Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von ~*mini*girl*~ am 19.10.2004, 8:49 Uhr

noch etwas vergessen.

Hallo,
was uns bei den ganzen Merkmalen stutzig macht, unsere Tochter zeigt (für uns jedensfalls momentan nicht erkennbar) keine Anzeichen einer geistigen Behinderung. Ist die immer deutlich erkennbar ausgeprägt? Sie kann sehr gut sprechen und das Sprachverständnis ist super gut.
Was ihr schwerfällt, ist zum Beispiel wenn die von der Frühförderung ihr aus Bauklötzen eine einfache Figur (Brücke,Viereck) vorlegen, kann sie diese trotz Vorlage nicht nachbauen. Und eben das malen, unsere ältere Tochter konnte in dem Alter schon wenigstens ein erkennbares Strickmännchen malen, oder eine Sonne. Das alles macht unsere mini nicht. Obwohl sie sehr gerne malt, und in ihren Bildern auch alles erkennt, nur wir erkennen nichts:-)
Gibt es auch Patienten bei denen diese Erkrankung schwächer ausgeprägt ist? Oder wo sie eben dadurch auch erst später diagnostiziert wird/wurde? Unsere Ärzte haben noch nie davon gesprochen, allerdings wohl über die Symptome, aber eine Zuordnung zu einem möglichen Syndrom ist nicht erwähnt worden.
Ein Mukoviszidose Test war negativ.
Die Nieren arbeiten anscheinend normal, sie hatte jetzt aber schon 2 mal eine akute Harnverhaltung, wurde in der Klinik behandelt.

Liebe Grüße Kerstin

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.