Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von judytka am 07.07.2004, 13:22 Uhr

Hämangiom

Hallo! Auch meine Tochter ist 5 1/2 Monate alt, auch sie hat ein Haemangiom an der Lippe, wie eine Tochter, Berna, allerdings an der Oberlippe. Wir haben es bereits einmal vereisen lassen vor zwei Monaten. Das Haemangiom ist nun nicht mehr komplett rot. Allerdings ist der ganze Wulst immer noch da, an den Rändern immer noch sehr rot, im Zentrum nur noch blass (so wie die Lippe selbst). Vor einem Monat sind wir nochmals zur Kontrolle, der Chefarzt der Hautklinik meinte, es sei alles bestens, ein nochmaliges Vereisen sei nicht nötig, denn die Erfahrung zeige, dass ein einmal vereistes Haemangiom nur in äusserst seltenen Fällen zum weiteren Wachstum neige. Zwar sei an den Rändern noch Aktivität vorhanden (deswegen die roten Stellen), aber das würde nicht mehr wachsen und es sei nicht nötig das Kind nochmals zu stressen. Soweit so gut. Nun habe ich aber doch das Gefühl, dass das Haemangiom etwas größer geworden ist, bin natürlich auch überempfindlich - vielleicht bilde ich es mir nur ein. Nächste Woche Donnerstag fahren wir wieder zu der Hautklinik. Nun lese ich hier in dem Forum, dass die anderen mehrmals vereisen lassen. Was wurde Euch denn gesagt? Dass man es mehrmals tun soll? Verschwindet denn der Wulst irgendwann, oder wird er nur blass?
Würde mich freuen, wenn sich jemand mit seiner Info noch vor Donnerstag nächste Woche 8heute ist der 7. Juli) meledne könnte. Mensch, bin ich froh, darüber reden zu können.....
Judith

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.