Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kindergarten und soziale Probleme

Sehr geehrter Herr Busse

Ich hatte heute ein längeres Gespräch mit der Kindergartenlehrperson meines Sohnes (5,5). Er hat sich schon seit längerem merkwürdig verhalten. Er ist zuhause nervös, kann nicht still sitzen, kann sich nicht alleine beschäftigen. Jedoch draussen wenn was läuft im Garten, wandern etc. ist er ein super Goldschatz und macht auch aufmerksam mit. Er hat das Gefühl er sei der Beste und könne alles schon. Wenn ihm etwas auf anhieb gelingt ist das super und er findet die Welt in Ordnung, doch wenn er was anpackt und der erste Versuch scheitert, wird er zornig und findet das langweilig oder doof. Er hat keine Geduld daran zu sitzen und es nochmals zu probieren. Jetzt hat mir heute seine Lehrerin genau das gleiche erzählt, dass er sich so verhalte im Kiga. Sie sagt auch dass er viel reinquatscht und nicht wartet bis sie fertig erklärt hat, immer schon im voraus kommt eine Antwort. Er nervt somit auch die Kinder, da er manchmal auch Sachen denen aus der Hand reisst oder gar mit dem Schuh schlägt, jedoch selten, grundsätzlich probiert er es verbal mitzuteilen was er will. Ich weiss nicht was ich tun soll. Er ist so, dass er gerne austeilt und der Hero spielt, damit er nicht einstecken muss, denn dass kann er nicht, dafür ist er mega sensibel. Kann es sein dass mein Partner und ich zuviel mit ihm zusammen sind und er daher auch viel Bestätigung erhält und nun jene auch im Kiga erhalten will?
Haben sie mir einen Tipp was ich tun kann oder wie ich mir sein Verhalten erklären kann. Hat er vielleicht typische Anzeichen für eine Verhaltensstörung? Besten Dank für ihre Hilfe

von bibi77 am 02.09.2008, 19:46 Uhr

 

Antwort:

Kindergarten und soziale Probleme

Liebe B.,
Ihrem Sohn fehlt wohl einfach noch ein Teil des Sozialverhaltens, der mit Abwarten, Rücksicht auf andere und Grenzen akzeptieren zu tun hat. DAs muss er unbedingt lernen und am besten sprechen Sie mit ihrem Kinderarzt über die Möglichkeiten z.B, einer heilpädagogischen Förderung. Hier sollten auch Sie Anleitung bekommen, wie Sie mit ihm umgehen und ihm Grenzen aufzeigen sollen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 03.09.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kindergartenuntersuchung

Hallo Dr. Busse, unsere Tochter kommt ab morgen zur Eingewöhnung in den Kindergarten. Wir haben vom Kiga ein Heft bekommt (Vertrag) zum Ausfüllen. Hierbei gibt es auch eine Seite, die von unserem Kinderarzt auszufüllen ist (Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung nach ...

von Jade8000 17.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Dreck im Kindergarten

Hallo, der Kindergarten, in den meine beiden Kinder gehen, ist, wie ich finde extrem dreckig. Spinnenweben an den Fenstern und Türen, dicke Staubschichten, brotkrümel etc. überall. Die Toiletten riechen usw. Jetzt haben wir in einem Raum Silberfischen entdeckt, die unter einem ...

von jonna05 07.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Heilpädagogischer Kindergarten

Sehr geehrtet Herr Busse ! Unser 4 Jähriger Sohn soll aufgrund seiner Entwicklungsverzögerung aus dem Regelkindergarten in einen Heilpädagogischen Kindergarten wechseln .Sein Kindergartentag wird dann Morgens um 8 Uhr beginnen und Mittags um 14 Uhr beendet sein .Dazu kommt ...

von Pinocchio 29.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten und komisches "Benehmen"

Mein Sohn Nils (3,3) geht seid letzter Woche in den Kiga. Es fing ganz gut an, ich durfte schon nach dem 3. Tag nach Hause gehen. Dann riefen mich die Erzieherinnen an Nils würde die ganze Zeit auf dem Sofa in der Gruppe liegen und sagen er wäre müde und weinen. Ich hab ihn ...

von Shitara 18.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Essprobleme im Kindergarten

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter geht seit 5 Monaten in den Kindergarten. Sie ist knapp 3,5 Jahre alt. Nun zur Situation. Im Kindergarten hat unsere Tochter Panik vor dem Essen. Sie wurde vor ein paar Wochen des öfteren "gezwungen" dass sie das und das noch essen soll. ...

von *goldhosl* 09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.