Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von flocke04 am 21.11.2003, 10:21 Uhr

Wie funktioniert die Blindenfrühförderung??

Hallo,

mich würde mal interessieren, wie bei einem 1-jährigen Blindenfrühförderung gemacht wird, ich kann mir da nichts drunter vorstellen. Wir überlegen, ob wir diese Förderung für unseren Sohn in Anspruch nehmen sollen.

Lieben Dank an alle, die darauf antworten...

Sandra

 
5 Antworten:

Re: Wie funktioniert die Blindenfrühförderung??

Antwort von Ellert am 21.11.2003, 17:13 Uhr

Hallo Sandra

bei mir kam die Frühförderung immer nach Hause
hatte tolle Spielideen dabei
und Sachen, mit denen ich Ellert fördern konnte.
Ellert ist aber nicht blind
er ist sehbehindert

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Ellert

Antwort von flocke04 am 22.11.2003, 14:22 Uhr

Hallo Dagmar,

danke für Deine Antwort. Wir wissen nicht, wieviel Sehvermögen unser Sohn hat, das Auge an sich ist in Ordnung, und als letztes sind die Sehbahnen gemessen worden, die Werte waren in Ordnung. Von daher bin ich auch so unschlüssig, ob ich die Förderung in Anspruch nehmen soll oder nicht. Da er nicht fixiert kann ich mir da kein Bild von machen, was die Frühförderung da mit ihm "anstellen" will.

Liebe Grüße

Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie funktioniert die Blindenfrühförderung??

Antwort von Sabrinau am 22.11.2003, 17:40 Uhr

Hallo Sandra,

dieses Nicht-fixieren-können kann auch mit einer Wahrnehmungsstörung zusammenhängen. Unser Sohn hat auch lange nicht fixieren können. Nach einer eingehenden Untersuchung der Augen - sogar unter Narkose - kamen die Ärzte zu dem Schluss, dass er sehen kann, aufgrund der Wahrnehmungsprobleme aber eben nicht so sieht wie wir. Hast du das mal abklären lassen? Wie alt ist denn dein Sohn?

Liebe Grüße,
Sabrina mit Jan

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie funktioniert die Blindenfrühförderung??

Antwort von Sabine11 am 24.11.2003, 11:00 Uhr

Hallo Sandra,

bei uns kam die Blindenfrühförderung auch ins Haus und hat ein paar Tests gemacht und ganz viele Tipps gegeben. Zum Beispiel schwarz-weiße Bettwäsche, Discokugel, große schwarze Bildkarten aufstellen, Sachen in Alufolie einpacken, Taschenlampe mit bunten Luftballons überziehen etc.
Als sich nach ein paar Wochen herausstellte, dass sie doch sehen konnte und nur Probleme mit den Augenmuskeln (also beim Fixieren) hatte, haben wir es wieder aufgehört. Die fehlende Fixierung kam also nicht von dem Sehnerv, sondern hatte etwas mit der Koordination zu tun und das hatte sich innerhalb von zwei Monaten gegeben. Ich bin überzeugt davon, dass diese kleinen Dinge ihr wirklich geholfen haben, die Sachen in die Wirklichkeit einzuordnen.
Ich würde es an Eurer Stelle ausprobieren, wenn Ihr nicht schon zu viele andere Termine habt. Ihr könnt es ja jederzeit wieder aufhören.
Viele Grüße
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sabrinau

Antwort von flocke04 am 26.11.2003, 13:24 Uhr

Hallo Sabrina,
unser Sohn ist jetzt gerade 1 Jahr alt geworden, und er hat BNS. Da gehört es ja wohl irgendwie dazu, dass er Probleme mit dem Fixieren hat. Das Auge an sich ist ja in Ordnung, beim letzten KH-Aufenthalt sind die Sehbahnen gemessen worden, und das war halt in Ordnung. Unser Hausarzt will jetzt noch den Bericht abwarten, ansonsten wollte er uns evtl. mal nach HH-Eppendorf schicken.

LG
Sandra mit Finn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.