Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von phifeha am 20.09.2009, 19:55 Uhr

Kurhaus gefällt mir jetzt schon nicht :o(

Hallo,
es steht ja schon im Betreff. Seid einigen Tagen weiss ich wo meine Töchter und ich zur MuKiKur hinsollen.
Da das Haus nur eine gute Stunde von uns entfernt ist, sind wir heute mal dorthin gefahren. Wir wollten einfach mal sehen, wo es uns hinverschlägt.
Ich muss sagen, es gefiel mir schon von aussen her nicht. Wir sind ums Haus rum, um erstmal den Eingang zu finden. Dann fanden wir etwas, das uns eher wie ein Nebeneingang erschien, aber es gab nur diesen einen Eingang.
Um in das Haus rein zu kommen, muss man ca. 15 Treppenstufen mit Buggy bewältigen!!!! Das finde ich schon doof, denn wenn ich dann immer hoch und runter hiefen muss, das ist doch ein Unding!
Des weiteren fanden wir keine Ansprechpersonen dort. Wir konnten einfach so ins Haus und uns frei bewegen. Es gibt dort zwei Gebäude, die miteinander innen verbunden sind. Kein Empfang, kein Büro, nichts, wo jemand vom Haus zu finden gewesen wäre. Statt dessen am Büro eine Nachricht, das man den Notdienst über xyz-Nummer erreichen kann.

Meine Kids mussten zur Toilette. also machten wir es uns zur Aufgabe diese zu finden.
Eine war im unteren Bereich zu finden, doch diese war verschlossen. Dann sind wir auf die Zimmerflure gegangen. Aber von 5 Zimmerfluren war nur ein Flur mit EINER Toilette bestückt. Behindertengerecht ist was anderes, dort könnte ich immer nur ohne Kids rein, die müssten draussen warten.:o(

Dann fanden wir endlich eine Mutter mit Kind. Diese konnte uns über das Haus überhaupt keine Auskunft geben :o(
Wir befanden uns im Speisesaal. Dort integriert gibt es dann eine Gemeinschaftsküche mit Mikrowelle. Prima....nur ein Problem, wenn ich nachts eine Flasche aus dem Kühlschrank brauche und dann sogar noch warm machen muss, habe ich ganz galant Pech, denn der Speisesaal wird über nachts geschlossen und nur durch diesen kommt man in diese Küche rein :o(

Auf den Zimmerfluren gibt es sogenannte Teeküchen, die verdienen diesen Namen gar nicht. Es ist ein Waschbecken, bestückt mit einer Kaffeemaschine und einem Wasserkocher, nicht mal ein Kühlschrank vorhanden. Dort ist also auch Essig mit Milch aufbewahren und erwärmen.

Dann trafen wir eine andere Mutter. Diese erzählte uns dann zwischen Tür und Angel, das der Buggy bitte nicht im Haus gefahren werden dürfe.....Das wäre schon das nä Problem.....Ich kann diese weiten Wege nicht immer Zoé durch die Gegend tragen!!!!
Es gibt EINE WaMa und einen Trockner fürs ganze Haus. Das erscheint mir sehr wenig, wenn zu unserer Zeit um die 20 Damen plus Kids da sein sollen. Und das in einer Winter/Regenzeit!
von einem Bügelbrett oder Bügeleisen wusste niemand was.

Auf jedem Flur gibt es eine Art Tagesraum. Der ist mit ca. 20 m² etwas klein und auch sehr kark eingerichtet. Nicht wirklich etwas zum wohlfühlen.

Auch Spielzimmer oder ähnliches gibt es am WE nicht. Alles ist zugesperrt. Auch die Bibliothek und so weiter!
Es gibt somit am WE ein Spielplatz aussen, wo ich mir aber denke, das der im November/Dezember wohl eher weniger zu besuchen ist ( halt je nach Wetterlage).
Ein hauseigenes Schwimmbad gibt es auch, da hing aber gerade ein Zettel dran, das es auf unbestimmte Zeit nicht zu nutzen sei wegen Wartungsarbeiten.

Leute, weder das Kurhaus, in dem am WE wirklich niemand vor Ort ist vom Personal, ausser der Küche noch die Umgebung sagt mir zu.
Ich muss 3 Wochen Kur machen, in der ich mal wieder zu Kräften komme. Aber die Chance sehe ich hier irgendwie nicht.

Was meint ihr?

Kann ich mich an die Caritas wenden ( über die ich die Kur beantragt habe), ob ich auch in ein anderes Haus kann, oder geht das wohl nicht?

Wenn es nicht gehen würde, würde ich sie lieber nicht antreten, ich muss mich doch wohlfühlen können...oder wie seht ihr das?????

Danke für eure Antworten!

lg phi

 
12 Antworten:

Re:hast pn

Antwort von goldfield73 am 20.09.2009, 20:30 Uhr

x

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurhaus gefällt mir jetzt schon nicht :o(

Antwort von sisiro am 20.09.2009, 20:31 Uhr

Liebe Phi,

ich war bereits fünfmal zur MuKi-Kur und kann sicher einiges dazu sagen.

