Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von caaaro am 13.02.2004, 21:09 Uhr

Ich glaube, ich habe einen Tip ;-)

Hallo, Marion - diese Probleme hatten wir mit unserem Max (3,5 Jahre) auch. An einem Wochenende waren wir sogar im Krankenhaus beim Notdienst, weil er nur noch "A-A" weinte und nichts kam. Der Kinderarzt hat uns damals "Lactulose AL Sirup" erordnet. Das ist im Grunde genommen nichts anderes als Milchzucker - nur in konzentrierter Form.

Dadurch wird der Stuhl weicher, ohne das der Darm denkt, er müsse nicht mehr arbeiten. Also: kein Abführmittel!!!

Unser Kinderarzt sagte damals, es sei wichtig, daß Max nicht immer Schmerzen beim großen Geschäft hat. Sonst denkt er, ohne Schmerzen geht es nicht und versucht, sein Häufchen zu unterdrücken.

Wir gaben ca. 3 Wochen Lactulose und haben es dann langsam ausgeschlichen. Laß Dich doch mal beraten beim Arzt. ´Keine Angst, es ist KEIN Medikament - es macht den Stuhl eben nur ein wenig weicher.

Hoffe, daß ich Dir und Deinem Zwerg weiterhelfen konnte. Schönen Abend, Janine

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.