Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kopfschmerzen

Hallo,
Mein Sohn klagt in letzterzeit so ca. 2 Mal bis 3 mal die woche über Kopfschmerzen. Er hatte eine Erkältung und ihm kam alles gelb aus der Nase, er bekam antibiotika, der Schnupfen ist jetzt seit 8 Tagen weg, es kommt auch nichts gelbes mehr aus der Nase. Heute hat er wieder über Kopfschmerzen geklagt. Wir waren auf dem Weg in die stadt, er wollte dann hinten im Auto das Fenster aufmachen, ich sagte er solle das Fenster zumachen, da ich vorne das Fenster auf hatte, weil es sonst zieht, er meinte er müsse das Fenster aufmachen, er habe Kopfschmerzen die gingen dann weg. Dann meinte er, wenn er ein Eis bekomme 2 oder 3 Bällchen, dann gingen die Kopfschmerzen bestimmt auch weg. wir waren Eis essen gewesen, was ich sowieso vor hatte, da heute so schönes Wetter war. Auf Frage sagte er mir, er habe immer noch kopfschmerzen. Wir sind dann nach hause gefahren. Er sagte dann er wolle links am Haus vorbei laufen über den Gartenweg, er habe Kopfschmerzen dann dürfe er den Weg heute gehen. Er ist dann die Treppe hochgerannt, durchs Zimmer gehüpft und hat laute Stimmen gemacht und getobt. Wir waren dann in der Wohnung und ich habe im Buch über Kinderkrankheiten geschaut, da stand man könne ein kühles Tuch auf den kopf legen. Das habe ich dann gemacht, ich habe die Rolladen im Kinderzimmer runtergemacht, habe ihn ins Bett gelegt und ihm ein kühles Tuch auf den Kopf gelegt, er ist dann eingeschlafen. Ich habe ihn gefragt ob er genug im Kindergarten heute getrunken hat, er sagte mir er habe sich nur einmal ein Glas zum Trinken eingeschüttet. Können es evtl. Zähne sein die vielleicht kommen. Er klagt über Kopfschmerzen im Stirnbereich. Was kann das sein? Vielen Dank für ihre Antwort.

von bravo am 13.05.2008, 17:11 Uhr

 

Antwort:

Kopfschmerzen

Liebe B.,
bei Ihrer Beschreibung drängt sich mir der Verdacht auf, dass Ihr Sohn den Begriff "Kopfschmerzen" eher in dem Sinne gebraucht, dass er dann etwas besonderes bekommt oder darf. Natürlich kann ein Kind z.B. im Rahmen eines grippalen Infekts auch mal Kopfweh haben, benimmt sich aber dann sicher anders und legt sich gerne hin und läßt sich mit einem kühlen Tuch auf der Stirn und einem Schmerzmittel helfen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.05.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kopfschmerzen

Hallo Herr Dr. Busse meien Tochter Celina ( 5 Jahre ) klagt seit einiger Zeit über wiederkehrende Kopfschmerzen. was kann das sein? Sollte man da Disgnostik betreiben, udn es ärztlich abklären lassen? Vielen Dnk für Ihre Antwort. Lieben gruß ...

von sheena 08.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

UnsereTochter wird im März 2008 9 Jahre alt, und leidet seit ca. 8 Wochen unter ständigen Kopfschmerzen mal sind sie erträglich und ein anderes mal wird sie leichenblass … aber täglich klagt sie mindestens einmal über Kopfweh. Da sie vorher nie Kopfschmerzen gehabt hat wurde ...

von tatiti 06.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kopfschmerzen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.