Übers Wochenende ist die Rezeption (oder wie immer es sich nennt) nie besetzt. Es muss aber eine Schwester geben, die den ganzen Tag und die Nacht erreichbar ist. Vielleicht war sie nicht zu sehen, aber für Notfälle muss immer jemand vom med. Personal im Haus sein. Außerdem kommt dann für kurze Sprechzeiten von ca. 1 Stunde ein Dr. am Vormittag und am Nachmittag. Das kannst du aber per Telefon nochmal erfragen in dem Haus.

Die Fläschen hat auch diese Nachtschwester für die Kinder warm gemacht. Ein kurzer Anruf und sie hat was gebracht bzw. Deine eigene Flasche warm gemacht.

Teeküchen kenne ich mit Wasserkocher, Kaffeemaschine, kleinem Geschirrschrank und Kühlschrank. Allerdings waren die Häuser, die ich besucht habe, größer. Ein Kühlschrank sollte Euch unbedingt außerhalb der Essenszeiten zur Verfügung stehen, denn Kinder halten sich ja nicht unbedingt an die Essenszeiten oder können bei dem Lärm im Speisesaal nicht essen. Auch das läßt sich durch einen Anruf im Haus klären.

Waschmaschine und Trockner in einfacher Ausfertigung ist wohl Erfahrungssache. Viele Mütter waschen dort auch nicht gerne und nehmen lieber mehr Zeugs mit. Meist existiert ein Plan, wo man sich einträgt.

Der Buggy darf bei körperbehinderten Kindern (wie Zoe) sicherlich auch im Haus gefahren werden. Sollte halt nicht für alle sein, deshalb gilt ersteinmal ein Verbot. Auf Nachfrage geht es sicher für Euch dann doch.

Das Haus sollte natürlich nicht für jedermann offen stehen! Das würde ich auch erfragen.

Als Spielzimmer waren bei uns in allen Kuren immer die Räumlichkeiten des Kiga gedacht. Zum WE war dann immer eine oder mehrere Gruppen offen, so dass man dort mit den Kindern spielen konnte.

Alles in einem ist der Nov/Dez immer eine ungünstige Zeit, um zur Kur zu fahren. Ich fahre immer April/Mai oder September. Dein eigenes Wohlbefinden hängt ja auch von dem Wetter ab. Die tristen Monate würde ich für so ein Vorhaben nicht unbedingt wählen.

Du kannst ja nachfragen, ob Du ein anderes Heim wählen kannst. Ansonsten bist Du einfach krank zum Kurbeginn. Dann suchst Du Dir ein anderes Heim. Die Zusage für die Kur gilt für 6 Monate. Also solltest Du so schnell wie möglich ein anderes Kurheim aussuchen udn dann buchen.

Wenn Du magst, schreibe doch einmal Dein Bundesland. Vielleicht kann ich Dir von meinen Heimen was empfehlen. Von 5 Kuren waren 2 ein Reinfall, die anderen waren schön.

Alles Liebe und schönen Restsonntag.

Gruß
Sisiro

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:hast pn

Antwort von phifeha am 20.09.2009, 20:33 Uhr

du auch.

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurhaus gefällt mir jetzt schon nicht :o(

Antwort von lovemoni am 20.09.2009, 20:39 Uhr

Hi Phi!

Ruf bei deiner KK an und beantrage eine umverlegung in eine andere klinik, die eurer Problematik entspricht!
Mit einem behinderten Kind in eine nicht behindertengerechte einrichtung geschickt zu werden ist ein unding.
unter http://www.mutterkind-kur.de bekommst du viele hilfreiche tips und erfahrungsberichte zu den kliniken!

LG

Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurhaus gefällt mir jetzt schon nicht :o(

Antwort von phifeha am 20.09.2009, 20:41 Uhr

Danke für die Auskunft Sisro.

also wir wohnen im Sauerland, sprich in NRW.

Ich würde auch bis nach Bayern oder auch an die See fahren.

Diese sogenannten Teeküchen, die waren wirklich so ein Spülschrank, wie man ihn von den Omas noch kennt. Mit der beschriebenen Ausstattung.
Wenn ich nachts darauf warten soll, bis eine Nachtschwester die Flasche bringt, dann hat Zoé sich und das ganze Haus wachgebrüllt, das kennen wir schon von den KH her. Bis die mal in die Gänge kamen und die Flasche warm hatten, war es schon vorbei.
Zum Schluss hatte ich im KH die Flaschen immer selbst zubereitet im Elternraum, das ging gut, war genauso schnell wie zu Hause!

Warum aber kann man dieses Haus nur über soviel Treppenstufen erreichen, das darf doch nicht sein, wenn es behindertengerecht sein soll???

Das nicht immer gerade jemand am Empfang sitzt, das ist mir schon irgendwie klar, aber andererseits bin ich dort ja nicht im Urlaub sondern zur Kur mit diversen Krankheiten. Finde es etwas mager, wenn dann niemand sofort greifbar ist.

Die Gruppen für die Kids sind wie gesagt geschlossen am WE. Das finde ich schon doof, wollte ich doch nicht immens viel an Spiel und Malzeug noch mitschleppen.

