Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mmh am 22.11.2007, 19:31 Uhr

Bronchitis die x-te...

...es darf nicht war sein!
Unser Kurzer (10Mon) ist im Prinzip seit Anfang Oktober erkältet. Zwischendurch gab es 3 oder 4 Tage wo alles gut war und jetzt schon wieder ´ne Bronchitis...mach ich irgendwas falsch?
Das macht doch echt keinen Spaß mehr!
Hat jemand Tips für mich?

 
12 Antworten:

Re: Bronchitis die x-te...

Antwort von laetitiae am 22.11.2007, 19:54 Uhr

wie merkst du denn das? Meine Tochter 11 Monate ist auch seit ewigkeiten immer wieder krank.
Ob sie eine Brochchitis hat, weiß ich nicht, die Ärztin äußert sich nicht richitg darüber.

Habe jetzt gelesen, das man bei Weizenallergie auch zu Brochienerkrankungen neigen kann.

Waren deswegen extra beim Heilpraktiker, weil die KiÄ nix davon wissen wollte.

Habt ihr mal eine Allergie ausschießen lassen?


LG
laetitiae

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bronchitis die x-te...

Antwort von mmh am 22.11.2007, 21:48 Uhr

Sorry!
Mir ist vorhin was dazwischen gekommen. Ich höre das am Husten und habe es mir von der Heilpraktikerin bestätigen lassen. Eine Weizenallergie kann ich ausschließen, weil er bis jetzt noch kein Weizen zu sich genommen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was tust du denn gegen die Bronchitis?

Antwort von Flora76 am 23.11.2007, 8:23 Uhr

Antibiotika? Schön und gut, aber die zerstören alle Keime - auch die im Darm und ganz besonders auch die "guten" Keime im Darm. Das heißt, die Nahrung kann nicht mehr richtig verarbeitet werden. Vitamine und Nährstoffe werden nicht mehr richtig aufgenommen und - voila - die Abwehr ist im Arsch. Ausnahmsweise stimmt da mal die Werbung, die da sagt: "Der Darm ist der Sitz unserer Gesundheit."

Meine Tochter kann aufgrund ihrer Grunderkrankung fast keine Medikamente (ganz besonders Antibiotika und Hustensäfte und nicht zu vergessen Fieberzäpfchen) vertragen. Daher ist unser Weg bei Bronchitis: Bei den ersten Anzeichen sofort mit Inhalieren (Pariboy und Kochsalz) anfangen, damit es hoffentlich erst gar keine Bronchitis wird. Wenn es denn doch eine wird, dann inhalieren wir mit Kochsalz und Salbutamol (4 - 5 mal am Tag). Eventuell noch zusätzlich Hustensaft. So kriegen wir es meistens in Griff. Wenn es denn mal absolut nicht geht, müssen wir auch mal Antibiotika nehmen. Aber wir brauchen dann zum Glück nur niedrige Dosierung und auch nur über 3 Tage und den Rest macht das Inhalieren.

Ich würde dir diesen Weg auch empfehlen, denn so hat der Körper eine Chance, sich selbst dadurch zu kämpfen und beim nächsten Mal widerstandsfähiger zu sein. Unsere KiÄ sagt immer, der Körper muss da allein durch. Wir können ihn nur unterstützen. Ich seh das genauso. Und Antibiotika sind immer unsere letzte Wahl, denn die helfen zwar schnell, aber auf die Dauer braucht der Körper immer mehr um Keime loszuwerden. Ganz zu schweigen von der Darmflora.

LG, Flora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Flora76

Antwort von laetitiae am 23.11.2007, 12:04 Uhr

Finde das eine gute Idee, was du schreibst.
Die Darmflora wird weiß-gott geschädigt und immerwieder kommen dadurch Pilzerkrankungen zustande, durch das Antibiotika.

LG
laetitiae

P.S. wo hast du den Pariboy her? zeimlich teuer, finde ich...oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@laetitiae

Antwort von Tanja 27 am 23.11.2007, 12:55 Uhr

Mich mal einmisch!!Also die Pariboyś sind wirklich teuer!! Aber frag mal bei der KK nach!! Haben unsere KK gefragt und die zahlen sofort, insofern der KiA eben eine für ein Kind verordnet!! Würde sogar für jedes kind eine seperate Maske bekommen!! DA aber zur Zeit zum GLÜCK noch keine Bronchitis bei uns ausgebrochen ist, haben wir bis jetzt keine bekommen. Sobald aber was im Busch ist, würde mein KiA es sofort verordnen!!

