Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Beikost und Verdauungsprobleme

Guten Abend Herr Doktor,

meine Tochter (voll gestillt) ist fast 7 Monate. Vor ca. einem Monat haben wir mit der Beikost begonnen. (Mittags Pastinaken). Seit dem hat sie extreme Probleme mit der Verdauung. Und hat Nachts vor Bauchschmerzen geschrien. Daraufhin haben wir 2 Wochen Pause gemacht. Jetzt haben wir wieder angefangen mit reinem Kürbis und es ist nach wie vor so, dass sie nicht alleine Stuhlgang machen kann. Unser Kinderarzt hat uns zu der "Fieberthermometer Methode" geraten, die ich nicht sonderlich gut finde geraten. Nun quält sie sich schon seit einem Monat damit. Heute riet uns der Kinderarzt zu Milchzucker. Da ich aber selber eine Laktoseintolleranz habe und die Schmerzen kenne bei Unverträglichkeit möchte ich darauf auch verzichten. Haben Sie vielleicht einen Rat für uns? Unsere Tochter hat sehr viel Freude am essen. Meinen Sie wir können auch bald mit der Einführung von Fleisch beginnen??

- Kümmelzäpfchen, Bauchmassage, Öl im Gemüsebrei, Tee haben wir alles erfolglos versucht.

Vielen Dank,

Freundliche Grüße

UmmSafiya

von UmmSafiya am 12.04.2010, 23:04 Uhr

 

Antwort:

Beikost und Verdauungsprobleme

Liebe U.,
dass es einige Zeit dauert bis sich der Darm an die neue ERnährung gewöhnt und dass es dabei auch ein wenig "Bäuchleinweh" gibt, ist normal. Keine Lösung ist es, ständig mit einem Gegenstand im After den Stuhl herauszulocken, denn so kann sich das ja nie selbständig einspielen. Warum Pastinaken und Kürbis und nicht die seit Jahrzehnten als erstes Gemüse bewährten Karotten? Außerdem dürfen Sie jetzt zusätzlich auch einen MIlchgetreidebrei am Abend einführen. Und haben Sie einfach ein wenig Geduld, das spielt sich ein.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.04.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Beikost- Reihenfolge?? gern auch an alle

Hallo. Mein Sohn (5 Monate alt) hat vor ca. 3 Wochen mit Beikost begonnen... Erst mit Karotte. Dann Karotte + Kartoffeln. Gestern hat er dann das erste Mal Karotte+Kartoffeln+Fleisch (alles von Hipp) gegessen. Mittlerweise bekommt er ein 190g Gläschen verputzt. Obwohl er ...

von Sammy79 09.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter ist jetzt schon 7,5 Monate alt. Ich versuche schon seit wochen sie an die Beikost heranzuführen. Sie verweigert die Nahrungsaufnahme, schließt den Mund, dreht den Kopf weg und wenn ich ihr (hab ich zwei Mal gemacht, wenn sie dann ...

von Isabelle1982 07.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, ich bin etwas verwirrt mein Sohn 5 Monate alt bekommt jetzt Gemüse/Fleischgläschen. Jetzt sollte ich langsam Anfangen ihm sein Abendfläschen mit einem Getreidebrei zuersetzen. Habe da einen gekauft wo aber die Zubereitung mit 100ml Vollmilch & 100ml Wasser erfolgen soll. ...

von bkcq 06.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Ab wann denn nun Beikost?

Lieber Dr. Busse, mein Sohn wird jetzt 5 Monate alt und wird voll gestillt. Bei meinem ersten Sohn (3) hieß es noch, Beikost ab dem 6. MOnat, jetzt sagen mir einige, dass neue Studien empfehelen vorher zu beginnen. Mein Sohn guckt immer ganz interessiert, wenn wir essen, ...

von ribanna2 19.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Stilldauer bei erhöhtem Allergierisiko - Beginn Beikost

Hallo, Dr. Busse, meine Tochter ist 18 Wochen alt und hat durch mich und meinen Mann (wir beide leiden an Heuschnupfen mit einer Kreuzallergie auf Steinfrüchte) ein erhöhtes Allergierisiko. Bislang stille ich meine Tochter voll. Nun lese ich, dass ab dem 6. Lebensmonat das ...

von Esme73 18.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Stuhlgang nach Einführung Beikost

Hallo, wir haben jetzt seit 2 Wochen mit Beikost begonnen. Und füttern derzeit Frühkarotten mit Kartoffeln mittags. Wie oft sollte meine Tochter jetzt Stuhlgang haben? Täglich, mehrmals täglich oder alle paar Tage? Und woran erkenne ich, dass der Stuhl möglicherweise zu ...

von biggi123 13.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost? Darf ich jetzt schon anfangen damit?

Hallo Dr.Busse, Ich habe ne frage mein Sohn ist 13 wochen und 5 tage alt. Er zahnt schon seit zwei wochen,oft beist er sich auf seine fingerchen so fest das sie richtig rot werden. Meine frage ist darf ich ihn schon beikost geben wenn ja mit was sollte ich anfangen. Er ...

von MiaundErik 10.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Ich war heute bei der Kinderärztin, die meinte, ich soll Anfang April mit Beikost beginnen. Mein Sohn wird zu diesem Zeitpunkt 5 Monate alt sein. Derzeit stille ich noch voll. Mein Sohn ist 4 Monate alt und hat in letzter Zeit fast nicht an Gewicht zugenommen (nur 300 g in 4 ...

von Fleur123 09.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Probleme bei der Einführung der Beikost

Meine Tochter Laura wird morgen 6 Monate alt. Vor ca. 4 Wochen habe ich begonnen, Laura mittags Karotte zu geben. Die erste Woche hat es ganz gut geklappt. Dann wollte ich weiter auf Karotten mit Kartoffeln umsteigen. Das hat sie total verweigert und nur den ...

von ni-colette 09.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Verdauungsprobleme, weicher Stuhl

Hallo! Mein Sohn (2 Jahre, 9 Monate) hatte vor 2 Jahren eine Infektion mit einem Rota-Virus (stationäre Infusionstherapie 5 Tage) und danach längere Zeit Probleme mit weichem Stuhlgang (gut 1 Jahr!). Zöliakie wurde ausgeschlossen, jedoch wurde eine erhöhte Anzahl schlechter ...

von astralgirl78 08.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verdauungsprobleme

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.