Nahrung muss ich schon für Zoé selber mitbringen, weil man dort davon ausgeht, das zumindestens Mittagsgläschen ( schon für mich privat schwer zu bekommen) für sie ein Beschaffungsproblem darstellt. Ich hatte ja schon ein Gespräch, da hies es, ich solle mal für einige Tage was mitbringen und dann sehe man weiter.
Aber ich habe ja schon gesagt, das die wenigen Dinge schwer zu besorgen sind, und ihr genau gesagt, WAS das im einzelnen ist, damit man es doch rechtzeitig beschaffen könne. Ich glaube, denen ist nicht bewusst, das Zoé NICHTS vom Tisch mitisst. *heul*

Ich fühle mich irgendwie doof. Am Telefon das Gespräch verlief schon ziemlich übel.

die nä echten Einkaufsläden sind eigentlich zu Fuss nur schwer zu erreichen, würde einen halben Tagesmarsch bedeuten, ein Auto nehme ich nicht mit.

Das ich zu dieser Jahreszeit kure, hat damit zu tun, das es mir nur so angeboten wurde *heul*

Ich bin da nicht firm drinnen und fühle mich irgendwie missverstanden!

Es wird wohl darauf hinauslaufen, das ich morgen nochmal bei der Caritas anrufe und um Klärungsbedarf bitte!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habe ganz vergessen....

Antwort von phifeha am 20.09.2009, 20:43 Uhr

Die Fahrstühle sind arrig eng, da bekommt man Platzangst, wenn man mit Buggy Kind und vielleicht noch ein oder zwei Personen fährt....

danke für den link, schaue da mal sofort rein...

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo ist denn Dein Sohn in der Zeit?

Antwort von Kaktusblüte am 20.09.2009, 21:45 Uhr

Warum kommt der nicht mit?
Und ich drücke die Daumen, dass sich eine Lösung findet *drück*

LG
Blüte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo ist denn Dein Sohn in der Zeit?

Antwort von phifeha am 20.09.2009, 21:53 Uhr

Mein Sohn macht "Männerwochen" mit meinem Mann zu hause. Er muss unbedingt schulisch schauen, auf dem Laufendem zu bleiben. da das Haus, in das ich hin soll, nur eine Stunde Tgl Hausaufgabenbetreuung macht, ist das zu wenig für mein Sohn. So verliert er zu schnell den Anschluss.

Hannah nehme ich mit, weil es bei ihr keine Probleme bereitet, sie macht gerne Schularbeiten und arbeitet auch zu hause immer gerne schon "vor" obwohl sie das ja nicht soll.

Mein Sohn ist da eher träge eingestellt und somit funktioniert das so nicht ganz. Er muss sich ja für die nä Schulform "qualifizieren" wenn er nicht auf die Hauptschule gehen mag.

Ausserdem sind Oma und Opa vor Ort, die die Zeit meiner Abwesenheit und die Arbeitszeit von meinem Mann auffangen.

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo ist denn Dein Sohn in der Zeit?

Antwort von Minimaxi am 21.09.2009, 8:20 Uhr

Meinst du Berla? Da war ich vor Jahren mal.
Gruß Minimaxi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo ist denn Dein Sohn in der Zeit?

Antwort von phifeha am 21.09.2009, 9:20 Uhr

Ich war nun bei der Caritas. Dort habe ich meine Sorgen vorgetragen. Die Dame hatte für mich nur gute Worte und sofort in Borkum Kühlungsborn in einem Kurhaus angefragt.
http://mutter-kind-klinik-ostsee.de/html/kuehlungsborn-kur/wohnen.html
Nun warte ich heute auf einen Rückruf von dem Kurhaus. Ein Termin wäre dort schon zum 20.10. frei und das würde bedeuten, das Hannah nur 2 Wochen nicht zur Schule gehen würde. Ausserdem hat mein Mann dann Urlaub und würde dann auch für 2 oder 3 Tage dort bleiben, nicht zuletzt deswegen, weil wir in Rostock eh Verwandte wohnen haben.
Das Haus wurde erst ein halbes Jahr lang renoviert und auf den neusten Stand gebracht und ist seid diesen Jahres Juli wieder in Betrieb.

bitte bitte drückt mir die Daumen, das sie uns dort nehmen ( wegen Zoé).

Ich bin total aufgeregt!

ps. es war nicht berla sondern Kurhaus Schanzenberg, aber das ist nun Geschichte!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo ist denn Dein Sohn in der Zeit?

Antwort von Corsa1981 am 21.09.2009, 15:55 Uhr

huhu

na dann drück ich dir mal die daumen und gib mal bescheid obs geklappt hat ja ?

liebe grüsse corsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo ist denn Dein Sohn in der Zeit?

Antwort von Merle63 am 21.09.2009, 17:59 Uhr

Drücke dir auch die Daumen. Traue deinem Gefühl, eine Kur in unangenehmer Atmosphäre bringt ja wirklich nichts, dann kannst du auch gleich zu Hause bleiben.

LG Merle & Co.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.