Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Gretelkaethe am 06.08.2004, 9:02 Uhr

entwicklungsverzögert...was für möglichkeiten?

Hallo Denise,

mein Sohn kam zum Termin und ist jatzt 2 1/2. Manche Sachen kann er besser als andere und andere nicht. Mit 2 hat er noch nicht 1 (!) Wort gesprochen und dann kam es erst langsam und dann gings richtig schnell voran, inzwischen kennt er sogar Wörter wie Gabelstapler und Kopfhörer etc. Aber verstehen tun ihn auch nur die, die ihn kennen, obwohl es sich bessert. Alleine anziehen kann er sich auch noch nicht, das ist ja auch teilweise gar nicht so einfach. Zum Sauberwerden braucht er wohl auch noch ne Weile, gerade bei Jungen soll das ja auch nicht so ungewöhnlich sein, wenn sie länger brauchen. Er hat erst jetzt, wo er nackisch rumlaufen kann, angefangen, aus eigenem Interesse aufs Töpfchen zu gehen, und plötzlich klappt es. Hat er Sachen an, ist's damit wieder vorbei. Insgesamt ist das aber alles so ziemlich altersgerecht. Also mach Dir nicht so viele Sorgen. Ein Hörtest wäre vielleicht angebracht, auch wenn Du den Eindrck hast, dass er alles vesteht. Die tsten dann die verscheidensten Sachen. Wichtig ist auch, dass die Zwerge in allen Frequenzen gut hören ... Dann hast Du Sicherheit und mußt nicht so grübeln. Ansonsten glaube ich, dass trainieren wenig hilft, vielmehr denke ich, dass ein spielerischer Umgang und viel Zuwendung helfen, gerade bei Sprechen lernen, aslo viel erzählen und mit dem Kind sprechen, Bücher angucken und singen.

Liebe Grüße Ute

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.