Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ellert am 22.06.2003, 14:58 Uhr

Hilfe - UMZUG - Ihr macht mir ja Mut...

hallo Ihr

nun mach ich nochmals ein eigenes Posting auf
denn was ich da von Euch lese versetzt mich in tiefsten Frust.

Wir wohnen hier im Odenwald in einem kuscheligen Doppelhaushälftechen zur Mite für 680 Euro, mit Garten, 4 Kindergärten zur Auswahl und auf den Behörden, na abgesehen vom Üblichen dass die nie zuständig sind etc auch keine Probleme.

Berlin dagegen scheint eine Riesenstadt zu sein, in der es nichts gibt von dem was Menschen brauchen.

Ich such auch keinen Kitaplatz,
lediglich eine gute Schule für Ellert und für meine Große, die hat ADS.
Und da dachte ich Berlin bietet alle Möglichkeiten, war das falsch gedacht ???

Martins Dienststelle ist LICHTERFELDE
das muss im Südwesten sein,
nur wie gesagt ich habe keine Ahnungen von Einzugsgebieten und Wohngegenden,
ich will in kein Ausländergebiet
de Erfahrung hier mit den Russlanddeutschen hat mir gereicht
oder in eine Plattenbaugegend,
ich suche ein Häuschen zur Miete und keine Wohnung, meine Kids sind den Platz und die Freiheit gewohnt.

Und Schulsystem, warum ist das im Osten schlechter ?
Und Berlin an sich, die sind doch nicht ungebildeter als andere
klar wir hier im Süden haben diese Zentralabisache, aber macht das so einen Unterschied ?

Und dann hoffte ich auch eher auf freie Schule, Montessori und sowas,
nichts da ???
Ellert hat einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz,
Neele mit drei auch,
hier kann man das einklagen, in Berlin nicht ???

Wenn ich Euch so lese
werde ich im Süden wohl alleine bleiben und Martin in Berlin lassen....

dagmar

 
6 Antworten:

Re: Hilfe - UMZUG - Ihr macht mir ja Mut...

Antwort von Minerva am 22.06.2003, 15:41 Uhr

Ja nun - es muss dir doch klar sein, dass du ein "Dorf" im Odenwald nicht mit einer Großstadt (einer großen, großen Großstadt) vergleichen kannst ...

Wäre ich du, dann würde ich mit meinem Mann an einem Wochende da hoch fahren und mir das ganze live betrachten. In den Schaufenstern von Banken kannst du erahnen, was Häuser kosten und du kannst dir Tageszeitungen besorgen und dich über Mieten informieren.

Minerva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

in einem Dorf wohne ich hier nicht...

Antwort von Ellert am 22.06.2003, 18:31 Uhr

... wir haben Gymnasium, Realschule etc
10.000 Einwohner.

Nur bin ich von der Annahme ausgegangen
in einer großen Stadt ist es besser und nicht schlechter
gerade was Ärzte, Kindergarten und Schulauswahn anbelangt

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na klar gibts hier viele Schulen,

Antwort von tobiasmum am 22.06.2003, 18:37 Uhr

von Waldorfschule,über ganz normale Schulen

Google doch einfach mal ein bißchen,aber was sollen wir dir raten?

Du mußt mal nach Berlin fahren,und dich für eine Ecke entscheiden.

Berlin ist ja sooooooooo groß
Ärzte gibt es auch in Massen ebenso wie Kindergärten

Würde mal nach hausangeboten

www.imobilienscout24.de schauen und sie mir anschauen.

Aber in Berlin sind Häuser nicht gerade billig.

Wünsche dir viel Glück

Achso schau mal hier

www.berlin.de
www.berlin-online.de

gruß
yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe - UMZUG - Ihr macht mir ja Mut...

