Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von 4+mehr-Mama am 07.12.2007, 12:15 Uhr

Desensibilisierung bei 11 Jähriger!!

Mein Sohn hat vor rd. einem Jahr begonnen, da war er neun Jahre alt und hatte drei Sommer mit Heuschnupfen durch, den letzten davon mit ersten asthmatischen Beschwerden.

Seitdem - 12 Monate im Jahr - bekommt er alle 4 Wochen eine Spritze; zunächst waren Gräser und Birke gemischt, seit dem letzten Termin bekommt er beides einzeln. Erst eine Spritze, dann 15 Min. warten, dann die nächste und 30-45 Minuten warten.
Vor der Behandlung prüft der KiA immer Juniors Venen und protokolliert, wo ggf. ein Tropf gelegt werden kann, das Rea-Set liegt griffbereit, damit er im Notfall SOFORT reagieren kann.

Für den Heimweg haben wir immer Notfallzäpchen dabei und eine Flasche Cetirizin-Saft - ggf. muss die ganze Flasche getruken werden, sollte es zu einer Schockreaktion kommen.

Bis auf eine leichte Schwellung wie beim Mückenstich hatten wir bisher keine Nebenwirkungen. Bei Husten würde ich auch eher auf einen grippalen Infekt tippen, aber zur Sicherheit mal beim KiA anrufen, was der meint.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.