Unser mittlerer Sohn hatte bis kurz vor seinem 3. Geburtstag mindestens 3-5 mal starke Bronchitis im Jahr. Wi haben auch nur mit Kochsalzlösung und Salbutamol inhaliert und das hat immer gut geholfen. Mußten nie Antibiotika nehmen oder sogar ins Kh. Wobei unser KiA eh einer ist der nur ungern Antibiotika aufschreibt!! Zum Glück!!

LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tanja 27

Antwort von laetitiae am 23.11.2007, 14:10 Uhr

Danke dir...

zur Zeit sind wir leider nicht so gut auf die KiÄ zu sprechen.

Sonst wäre es bestimmt kein Problem.

LG
laetitiae

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hui!

Antwort von mmh am 23.11.2007, 19:39 Uhr

Welch ein Beschuß!?!?
NEIN, er bekommt KEIN Antibiotika!
Er wurde bis jetzt (bis auf 5 Paracetamol-Zäpfchen) ausschließlich homöophatisch behandelt...keine Sorge!
Ich seh das GENAUSO wie du!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bronchitis die x-te

Antwort von Flora76 am 24.11.2007, 9:48 Uhr

Den Pariboy haben wir beide Male auf Rezept von unserer Kinderärztin bekommen und aus der Apotheke abgeholt. Vorher musste die Krankenkasse natürlich Kostenvoranschlage haben und dem ganzen zustimmen. Aber das hat unserer Apotheke alles per Fax gemacht und wir konnten den Pariboy noch am selben Tag mitnehmen (weil sie einen auf Lager hatten). Bezahlen mussten wir nix.

Weil er gar keine Antibiotika bekommt - ich bin auch ein absoluter Gegner von Antibiotika. Nur, wenns gar nicht geht. Vielleicht ist dein Kleiner jetzt einfach an einem Punkt, wo er die Hilfe von Antibiotika braucht? *mal vorsichtig anfrag* Damit er das ganze mal komplett los wird und sich erholen kann? Aber dein Kinderarzt wird schon wissen, was er tut.

LG, Flora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bronchitis die x-te

Antwort von mmh am 24.11.2007, 20:07 Uhr

Meinst du?
Ich weiß nicht. Wir wollen jetzt erstmal irgendwie versuchen ein paar Tage an die See zu kommen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bronchitis die x-te...

Antwort von Johnnymami am 26.11.2007, 19:07 Uhr

die Luft in der Wohnung feucht halten (feuchte Tücher auf die Heizung hängen z.B.) und viel an die frische Luft gehen - mehr kann man eigentlich nicht machen. (und evtl. checken, ob die Wohnung schimmelfrei ist)

gute Besserung!
Nadja mit dem derzeit brochitiskranken Leonard zu Hause und dem derzeit blutkranken Jonathan in der Klinik

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bronchitis die x-te...

Antwort von mmh am 26.11.2007, 21:41 Uhr

Ist fast komisch!
Unsere Wohnung ist nicht schimmelfrei!
Wir machen den Schimmel zwar immer weg, aber ich vermute, daß das nicht reicht. Sonst würde er ja nicht wieder kommen.
Meinst du echt, daß das davon kommt?
Aber nun zu Dir: was ist denn los mit deinem Kind?
Du sagst Blutkrank?!?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bronchitis die x-te...

Antwort von Flora76 am 27.11.2007, 8:14 Uhr

Definitiv ist Schimmel ein großer Gesundheitskiller - gerade bei Kindern und besonders bei solchen mit geringen Abwehrkräften. Du hast recht, den Schimmel entfernen, reicht nicht. Das Problem mit ihm ist, dass er sich durch Sporen über die Luft verteilt. Das heißt, der Schimmel ist in eurer Wohnung nicht nur da, wo die dunkeln Flecken sind, sondern in der ganzen Raumluft. Nur leider nicht wirklich sichtbar.

Das könnte durchaus mit ein Grund sein, warum dein Kleiner so oft Bronchitis hat. Das Problem ist, dass, sollte der Schimmel tatsächlich die Ursache sein, es nicht besser wird. Ganz im Gegenteil - es kann sich ein wunderbares Asthma daraus entwickeln. Muss nicht, kann aber. Lass dich doch darüber mal von einem Kinderarzt aufklären. Mal sehen, war er davon hält.

LG, Flora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.