Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Leonie-Julianna am 01.03.2004, 16:43 Uhr

Samstag abend nach wetten dass ...

Hallo @ all
Also, was sich am Samstag bei uns zugetragen hat:
Wie es sich gehört, gehen unsere Kinder auch am Samstag 20:00 Uhr zu Bett, das ist natürlich nicht ganz die Wahrheit, war aber vorgestern so. Papili und ich, wir haben es uns gemütlich gemacht und wunderbar geschlafen *schäm
Den Schluß von wetten dass ... habe ich aber noch mitbekommen und dann wollten auch wir lieber im Bett schlafen. So machte ich meine Runde, erst unseren Großen nochmal zudecken und dann zu unserer Kleinen. Und was ich da vorgefunden habe, jagt mir jetzt noch die Schauer über den Rücken. Unsere Leonie lag regungslos in ihrem Bett, ihr Gesichtchen, Nase, Ohren, Augen, das Bettuch (schreibt man das jetzt mit 3mal t?) - alles voller Blut. Während mein Kopf fieberhaft suchte, wann und wie und wo Leonie sich hätte den Kopf stossen können, rief ich meinem Mann zu, er soll doch sofort den Notarzt anrufen. PANIK
Doch dann war die Ursache schnell gefunden. Leonie hat unterhalb vom Auge ein Blutschwämmchen. Dieses war in den letzten Tagen ziemlich angewachsen. Natürlich haben wir das auch schon einem Hautarzt vorgestellt. Eine OP kam nicht in Frage, also wurde diese Gefäßerweiterung mit flüssigem Stickstoff behandelt.
Und jetzt, jetzt war dieses Ding entweder aufgeplatzt oder Leonie hatte sich das selber irgendwie abgerissen und es blutete wie verrückt. Die Blutung war jedoch nicht zu stillen und so richtig hatten wir auch keine Idee, was wir denn auf die Wunde tun sollten. Mehr als eine Stilleinlage haben wir nicht gefunden. Wir waren wirklich ratlos und haben uns entschieden, doch mal zu schauen, wer in der Klinik Nachtdienst hat. Nachdem die Zuständigkeit: Kinderambulanz oder Notfall geklärt worden war, trafen wir auf eine Kinderärztin, sehr nett und sie kannte uns und Leonie - ich konnte mich irgendwie gar nicht an sie erinnern *Schulter zuckt
Hmm, 2 Ärzte und eine Schwester haben für Leonie eine Wundabdeckung gebastelt und dann durften wir wieder nach hause. Heute, am Montag haben wir noch mal unseren Hautarzt aufgesucht, denn so halb abgerissen kann es ja jetzt nicht bleiben.
Leonie`s Bett sah wirklich furchtbar aus, aber kleine Ursache, große Wirkung. Leonie findet es immer wieder klasse in der Kinderambulanz und lächelt einfach jeden an. Das ist eben ihr sonniges Gemüt. Wir Eltern haben also an diesem Samstag abend doch noch was erlebt.

Euch allen eine gute ruhige sorgenfreie Nacht
Liebe Grüße
Anne mit Leonie

 
5 Antworten:

P.S.

Antwort von leonie-julianna am 01.03.2004, 16:46 Uhr

übrigens am Freitag wird das Dingens nun doch unter Vollnarkose entfernt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: P.S.

Antwort von kindermotte am 01.03.2004, 19:13 Uhr

Hallo!
Unsere Leonie (3 Mon.) hat auch 2 Blutschwämmchen. Eines hinten am Kopf, das ist aber gaaaaanz klein, das andere am rechten Oberschenkel, das ist ziemlich groß und verändert sich auch. Ist ja echt furchtbar, was Euch da passiert ist. Hoffe nicht, das uns auch mal sowas passiert, denn der Kinderarzt meinte, das müsse vor dem 1. Geburtstag nicht behandelt werden...???

Lieben Gruß und TOI, TOI, TOI für die OP!!!!

Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: P.S.

Antwort von Anthony\'s Mommy am 02.03.2004, 9:58 Uhr

Hallo!!!

Ich glaube aus lauter PANIK wüßte ich garnet was ich machen würde.Anthony hat auch ein Blutschwämmchen auf der linken Kopfhälfte..und die Ärzte in Amerika (da ist er auch geboren) haben zu uns gesagt das es von alleine zurück geht. Es ist schon kleiner geworden.

LG

Elke & Anthony (09.09.2002)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Samstag abend nach wetten dass ...

Antwort von leonie-julianna am 02.03.2004, 12:44 Uhr

Grüß Euch,
uns hatte man auchh gesagt, dass es von allein weggeht. Aber jetzt hatte es sich entzündet, war daraufhin gewachsen ...
Im Gesicht bluten Wunden gern viel und in 5 Wochen wollen wir in Urlaub fliegen. Außerdem sieht es jetzt nicht nur richtig doof aus, es ist eine offene Wunde, also haben wir auch ein bissel auf Behandlung gedrängt. Entfernt und genäht heilt das ganze dann sicher auch viel schöner ab. Wenn schon eine Narbe im Mädchengesicht, dann wenigstens eine ordentliche.

Grüße
Anne mit Leonie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Samstag abend nach wetten dass ...

Antwort von Danismama am 04.03.2004, 15:43 Uhr

wo kommt ihr denn her? - Falls ihr aus Süddeutschland seid - es gibt in Freiburg eine spezielle Ambulanz für Blutschwämmchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.