Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Natalja mit Leon am 06.11.2004, 19:10 Uhr

an Ellert wegen delfhin-therapie

Hallo dagmar bin eine stille Leserin auch hir in Forum.
Hab Gelesen ihr wart ihn Curacao mit Ellert. Wir wollen auch vorrausichtlich nächstes Jahr da hin warten auf ein Termin und sind Fleisig an Spenden Zusammeln übrigengs Wir haben das Spendenkonto auch bei dolfin aid machen lassen.Sag mal wie lange hab ihr auf ein Platz gewartet.,und wie lange ist die Flugzeit.
Grüsse Natalja mit Leon

 
1 Antwort:

CURACAO delfhin-therapie

Antwort von ellert am 06.11.2004, 20:00 Uhr

Hallo ihr

super dass Ihr einen Platz ergattern konntet, es war nämlich ein traum !

Wir haben uns bei DA angemeldet und wollten nach Florida aber die Wartelisten sind ja ellenlang, da haben wir 2 Jahre gewartet und bekamen das Angebot von Frau Ossenschmidt, nach Curacao zu können als eine der ersten ( April war auf und im Juni waren wir) und ´haben nach 1 Wochenende nachdenken gleich zugesagt !

Cuaraco ist günstiger als Florida, die Therapiezeiten mit dem Delfin am tag sind länger und es ist alles in Deutsch. Also nicht dass wir kein Englisch könnten,das braucht man da auch im Land, aber eben wenn ich Details wissen möchte hätte ich in Englisch so meine Probleme.
Curacao ist recht wettersicher, alsi Wirbeslstürme wie in USA gibts da keine.geh mal auf wwww.ellerts.delfine.de da findest Du Bilder und Details auch zum Land, was man bedenken müsste etc, das würde das Forum sprengen.

Wir haben länger gebraucht das Geld zusammenzubringen als den Platz zu bekommen und so können wir auch erst wieder einen festen Platz annehmen, wenn wir annähernd das Geld zusammenhaben.

rechne für die Therapie ca 5500 Dollar ( schwankt eben je nach Dollarkurs in Euro)
Unterkunft ab 100 Dollar die Nacht, wir mit 6 personen sind deutlich teurer, wenn wir pech haben und keine Rabatte mehr bekommen zahlen wir 350 Dolar für eine Nacht.
Flüge - Bauchwehthema, dazu habe ich mich unten schon ausgelassen ....


Was man vor Ort eben braucht sind Gelder wie Einkäufe für Trinken, Essen etc, wenn man etwas sehen möchte einen Mietwagen, wir sassen abends immer als Familien dort zusammen in der Bar, naja, ca 1000 Euro kannst Du schon rechnen. Mindestens, zzgl. Geschwisterprogramm, kostete bei uns 25 Dollar pro Tag am Kind, wenn Ihr Geschwisterkinder habt 5 - 12 Jahre würde ich das aber auch alle Fälle machen !

Das Spendenkonto bei DA ist finde ich sehr wichtig, denn das ist ein treuhandkonto, sollte je was dazwischenkommen dann bekommen es andere bnetroffene Kinder und nicht man selbst für sich, wie es bei privaten oft den Eindruck macht und auch kann jeder Spender und wenn s nur 5.- sind das absetzen !
Bei mir sieht es ja leider momentan mit Spenden mau aus, keine Kontakte zur Presse oder großen Firmen machen das nicht leichter.
vermeide das Aufdringliche, geh nie hin und reden den Leuten ein schlechtes Gewissen ein wenn sie nichts spenden, ich finde Formulierungen wie
" wir sind auf deine Spende angewiesen" ganz schlimm da sie etwas suggerierer, wenn man nicht hilft ist man schuld ...
Naja, Spendensammeln ist ein eigenes Thema, könnte man Bücher füllen...

Der Flug an sich, ist nicht nonstop,
umsteigen in Amsterdam und das ist anstrengend fand ich, ab da waren es ca 9 Stunden bis Curacao, tagsüber hin, zurück fliegt man die Nacht durch.
Zeitumstellung hin war kein Problem, zurück aber ---- naja man wird alt !

Was fällt mir sonst noch ein - grübel - mail mich doch einfach mal privat an !

LG
dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.