Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Carmensmama am 30.11.2004, 13:47 Uhr

wie erklärt ihr das euren Kindern

Hallo Leute,

mein Sohn ist 1 1/2 Jahre und stark Entwicklungsverzögert. Ich bin sehr oft mit ihm unterwegs zur KG Voita oder zum Kinderarzt etc.
Meine Tochter ist 3 Jahre und versteht oft nicht, warum ihr Bruder manches nicht kann was andere Kinder in seinem Alter können oder warum er schon wieder Behandlungen bekommt und warum er bei der KG immer so weinen muß (sie denkt dann es tut ihm was weh und bittet uns dann damit aufzuhören). Oft kann ich meine Tochter wärend einer Behandlung zur Oma bringen aber das geht nicht immer und ich muß sie minehmen.
Was erzählt ihr denn so den Geschwistern oder wer kann mir einen Tipp geben?

Vielen Dank.
Grüße Gabi

 
2 Antworten:

Re: wie erklärt ihr das euren Kindern

Antwort von DickeMaus am 30.11.2004, 21:23 Uhr

Hallo, ich habe das Problem anders herum. Nicolas ist 5 und hat eine Hemiparese, Epilepsie, Wahrnehmungsstörung und was da so noch dazukommt. Alida ist 3 und ich schleppe sie auch entweder mit oder bringe sie wo unter. Sie macht im Moment nur Ärger, da sie Aufmerksamkeit sucht, macht wieder in die Hose und so.
Ich versuche ihr zu erklären, das Nicolas krank ist aber das ist schwer. Ich glaube bei der Oma abgeben löst das Problem nicht, da manche sich dann ausgegrenzt fühlen.
Wie wäre es, die Voijta Griffe mal bei deiner Tochter ausprobieren zu lassen?? Sie tun ja nicht weh, vielleicht versteht sie es dann, sprich doch mal mit deiner KG.
Ich denke du kannst nur versuchen zu erklären, soweit das geht.
Vielleicht können wir uns ein bißchen austauschen, wenn du willst. Meine Adresse ist hinterlegt.
Oder vielleicht hat noch jemand einen guten Rat.
Gruß Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie erklärt ihr das euren Kindern

Antwort von Ellert am 01.12.2004, 0:13 Uhr

Hallo Petra

wenn ich das so lese habe ich unheimliches Glück, dass meine 3 Töchter mit dem Anderssein des Bruders so wenig Probleme haben
im Gegenteil
wenn ich ihn mal in böder Laune schimpfe oder eben wie andere auch zur Rechenschaft ziehe bekomme ich dafür von den Großen gleich Bescheid gesagt-

Helfen tut nur absolute Ehrlichkeit zu sagen
den Bruder oder Deine Schwester hat dies oder jenes und darum muss man dies tun, um sie so gesund wie möglich zu bekommen, was leider nicht immer geht.
Wir haben 4 Kinder so dass sie einander immer haben auch wenn ich Ellert dann intensiv betreuen muss , Therapien machen etc aber sie sind so damit großgeworden und das Normal damit umgehen finde ich das Wichtigste
und andererseits auch für die gesunden
mal alleineZeit zu haben, was zu unternehmen....

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.