, ist dann aber kleiner geworden. Da wir gelesen hatten, dass so etwas vorkommen kann, ...

von miriam0606 23.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Schwimmen nach Impfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter (4 Mon.) wird kommenden Montag geimpft (Pneumokokken und 6fach). Kann ich mit ihr, falls es keine Impfreaktion gibt, am Dienstag zum Babyschwimmen gehen? Mit freundlichen Grüßen und dank im ...

von Miriam0606 09.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Fieber nach Impfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unser Sohn (13 Monate alt) wurde am Montag vor einer Woche (also am 3.11.2008) vormittags mit dem MMRV-Impfstoff priorix tetra geimpft. Am Samtag (also am 8.11.2008) bekam er früh morgens leichtes Fieber, das bis zum Nachmittag auf 39,0 Grad ...

von uschi23 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Warum 2 mal Impfung bei Grippeimpfung ?/Verhalten nach Impfung

Hallo, ich habe meinen Sohn (9 Monate) vor 2 Wochen gegen Grippe impfen lassen. Nun soll man ja bei der erstmaligen Impfung nach 4 Wochen die Impfung wiederholen . Warum ist das eigentlich notwendig ? So bekommt er ja 2 x0 ,25 ml. Wirkt die Impfung sonst nichtfür dieses Jahr ...

von gabn 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Hallo, Dr. Busse, meine Tochter hat jedesmal nach ca. 4 Sunden nach ihrer 6fach-Impfung begonnen, ganz fürchterlich schrill zu schreien. So, als hätte sie entsetzliche Panik oder extrem schlimme Schmerzen, es war wirklich ganz, ganz schlimm, so habe ich sie noch nie ...

von steffinchen 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Fieber nach der Impfung

Lieber Herr Dr. Busse, gestern hat mein Sohn (2,5 Mon.) die Polio (Diphterie-Pertussis-Tetanus Haemophilius influenzae Typ b Hepatitis B Pneumokokken) Impfung bekommen. Das Fieber 38,5 G kam abends am selben Tag und ich habe ihm Ben-u-ron-Zäpfchen gegeben. Nach der 4 ...

von tany 16.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Impfung nach, Nach Impfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.