Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Leitungswasser - Hormone

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

mein Sohn (knapp 3 Jahre) trinkt ausschließlich Leitungswasser, leider nichts anderes (weder Milch noch Tee, auch nicht Mineralwasser medium). Unsere KiÄ fand dies in Ordnung, da er Calcium durch andere Milchprodukte ausreichend zu sich nimmt. Jetzt ist mir aber zu Ohren gekommen, daß das Trinkwasser immer mehr durch weibl. Hormone durch die Ausscheidung der Antibabypille "verseucht" ist. Ich habe jetzt Bedenken, daß ich meinen Sohn in Bezug auf seine spätere Zeugungsfähigkeit damit schädige! Was raten Sie mir?

LG Cherrykind

von Cherrykind am 29.04.2008, 12:20 Uhr

 

Antwort:

Leitungswasser - Hormone

Liebe C.,
diese Sorge ist wirklich unbegründet.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 29.04.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.