Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bubumama am 23.12.2004, 19:18 Uhr

nabelbruch - was nun?

hallo, unsere kleine hat seit neuestem einen nabelbruch. also der nabel steht so komisch raus. war anfangs nie der fall bei ihr.
hat jemand erfahrung damit? was wird da gemacht? operiert, wenn ja wie? oder kann man es so lassen?
wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen kann. danke und ein schönes fest schonmal.

 
6 Antworten:

Re: nabelbruch - was nun?

Antwort von IngeA am 23.12.2004, 20:55 Uhr

Hallo,

wie klein ist deine Kleine denn? Sowas verwächst sich bei den ganz Kleinen (bis ca. 2-3 Jahre) noch, ohne daß man was macht. Machen muß man was wenn sich was einklemmt oder wenn es halt bestehen bleibt. Ich hatte als Kind (10 Jahre) selbst ne Naberlbruch-OP. Das war nicht schlimm (obwohl ich ein totaler Wirbelwind war). Morgens rein, abends raus. Ich bin halt 2 Tage etwas gebückt gegangen, weil ich mich nicht richtig getraut hab mich gerade hinzustellen.

LG und frohe Weihnachten
Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nabelbruch - was nun?

Antwort von grandiosama am 23.12.2004, 21:10 Uhr

GEsa ist jetzt 2,5 Jahre und hat seit ihrer Geburt einen Nabelbruch.
Der Kia will noch ein Jahr abwarten und wenn sich bis dahin nix ändert wird es operiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nabelbruch - was nun?

Antwort von leonie-julianna am 25.12.2004, 21:21 Uhr

Hallo,

meine Leonie hat auch einen Nabelbruch. Festgestellt haben wir das, als sie ungefähr 4 Monate alt war. Der Kinderarzt meinte, mit der OP könne man warten, bis sie ein Jahr alt ist, wenn sie keine Probleme damit hat, dann sogar länger.
Leonie ist im Sommer ein Jahr alt geworten und der Nabelbruch ist noch immer nicht operiert - keine Probs

Grüße und alles Gute
Anne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nabelbruch - was nun?

Antwort von crisou am 26.12.2004, 16:17 Uhr

Hallo,

Julian hatte auch mit 3 - 4 Monaten damals einen Nabelbruch. Der Kinderarzt hat den Nabel wieder ins "Nabelloch" gedrückt und mit Pflaster fixiert. Er hatte gesagt, entweder es wächst so wieder fest oder später muss operiert werden, was aber meist nicht einmal sein muss denn es kann sich bis ins Vorschulalter alles von allein heilen.
Hoffe konnte etwas helfen.
Liebe grüße
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nabelbruch - was nun?

Antwort von AngelaD. am 26.12.2004, 19:34 Uhr

Hallo,

meine Große hatte so einen riesigen Nabelbruch, dass sie mit 8 Wochen schon operiert werden musste (stand etwas in Pflaumengrösse raus und es bestand die Gefahr, dass der Darm sich verklemmte).
Meine Kleine (5 Monate) hatte auch einen Nabelbruch, aber der war viel kleiner und der Arzt konnte ihn reindrücken und mit einem Nabelpflaster fixieren und seitdem ist es auch ok.

also operiert wird nur in ganz seltenen Fällen (meistens sind es wohl auch Frühchen, die so extreme Brüche haben). Normalerweise kann man warten bis das Kind 1-2 Jahre alt ist. Meistens verwächst es sich dann von alleine.

Aber ich würd es denn bei Gelegenheit mal dem kinderarzt zeigen.

Liebe grüsse
Angela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nabelbruch - was nun?

Antwort von Caroline2000 am 29.12.2004, 15:00 Uhr

bei meiner Kleinen wurde damals auch ein Nabelbruch festgestellt: der Kinderarzt meinte auch, das eine OP in dem Alter völlig unnötig wäre und hat das ganze mit einem Wattebausch und Pflaster festgeklebt. Fand ich super! Nach ca. 4-6 Wochen(ich habe das Pflaster bei jedem Waschen erneuert) war alles wieder völlig normal!!!

Hätte ich auf die Meinung unseres Ortophäden(der auch Chirug ist!!) gehört, dann hätte unsere Kleine SOFORT operiert werden müssen. Er wollte mir schon für den nächsten Tag einen OP Termin geben! Gut das ich nicht eingewilligt habe...
Bei dem Arzt waren wir auch nur zufällig, da genau in dieser Zeit die Hüfte per Ultraschall überprüft werden sollte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.