Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Siebenstein0_4- am 13.02.2004, 19:26 Uhr

hilfe -verstopfung- was nun??

Hallo,
das Problem kenne ich. Mein älterer Sohn hatte diese Verdauungsstörung auch! Es war sehr schwer in den Griff zu bekommen, aber mit viel Geduld hat es geklappt!
Zuerst mal ist der Vorschlag von Jill2002 sehr gut! Es muß zwar nicht zwingend Distelöl sein, aber Öl an sich ist immer gut, als alternative geht auch Butter, ist aber nicht ganz so wirkungsvoll! Dann gibt es in Apotheken oder Drogeriemärkten Milchzucker, der in die Getränke gerührt werden kann und nur süß, aber ansonsten ziemlich geschmacksneutral ist! Was ist mit Vollkornprodukten oder Joghurts, die probiotische Kulturen enthalten (gibt es auch als Frucht- oder Trinkjoghurts)? Stuhlauflockernde Säfte für Babys sind zwar teuer, aber auch sehr gut! Trockenobst kommt wahrscheinlich ja nicht in Frage?
Bauchmassagen sind auch sehr wirksam (mit der Hand kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn rund um den Bauchnabel ausführen, dabei ganz leicht Druck ausüben). Sie sollten 2-3 mal am Tag ausgeführt werden! Viel Bewegung ist ebenfalls wichtig, ebenso wie viel Flüssigkeit!
Sollte alles nichts helfen, gibt es auch Abführ-Säfte speziell für Kinder. Da sollte man aber nochmal den Arzt fragen! Im Notfall, wenn gar nichts hilft, würde ich mir aber auch noch mal die Meinung eines anderen Arztes einholen!
Alles Gute und Liebe Grüße!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.