Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von moon* am 26.11.2007, 20:50 Uhr

MRSA

Kennt sich jemand damit aus?

 
9 Antworten:

Re: MRSA

Antwort von einstein-mama am 26.11.2007, 21:05 Uhr

Was willst Du denn wissen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MRSA

Antwort von moon* am 26.11.2007, 21:39 Uhr

Hauptsächlich wie man einen Säugling ohne Antibiotika behandeln kann und wie ansteckend es nun wirklich ist.
Demnächst findet ein Familientreffen statt mit zahlreichen Kindern. Der Kia meinte nur, daß man verschieden Wickelkommoden benutzen sollte. Der Orthopäde hingegen hat die ganze Praxis wegen uns abgedeckt und anschließend voll desinfiziert.

Wie sind deine Erfahrungen damit?

LG
moon*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ähm?!

Antwort von feeli78 am 26.11.2007, 22:03 Uhr

säugling mit MRSA??? wenn ja ---> gehört auf ne säuglingsintensivstation und antibiotikum ist ein MUSS...

grübel...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da schließe ich mich feeli absolut an

Antwort von einstein-mama am 27.11.2007, 9:25 Uhr

Familienfeier ausgeschlossen und ohne AB geht es nicht.

Wie wurde der MRSA herausgefunden?
Was hat das Kind für Symptome?

Und warum bist Du nicht in der Klinik mit dem Kind?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

MRSA

Antwort von mmh am 27.11.2007, 13:32 Uhr

Was ist das denn überhaupt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MRSA

Antwort von kropow am 27.11.2007, 13:40 Uhr

Multi Resistenter Staphylokokkus Aureus


und ein antibiotikum ist MUSS!!!!!

Ich arbeite in der Pflege und wir vermummen uns komplett, wenn wir zu einem MRSA Patienten müssen. Haarschutz, Kittel, Handschuhe, Mundschutz und Fußschutz!!
Familienfeier ade würde ich erst mal sagen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MRSA

Antwort von einstein-mama am 27.11.2007, 16:20 Uhr

Kommt auch drauf an WO sich der Keim ausgebreitet hat. Behandelt werden muß er.

Ich versteh die ganze Geschichte eh nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MRSA

Antwort von moon* am 27.11.2007, 20:53 Uhr

Hallo,

wußte nicht, daß ich so eine Diskussion auslöse.
Den MRSA haben wir von der Säuglingsintensivstation, aber er ist nicht daran erkrankt, sondern nur besiedelt.
Die sagten, daß es mit der Zeit von allein weggeht. Ich wollte nur alternative Behandlungsmethoden (Kräuterbad, etc.) erfragen.

LG
moon*

PS: Der MRSA ist noch unser geringstes Problem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MRSA

Antwort von samema77 am 30.11.2007, 0:21 Uhr

Hallo,

Ist es wirklich MRSA oder "nur" ein verwandter Keim?
David hatte sich auf der Intensivstation
Extended Spectrum β-Lactamasen (ESBL) geholt, und wurde dann nur für die Zeit die er noch auf der Frühchenstation liegen mußte in Quarantäne. Er hatte dann mit seinem "Kumpel" von der Intensiv ein 2 Bett Zimmer ;O)
Wir mußten nichts beachten, wenn wir nachhause gegangen sind, da durch den täglichen umgang die Bakterien schnell überdeckt werden. Man muß eben nur beim Arzt bescheid sagen, da es für alte oder sehr geschwächte Menschen gefährlich werden kann.
Du kannst beruhigt auf die Feier gehen, solange da kein Schwerkranker dabei ist, dann wäre vorsicht geboten.
Wir haben 2 mal einen Krankenwagen lahm gelegt, einmal haben wir vergessen es vorher zu sagen, und einmal war kein anderer frei ;O)
Am 30.10. wurde er damit entlassen, und am 18.12. wurde er schon negativ getestet. Es hat sich also ganz schnell von alleine geregelt.
Fallst Du noch fragen hast, meld Dich ruhig bei mir, vielleicht kann ich Dir noch weiter helfen.
Mach Dich bitte nicht verrückt.
Lg
Alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.