Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Frage zu Verhalten und Beikost

Guten Tag Dr. Busse,

Meine Tochter 9M. Schreit in letzter Zeit extrem viel. Mit Schreien meine ich kein weinen, sondern wirklich Schreilaute. Sehr laut und schrill. Das fängt schon morgens direkt nach dem Aufstehen an. Generell kommt sie mir unzufrieden vor.
Ich glaube sie mag es bei uns zuhause nicht, denn wir draußen sind ist sie immer relativ normal. Ich gehe oft raus mit ihr oder fahre mit Auto rum, das mag sie auch gerne.
Oft wacht sie morgens schon müde auf, aber einschlafen möchte sie nicht mehr. Die Nächte in den letzten Wochen sind auch sehr schlecht. Sie wacht öfter auf in der Nacht oder wälzt sich im Bett umher und findet in keinen festen Schlaf. Sie trinkt nachts auch oft noch 2-3 Flaschen Milch (nicht komplett leer) und hat jetzt öfters wieder Wachphasen von 1-2 Std. Könnte das mit der schlechten Laune zu tun haben?
Ich bin selber schon total genervt und fertig weil ich zu nichts komme. Spielen möchte sie auch nicht. Den Mittagschlaf macht sie meistens im Auto weil daheim kann ich sie kaum schlafen legen am Tage. Sie ist immer ganz zappelig und lässt sich nicht zur Ruhe bringen. Woran kann das liegen?
Sie ist generell kein leises Kind und sehr lebhaft, was auch gut so ist. Sie ist motorisch sehr weit entwickelt. Zieht sich schon lange an allem möglichen hoch und läuft dann dort entlang. Sie brabbelt ganz viel und kann schon Mama und Papa sagen. Sie ist sehr aufmerksam und nimmt alles wahr.
Dennoch spielt sie sehr ungern. Und das schon immer eigentlich. Ist das normal?! Sie nimmt das alles wahr, fasst es an, spielt kurz damit aber dann ist es ihr zu langweilig und sie zieht weiter.. Ich muss halt auch immer an ihrer Seite sein, sie schreit sonst.
Tut mir leid für den langen Text, versuche mich kurz zu halten.


Und mit der Beikost klappt es bei uns auch nicht so recht. Sie hatte lange kein Interesse am Essen und zwingen wollte ich sie nicht.
Sie schafft jetzt mittlerweile mittags ein halbes Glas Menü und den Rest des Tages bekommt sie nach Bedarf 1er Milch und zurzeit auch Wasser da sie etwas verschleimt ist(laut KiA)
Wie soll ich da weiter machen? Habe ihr jetzt paar Tage abends ein halbes Glas Milchbrei angeboten, aber eigentlich sollte sie doch mittags erst ein ganzes Glas schaffen bevor man mit dem nächsten Brei weiter macht oder?

Vielen Dank im Vorraus!

von Sunshinex am 23.08.2021, 10:48 Uhr

 

Antwort:

Frage zu Verhalten und Beikost

Liebe S.,
Babys dürfen schreien und sich damit auch bemerkbar machen. Und sie müssen auch nicht ständig gut drauf sein - was dann aber auch nicht Grund sein sollte für die Eltern, das um jeden Preis ändern zu wollen. Weniger ist mehr! Und Ihre Tochter ist gerade in einer raschen Entwicklungsphase, was anstrengend ist und auch zu Frust führt.......... Bleiben Sie bitte gelassen und hören auf, dann gleich mit unsinniger Flasche als "Tröster" zu reagieren oder gar zu meinen, Sie müssten Ihre Tochter damit ruhig stellen, indem Sie Auto fahren mit ihr. Ideal ist es, wenn sie im selben Raum wo Sie Ihre Arbeit machen, auf Ihrer Krabbeldecke oder im Laufstall sich beschäftigen darf. Reden Sie mit ihr, gehen immer wieder hin und geben ihr eine Anregung und eine Streicheleinheit,....... und gehen dann wieder an Ihre Arbeit - auch wenn Ihre Tochter dann mal schimpft. Langeweile ist wichtig, um zu lernen, wie man sich selber mit etwas beschäftigt und kreativ wird.
Mit dem Essen ist es genauso. Setzen Sie ihre Tochter zu allen Mahlzeiten an den Familientisch und bieten ihr da ihre Beikost, Fingerfood und etwas vom Familienessen an. Ohne Drängen und ohne sich Sorgen zu machen, wenn sie dann mal wenig oder gar nichts mag.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 23.08.2021

Antwort:

Frage zu Verhalten und Beikost

Hallo. Mit der Beikostmenge ist das so eine Sache. Manche Babys essen mehr, manche weniger. Meine Kleine ist jetzt 17 Monate. Sie hat nie ein ganzes Gläschen gegessen. Eher immer ein halbes oder weniger. Lg

von bina2020 am 23.08.2021

Antwort:

