Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DianaP am 17.05.2003, 22:37 Uhr

Hormonbehandlung bei meinem Kleinen - wer kennt sich aus ?

Hallo Bianca,

das Problem haben wir auch - nur ist unser "Kleiner am 27.54. zwei Jahre geworden. Die Kinderärztin wartet noch bis zum Herbst, wenn dann die Hoden nicht permanent unten sind, verschreibt sie auch ne Hormonterapie (Wird als Nasenspray verabreicht).

Ich habe mit einer Homöopathin gesprochen, die sagte, dass eine Behandlung langwierig sein kann ( so viel Zeit habe ich nicht mehr...) oder ich soll mit einem Ostheopathen sprechen.
Nachdem ich mehrere Artikel zu unserem leidigen Thema gelesen habe, bin ich zu einem Ostheopathen gefahren. Die Behandlung dauerte ca. 40 min und tat nicht weh. Mit der Behandlung wird versucht, das umliegende Gewebe zu lockern um so die Spannung zu lindern.
Unser kleiner Matz hat Pendelhoden - der rechte ist fast nie da, der linke immer mal ...
Nach der Behandlung war es deutlich besser, ein zweiter Termin steht nach 4 Wochen an.
Bezahlt habe ich 56 Euro, die Kasse (AOK) übernimmt leider nix.
Nu warte ich ab, was nach der 2. bahzndlung passiert.
Ich kenne aber auch einen Professor für TCM, den werde ich auch noch um Rat fragen.

Vielleicht konnte ich Dir etwas weiterhelfen.
Tschau Diana

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.