Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamivonrené am 11.07.2004, 21:12 Uhr

Gibt es eine Therapie die bei einem CP Kind wirklich hilft?

Ich habe eine Freundin mit einer 2jährigen Tochter, die an Cerebralparese leidet.
Wir haben von so einigen Therapien erfahren, doch das ist immer so eine Sache.
Gibt es Therapien, die wirklich helfen, keine Scharlatanheilung!!!

Hat hier jemand besondere Erfahrungen gamacht!
Wäre dankbar für jede Antwort und vielleicht auch wenns nicht zuviel verlangt ist, einen Bericht!?!

Vielen Dank
Sammy

 
3 Antworten:

Re: Gibt es eine Therapie die bei einem CP Kind wirklich hilft?

Antwort von Uti am 11.07.2004, 22:24 Uhr

Hallo,
DIE Therapie schlechthin oder sogar "Heilung" im herkömmlichen Sinne gibt es für diese Kinder leider nicht. Unsere Zwillinge werden in einer Woche 14 Jahre alt und sind beide betroffen. Einer stark, einer leichter. Wir haben über die Jahre vieles probiert: Von Manualtherapie über Bobath über Petö und OPs...
Was dem Kind letzendlich hilft, muß jedes Elternteil für sich selbst herausfinden, denn alle Therapien fordern ja auch Kraft und Durchhaltevermögen der Eltern. Jedes Kind spricht ja auch nicht auf jede Therapie gleich an. WIR haben jedenfalls feststellen können, dass das A&O wirklich stetige Krankengymnastik ist, um Folgeerscheinungen so lang wie möglich herauszuzögern. Bei unseren Kindern zeigen sich schon jetzt Kontrakturen der Gelenke, verbunden mit Schmerzen durch die Fehlstellungen und -belastungen. Also: turnen, turnen, turnen. Gute Hilfsmittelanpassungen sind ebenfalls sehr wichtig.
Ich weiß, dass das jetzt sicher nicht das war, was du hören wolltest, denn auch wir waren vor 10 Jahren auf der Suche nach einem "Allheilmittel" für unsere Jungs. Das ist auch wichtig, um das Schicksal verarbeiten zu können und sich später keine Vorwürfe machen zu müssen, etwas versäumt zu haben. Vielleicht werdet ihr bzw. die Eltern dieses Kindes doch noch fündig und stoßt auf eine für euch zugeschnittene Therapie. (Nebenbei: Petö-Therapie finde ich persönlich sehr gut!)
Alles Gute und viel Glück wünscht Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt es eine Therapie die bei einem CP Kind wirklich hilft?

Antwort von Heike71 am 11.07.2004, 23:10 Uhr

Hallo Sammy,
wie Uti schon geschrieben hat, eine Heilung gibt es nicht. Uns wurde immer von einzelnen Wundern berichtet, nach intensiven Nachhaken stellte sich dann heraus das sie an etwas anderem als CP/ICP gelitten haben. Was wichtig ist, sind gute Ärzte die sich mit der CP auskennen (das tun leider nicht viele) und eine gute Krankengymnastische Betreuung.
ich habe hier einen sehr guten Link von der Uni-Aachen, ich hoffe es ist Ok wenn ich den hier poste:http://www.orthopaedie-aachen.de/klinikum/de/html/cerebralparese.html da steht nochmal alles wichtige zur CP
LG
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von mamivonrené am 12.07.2004, 22:40 Uhr

Danke euch für die Antworten.
Ich weiß zwar, dass es keine Heilung gibt, ich habe eher an eine Besserung gedacht.
Halte selbst nicht so viel von Wunderheilungen!

lg Sammy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.