Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Honigverzehr und stillen

Hallo Dr. Busse,

ich habe vor 5 Tagen neine Tochter geboren und stille diese voll.
Heute morgen habe ich zum Frühstück ein Dinkelmüsli gegessen, dem laut Zutatenliste Honig zugefügt wurde. Dabei kam mir die Frage, ob Honig auch für die Mutter tabu ist? Geht Clostridium Botulinum in die Muttermilch über?
Auch frage ich mich nun, wie es mit Produkten mit Bienenwachsüberzug ist, wie z.B. Gummibärchen?
sollte ich mir nach dem Verzehr von Honigprodukten oder Lebensmitteln mit Bienenwachs den Mund und die Hände waschen, da ich ja mein Kind küsse und berühre?
Für Antworten auf meine Fragen wäre ich ihnen sehr dankbar, ich möchte eben möglichst nichts falsch machen.
Einen schönen Sonntag ihnen noch!
Natsuki

von Natsuki am 12.01.2014, 11:46 Uhr

 

Antwort:

Honigverzehr und stillen

Liebe N.,
Sie dürfen das Leben auch mit Baby ein wenig gelassener angehen lassen. Nur ihr KInd selber sollte im ersten Lebensjahr sicherheitshalber keinen Honig bekommen, Sie dürfen essen, was Ihnen schmeckt.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.01.2014

Antwort:

Honigverzehr und stillen

Hallo,

nein, keine Angst. Nur dein Baby darf keinen Honig bekommen.
Herzlichen Glückwunsch übrigens :o)

LG Inge

von IngeA am 12.01.2014

Antwort:

Honigverzehr und stillen

Honig ist eh nur ein Thema wenn er unerhitzt ist. Und dann eben nur für das Babys. Für dich selbst ist das egal. Also laß es dir schmecken. Genau wie all die anderen leckeren Sachen welche man jetzt wieder essen darf...

von Danyshope am 12.01.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Angst vor Ansteckung beim Stillen

Guten Morgen wünsche ich.. Ich bin total verzweifelt und weiss nicht was ich machen soll… Ich drehe mich im Kreis und komme nicht weiter. Folgende Situation. Ich habe Herpes Genitalis rezidivierend, das heißt 1-2 Schübe im Monat. Meine kleine Tochter kam 1 Monat ...

von Raupe2014 30.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

zittern beim einschlafen (beim stillen)

hallo herr dr. busse, mein sohn ist 6,5 monate, seit er etwa 4 monate alt ist, zittert er zeitweise mit kopf und armen, wenn er beim stillen einschläft, das ganze hört immer erst auf wenn ich ihn hochnehme, wenn ich ihn nur anspreche etc. scheint er einfach weiter zu ...

von valeriana 26.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Beikost + Stillen

Hallo mich würde mal interessieren ob der Essensplan von meinem Sohn ( ist am 22.6.13 geboren und bekommt seit dem 23.10.13 Beikost ( Mittagsmenü ) und seit dem 23.11.13 Nachmittags Obst ( Getreide ) so okay ist. Bekommt er genügend Milchzahlzeiten ? Also : ( Beikost bekommt ...

von Chris17 16.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Darf man beim Stillen ATB Doxycyclinum einnehmen?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 1 Jahr und 2 Monate alt und stille ihn 3 mal am Tag. Es wurden bei mir Chlamydien in den Lungen festgestellt. Meine Ärztin hat mir Doxyhexal 200mg verschrieben. Ich soll 1 Tbl jeden Tag (insgesamt 20 Tage) einnehmen. Ich hab mit ...

von EvaB76 26.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Stillen und beba AR Pre zufüttern?

Hallo, mein Sohn ist 7 Wochen alt und seit ca. 4 Wochen hat er Probleme mit dem Stuhl und spuckt Schwallartig. Da er auch fast 4 Wochen zu früh geboren wurde und trink schwach ist, pumpe ich ab und füttere diese Milch nachdem stillen per Flasche. Da er Gelbsucht hat und sehr ...

von Jenniferpia@web.de 19.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Nächtliches Stillen / Stillen mit Medikament

Hallo, ich habe einen 10 Monate alten Sohn.Zwei Sorgen habe ich in meinem Kopf.Er wird größtenteils noch gestillt, da er immer nur zwischen 30 und 60 Gramm (selbstgemachten) Brei ist.Feste Nahrung mit Stückchen mag er noch nicht. Zwieback oder ähnliches ist okay,das lutscht er ...

von Mäusel-Mami 06.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Kann ich trotz Antibiotika und Ausschlag beim Kind weiter stillen?

Hallo, ich muss seit einigen Tagen wegen einer Mandelentzündung Antibiotika nehmen (3x tägl. Amoxicillin 1000 mg). Ich stille meine 16-monatige Tochter noch abends und nachts. Sie hat nun leichten Ausschlag an den Beinen im Windelbereich bekommen (rote Stellen). Kann ich ...

von inselelfe 14.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Beikost + Stillen

Hallo ich habe mal eine Frage. Mein Sohn hat heute die 16 Woche vollendet. Ich stille ihn voll. Nun habe ich das Problem, dass ich von den Hormonen ( Flüssigkeitshaushalt ) einen ziemlichen Ausschlag am Hals habe der unangenehm juckt. Ich habe keine andere Wahl als ...

von Chris17 12.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Wie lange Stillen neben Beikost?

Hallo Dr. Busse, ich habe ein Frage die mir keine Ruhe lässt. Meine Tochter ist ein Frühchen. Sie ist in der 29. SW geboren. Entwickelt sich aber prächtig. Sie ist mittlereile 9 Monate alt, wäre aber korrigiert erst 6,5 Monate. Mit viel Mühe haben wir es geschafft, dass sie ...

von Mekmek 01.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

rote flecken nach dem stillen/zähne

hallo herr dr. busse, habe wieder mal eine - bzw. eigentlich 2 - fragen: mein sohn, 3,5 Monate, kriegt in letzter zeit beim stillen größere rote flecken im gesicht, die danach gleich wieder verschwinden. habe das bisher auf verstärkte durchblutung durch die anstrengung ...

von valeriana 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.