Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von HeidelbergerMama am 16.05.2004, 23:07 Uhr

Ziemlich am Ende mit den Nerven

Hallo!

Oh ich kann dich so gut verstehen. Hatte schon so oft Tage an denen ich gedacht habe, so jetzt reichts. Ich kann nicht mehr. Aber irgendwie ging es immer weiter. Tage an denen ich gedacht habe das schaffe ich nicht. Warum habe ich ein Kind das schon so viel durch machen mußte. Warum muss ich so viel durchmachen. Und ...warum verstehen mich die anderen Mütter nicht. Die mit ihren Kindern, die schon jammern, wenn sie einen Schnupfen haben. Sie können es einfach nicht verstehen. Ich sage mir aber immer wieder es gibt Mütter, die noch schlimmeres mit machen!!! Wir sind schon mit einem fast nicht mehr atmenden Luca ins Krankenhaus gerannt aber trotzdem gibt es Mütter, die es schlimmer getroffen hat. Deren Kinder täglich einen Atemstillstand haben, die täglich um das Leben ihres Kindes bangen. Natürlich ist das kein Trost für dich. Ich kann dir nur raten nimm dir einen Nachmittag in der Woche an dem du ins Schwimmbad und ins Solarium gehst. Oder nimm dir 100...200 Euro und geh in die Stadt einkaufen. Denk an nichts kauf dir was Schönes. Guck wirklich mehr auf das Positive in deinem Leben. Dein Mädchen ist bei dir! Das ist das Wichtigste. Lass mal alles stehen und liegen, bleib bis 10 mit deiner Maus im Bett, spielen, kuscheln, im Bett frühstücken. Gib deine Kinder übers Wochenende zu Oma und Opa und geh mit deinem Mann nach Paris auf Kurzurlaub???? Es gibt so viele Möglichkeiten mal abzuschalten. Was würdest du denn gerne tun????

LG Elke

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.