Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von max am 02.07.2004, 10:40 Uhr

mehrere Therapien gleichzeigig?

Lisa (5) braucht Ergo und Logopädie. Kann man beide Therapien nebeneinander machen oder kann man immer nur eine Therapie machen und wenn die abgeschlossen ist, fängt man eine andere Therapie an.

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, wurde mir aber jetzt gesagt.

Wie läuft das bei euch ab?

lg max

 
5 Antworten:

Re: machen wir auch

Antwort von kauko:-) am 02.07.2004, 10:41 Uhr

Lennart bekommt 1x die Woche Ergo und 2 x KG und wir warten auf einen Logoplatz.

LG Kauko

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mehrere Therapien gleichzeitig?

Antwort von ~*mini*girl*~ am 02.07.2004, 15:11 Uhr

Hallo,
also wir machen das auch...es geht leider auch überhaupt nicht anders, Pausen über längere Zeit, das hätte schon gravierende Folgen. Laura bekommt seit sie auf der Welt ist KG nach Bobath (inkl. Cranio, und früher castillo moralis) und als andere Therapie noch Atemgymnastik. Laura liebt ihre Therapeutinnen und freut sich jedesmal auf die Stunden. Und wenn es ihr mal nicht so gut geht, dann wird ganz sanft und ruhig geturnt/geschmust. Die Atemgymnastik ist unerlässlich, da Laura einen schweren komplexen Lungenschaden hat. Die Atemgymnastik ist ihr manchmal schon manchmal unangenehm, gerade jetzt nach dem Pneumothorax, aber eine Pause darf nicht sein. Sie versteht es noch nciht so ganz. Die meisten Stunden ist sie aber voller Freude dabei, sie liebt Seifenblasen:-)..die immer eine größere Rolle spielen.
Liebe Grüße Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mehrere Therapien gleichzeigig?

Antwort von marcimama am 02.07.2004, 18:46 Uhr

wir machen das auch. marcel hat logopädie, krankengymnastik und frühförderung gleichzeitig laufen. ich bin auch froh drum (auch wenn es natürlich manchmal stressig und angstrengend ist), denn ich sehe, was er dadurch für fortschritte macht. es sind halt einfach auch unterschiedliche bereiche, die alle gefördert werden sollten.

liebe grüße
andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mehrere Therapien gleichzeigig?

Antwort von DickeMaus am 02.07.2004, 20:56 Uhr

Hallo Max, diese Aussage kenne ich nicht, dann würden einige ja nie voran kommen. Sollte halt das Kind nicht belasten. Wir machen Montags Ergo, Dienstags therapeut. Reiten, Donnerstags Krankengym., Freitags im Kindergarten Tanztherapie und nachmittags Logopädin. Dazu alle 3 Wochen noch zum Osteopathen plus die ganzen "normalen" Arztbesuche.
Klappt ganz gut, manchmal merkt man das man mit anderen Aktivitäten etwas zurückstecken muß oder mal eine Woche Pause macht, wenn man nicht in Urlaub kommt. Aber anders könnten wir Nicolas gar nicht optimal fördern. Das alles braucht er eben und es zeigen sich auch Erfolge.
Aber muß jeder individuell für sein Kind entscheiden, manche sind auch einfacher zu überfordern. Wir sind es nie anders gewöhnt gewesen.
Liebe Grüße
Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Natürlich gleichzeitig

Antwort von Doreen 72 am 03.07.2004, 17:22 Uhr

Juliankriegt auchzweimal die Woche Ergo und einmal Logo. Dazu ist er nochzweimal die Woche inder Frühförderung. So hat er jeden Tag was anders zu tun und freut sich jedes Mal darauf. Zwei Therapien an einem Tag würde ich natürlich nicht machen, aber das kann man ja so aufteilen, das das nicht gleichzeitig läuft.

Du kannst ja nicht erst das eine therapieren und dann irgendwann die andere Geschichte. Meistens dauern solche Therapien eine lange Zeit, wir sind inzwischen 2 Jahre dabei und ein ENde ist nicht abzusehene.

LG Doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.