Antwort von Sabrinau am 22.06.2003, 20:04 Uhr

Hi Dagmar,

ich bin als Single nach Berlin gekommen und fand die Stadt super aufregend und spannend. Hatte interessante Jobs, bin abends viel auf Tour gewesen, habe Promis getroffen - einfach toll und eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.
Jetzt, als "Mama", sehe ich vieles mit anderen Augen, denn mit Familie hat man einfach andere Ansprüche. Berlin ist für mich keine sonderlich familienfreundliche Stadt. Ich finde, dass in Westdeutschland der Behördenapparat z. B. längst nicht so aufgebläht ist wie in Berlin. Hier herrscht eine unglaubliche Bürokratie, die ich woanders (habe schon ein paar Städte hinter mir) in keiner Weise so erlebt habe.
Das Schulsystem in Berlin hat ebenfalls seine Eigenarten. Hier wird die sechsjährige Grundschule favorisiert, was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Im Vergleich mit anderen Bundesländern (z.B. Bayern, Sachsen und B-W) schneiden Berliner Schüler wesentlich schlechter ab. Sehr problematisch ist der hohe Ausländeranteil an vielen Schulen; besonders an den Hauptschulen.
Wie gesagt, das ist auch alles sehr Kiez-abhängig. Wir hätten ja gerne in Charlottenburg oder Wilmersdorf gewohnt, aber die Mieten waren einfach zu hoch. Wenn dein Mann in Lichterfelde stationiert sein wird, empfehle ich euch Steglitz. Das ist ein echt netter Kiez - besonders die Gegend um den Botanischen Garten. Aber eben auch teuer. Ich weiß nicht, wie hoch dort die Mieten sind, aber es wird einiges kosten. Kauf dir einfach mal die Samstagsausgabe vom Tagesspiegel (kann man auch abonnieren) und studiere die Immo-Seiten. Vielleicht könnt ihr ja auch mal ein paar Tage hinfahren und euch umsehen.
Ich möchte dir Berlin auf keinen Fall madig machen, aber ich finde, du brauchst eine ehrliche Meinung zu der Stadt. Als "Wessi" mit Familie (+behindertes Kind) muss man sich schon dort einiges erkämpfen. Ich habe mich auch oft an dem rüden "Berliner Ton" gestoßen. Daran muss man sich echt erst gewöhnen - besonders, wenn man aus Westdeutschland kommt.
Vielleicht könnt ihr ja in den Sommerferien mal ein paar Wochen "probewohnen" - in Steglitz oder Lichterfelde.
Klar, Berlin ist eine tolle und auch aufregende Stadt. Aber ich finde, mit mehreren Kindern ist man echt besser auf dem Land aufgehoben. Vielleicht könnt ihr ja auch in Teltow (liegt am Rande von Berlin, Potsdam/Mittelmark) oder so ein Häuschen mieten. Dort sind die Preise auch nicht so hoch. An die Leute muss man sich als "Wessi" allerdings erst gewöhnen. Das meine ich absolut nicht negativ; die Mentalität ist eben eine ganz andere.

Viele Grüße,
Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe - UMZUG - Ihr macht mir ja Mut...

Antwort von Janny0670 am 22.06.2003, 22:15 Uhr

Hallo Dagmar!

Also ein Häuschen für 680 EUR Miete für 6 Personen wirst Du hier nicht finden. Wir wohnen in 3 Zimmer und zahlen 660 EUR und das ist günstig.
Ich kann Dir eine antroposofische (äh wie schreibt man das?) Schule für Behinderte empfehlen, die ist in Zehlendorf. Dort geht der Sohn meiner Freundin hin. Ich kenn die Schule auch, ist echt prima.
Berlin fand ich als Single auch gut, aber mit Familie ...naja...
Komm einfach her und schau Dich um.
Liebe Grüße
Janny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe - UMZUG - Ihr macht mir ja Mut...

Antwort von shopgirl am 25.06.2003, 20:40 Uhr

hi dagmar,

wir siedeln in kanpp drei wochen nach berlin und haben alles so weit im griff. ich hab mich wie die irre informiert, auch über schulen. ich hab dir auch im bz schon geschrieben (connie), du kannst mir gerne ein mail schreiben, ich hab unmengen von interessanten links und sicher auch den einen oder anderen tipp.

lg,
shopgirl

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.