Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Carmensmama am 15.09.2004, 7:49 Uhr

wer hat auch Spastik u. Entwicklungsverzögerung bei seinem Kind

Hallo Leute,

ich melde mich mal wieder!
Jetzt habe ich das Ergebnis vom Entwicklungstest: sie haben meinen kleinen Sohn (16mon) auf 10 Monate gestuft und eine Spastik wird vermutet ebenso kann es nicht ausgeschlossen werden, daß in gewissen Bereichen ein defekt im Gehin da ist.

Außerdem hat er eine krumme Wirbelsäule und wir machen Voijta. Er macht aber überhaupt nicht mit und schreit nur.

Wer hat ähnliches erlebt und kann mir berichten?

Grüße Gabi

 
4 Antworten:

Re: wer hat auch Spastik u. Entwicklungsverzögerung bei seinem Kind

Antwort von Hasemann am 15.09.2004, 10:02 Uhr

Hallo Gabi,
ich kann dir aus Erfahrung mit Vojta-Gym. sagen, dass die meisten Kinder dabei schreien und sich evtl. versuchen zu wehren. Das Schreien hat meiner Meinung nach nichts mit Schmerzen zu tun, sondern das ist nur der Unmut, weil sie halt gerade keine Lust darauf haben. Und anstrengend ist es ja auch! Aber eben auch sehr effektiv.
Haltet durch und sprecht evtl. mit dem Threrapeuten, der kann euch auch beruhigen.
LG und viel Glück
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wer hat auch Spastik u. Entwicklungsverzögerung bei seinem Kind

Antwort von Xara am 15.09.2004, 10:58 Uhr

Unser Sohnemann hat auch eine Spastik rechts. Wir turnen seit er vier Wochen alt war nach Vojta. Am Anfang war das schon krass, so ein kleiner Mensch. Ich glaube selbst die Physiotherapeutin ist froh, das er nun etwas kompakter ist und man keine Angst mehr haben muss etwas kaputt zu machen. ;-)
Er schreit natürlich immer, aber nach der Therapie sieht man ganz deutlich wo die Muskeln gearbeitet haben ! Er schwitzt danach auch immer sehr, also muss er sich ja ganz schön angstrengt haben und bestimmt nicht nur beim Schreien. Ich denke es hat uns bis jetzt sehr viel gebracht. Er dreht den Kopf jetzt schön in beide Richtungen (Hatte bis zum 3. Monat immer seine Liebliongsseite)und versucht sich sogar schon an den Händen hochzuziehen.
Halte durch ! Es ist sicher hart, keine Frage, aber es bringt was. Ach und zum gar nicht mitmachen kann ich nur sagen, das sieht bei uns so aus. Er liegt da ich drücke die Punkte und er grinst mich an ! ;-) Das nenne ich dann Verweigerung !
Euch alles Gute,
Liebe Grüße aus Sachsen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Xara

Antwort von Carmensmama am 15.09.2004, 15:33 Uhr

Hallo Xara,

vielen Dank für die Antwort. Darf ich fragen wie sich bei Deinem Kind die Spastik äußert oder wie man erkennen kann, daß eine Spastik da ist?


Liebe Grüße Gabi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wer hat auch Spastik u. Entwicklungsverzögerung bei seinem Kind

Antwort von Sinan01 am 25.09.2004, 13:22 Uhr

Hallo Gabi,
ich bin Cindy und neu hier! Mein Sohn Patrick ist jetzt fast 3. Seit seinem 3.Lebenstag wissen wir, daß er eine starke Gehirnblutung hatte. Auf die Frage was das schlimmsten Falls für uns bedeuten kann, bekamen wir als Antwort: "Schlimmsten Falls? das er das nicht überlebt, wobei man nicht sagen kann, daß das der schlimmste Fall ist!" Patrick war ein Extremfrühchen und ist extrem zeitverzögert in seiner Entwicklung. Patty dreht sich jetzt seit kurzem - das ist alles! Er sitz nicht, läuft nicht, spricht nicht und hält auch seinen Kopf noch nicht. Aber: Patrick ist ein extrem glückliches und stets freundliches Kind. Er lacht, schekert und schwimmt gerne und ich glaube er versteht auch sehr viel, auch wenn er sich bisher nur mit einem JA äußern kann! Die Ärzte sagten, daß große Teile des Gehirns kaputt sind. Ich bin der Meinung die Hirnforschung steht immernoch am Anfang und das kindliche Gehirn ist extrem lern-und ausbaufähig. Laß Dich nicht verrückt machen, Euch steht noch alles offen! Und zu Vojta kann ich nur sagen, nach knapp 3 Jahren toleriert Patrick die Therapie einigermaßen - Also: es kommen auch andere Zeiten.
Liebe Grüße, Cindy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.