Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nicole243 am 06.08.2003, 22:49 Uhr

Sinusvenentrombose+Rezidiv des Pseudotumor cerebri

Hallo, mein Sohn 7 1/2 Jahre hat beide Krankheiten.wir lagen insgesamt fast 7 Wochen in der MHH Hannover.Er bekommt nun Diamox,Natriumcaraboinat und Eisen.Sein Hirndruck war bei 147.Bei der 2 LP war er wieder normal.Nun ist die Stauungspappille immer noch angestiegen und wir können jeden Tag damit rechnen wieder in die MHH zumüßen! :o(

Hat einer von Euch auch erfahrung damit???

MFG Nicole

 
2 Antworten:

Re: Sinusvenentrombose+Rezidiv des Pseudotumor cerebri

Antwort von nancy am 07.08.2003, 0:01 Uhr

hallo nicole,
ich komme aus aus der nähe von hannover,
erfahrungen habe ich leider nicht mit eurer erkrankung,aber es würde mich interressieren,warum ihr euch an die hochschule in hannover klammert.
laut meinem stand ist kinderneurochirurgisch die beste klinik in deutschland die uniklinik in würzburg.
hast du dort schon einmal dein kind vorgestellt?
liebe grüße nancy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sinusvenentrombose+Rezidiv des Pseudotumor cerebri

Antwort von Nicole243 am 07.08.2003, 9:08 Uhr

Hallo nancy, danke für Deine antwort.In Hannover sind die besten blutgeringungsspecialisten. Und angefangen hat es mit der Trombose deswegen MHH.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.