Frage zu Verhalten und Beikost

Danke Bina für deine Antwort.
Bei meiner kleinen ist es allerdings so, dass sie danach (nicht direkt, aber 30-60min später) nach der Milch verlangt. Was für mich bedeutet, sie ist vom Brei nicht satt geworden.

von Sunshinex am 23.08.2021

Antwort:

Frage zu Verhalten und Beikost

Vielen Dank für die ausführliche und hilfreiche Antwort, Herr Busse!
Ich werde nun versuchen gelassener mit Ihrem Schimpfen umzugehen und sie auch einfach mal machen lassen..
Sie haben mir sehr geholfen!
Liebe Grüße!

von Sunshinex am 23.08.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Beikost

Guten Tag Dr Busse Meine Tochter 7,5 Monate wird immernoch voll gestillt. Ich versuche nun seit gut 6 Wochen ihr den Gemüsebrei schmackhaft zu machen. Leider ohne Erfolg . Apfel und Banane möchte sie auch nicht. Ich bin mir nicht sicher ob ich mir langsam Gedanken zu den ...

von enne 18.08.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost Brot Sohn 8 Monate

Sehr geehrter Herr Busse, mein Sohn ist 8,5 Monate alt. Er bekommt morgens nach dem aufstehen eine Flasche 230ml pre milch, nach 3 bis 4 Stunden trinkt er noch eine Flasche mit 230ml. Gegen Mittag bekommt er ein Mittagsgläschen 190g und nachmittags ein Obst/Getreide Gläschen ...

von Canibu90 16.08.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost Einführung

Guten Morgen Dr, Busse, Mein Sohn ist 4,5 Monate alt. Wir haben vor fast zwei Wochen mit der Beikost angefangen. Erst Verschiedenes einzelnes Gemüse (Möhre, Pastinake,Kürbis,..) und jetzt gemischt mit Kartoffeln. Der kleine hat jeden Tag 2-3 mal Stuhlgang, etwas fester ...

von Magarida 06.08.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Verweigert Beikost und trinkt nur folgenahrung

Hallo mein kind ist fast ein jahr alt. Er ist motorisch verzögert entwickelt, momentan nur robben, kein krabbeln und kein sitzen. Wir gehen zur physio und sind häufig zur Kontrolle. Und im SpZ waren wir auch. Momentan macht er Fortschritte. Seit 2 Wochen verweigert er Beikost ...

von 2 sternchen 14.07.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Baby 8 Monate verweigert Beikost

Hallo, meine 8 monatige Tochter hat ab der 18. Woche normal beikost eingeführt bekommen. Sie war stets ein guter Esser. Seit knapp 3 Wochen verweigert sie jeglichen pikanten Brei vollständig, süßer Brei wird gelegentlich angenommen. Ob gekauft oder selbst gemacht, alles ...

von AT2020 12.07.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Verweigerung Pre und wenig Beikost

Sehr geehrter Herr Dr Busse! Meine Tochter 8,5 Monate alt, verweigert seit 1 Woche ihre Pre Nahrung. Ich habe nun schon ziemlich alles probiert über aus dem Becher reichen, anderer Sauger, andere Form, im Halbschlaf, andere Pre etc…. Leider ist sie kein guter, ...

von htc2003 05.07.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wie viel Flüssigkeit zusätzlich zur beikost?

Mein Sohn ist knapp 7 Monate und bekommt morgens und vormittags die Flasche a 235ml mittags nachmittags und abends bekommt er brei und immer zwischendurch und zu den Mahlzeiten Wasser, er schafft er höchstens 100ml Wasser am Tag. Wie viel Flüssigkeit benötigt er zusätzlich zu ...

von Lara1990 18.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost wird verweigert

Lieber Hr. Dr. Busse! Meine Tochter ist jetzt 7,5 Monate alt. Wir haben mit knapp 6 Monaten mit der Beikost gestartet ( BLW) , seit ca. 1 Monat bekommt sie 1x Tgl.auch noch Fleisch- oder Getreidebrei. Bis vor ein paar Tagen hat auch alles gut funktioniert. Unsere Tochter hat ...

von Melli98 26.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Stuhlfrequenz seit Beikosteinführung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Baby (6.5 Monate, 68cm, 7.8 kg) bekommt seit fast 1.5 Monaten Beikost (Mittagsbrei, Gemüse, Kartoffel, Fleisch/Fisch, seit gestern auch Milch-Getreide Abendbrei). Das Stuhlverhalten hat sich jedoch seit Beikostbeginn komplett geändert. ...

von Doudou2020 14.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Sehr geehrte Herr Dr. Busse, unser Sohn wird am 11.5 6 Monate alt, er bekommt seit ca 3 Wochen Beikost - wir sind ei Gemüse- Kartoffelbrei mittags angekomme. Ich möchte gerne mit einem vollwertigen Menü weiter vorangehen - er bekommt Gläschen. Meine Hebamme meinte ich sollte ...

von Evelina86 09.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.