Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Heike64 am 30.07.2004, 7:56 Uhr

ASD / offenes Foramen Ovale und PDA / offener Ductus botalli

Hallo!
Bei unserem Sohn (14,5 Wochen) wurde nach der Geburt ein ASD und PDA festgestellt. Ich möchte gerne von euch wissen, in welchem Alter es sich bei euch verschlossen hat. Bei wem wurde ASD operiert und wie (Offen oder Schirm). Oder bei wem und wie wurde das PDA operiert? Wer hat sinnvolle Literatur zuhause? Wer kennt die Bücher von Lewin? Taugen die was? Schnief und liebe Grüße
HEike

 
3 Antworten:

Re: ASD / offenes Foramen Ovale und PDA / offener Ductus botalli

Antwort von Michi mit Luise am 30.07.2004, 8:54 Uhr

Hallo Heike,
zum ASD kann ich Dir leider nicht viel sagen. Ich weiß nur, daß er noch zuwachsen kann.
Der PDA wird höchstwarscheinlich nicht zuwachsen.
Luise hatte einen PDA und Verdacht auf ISTA. Das wurde leider erst nach 4 Monaten festgestellt. Sie bekam dann erstmal Diuretika zur Herzentlastung.
Sie sollte zunehmen bis mind. 6 kg, besser 9. Mit 7 Monaten wars mit dem wachsen und zunehmen vorbei und der Ductus wurde per Herzkatheteruntersuchung (Schirmchen) verschlossen. Da hatte sie 5,7 kg. Diuretika sind abgesetzt und jetzt, 3 Monate danach hat sie 7,9kg und bekommt täglich eine mini-Aspirin.
Wir waren in Berlin im Virchow in der Kinderklinik. Kann ich nur empfehlen. ein bißchen findest Du bei www.charite.de, mir haben sie dort alles so gut erklärt, daß ich keine Bücher mehr brauchte! Incl. Laborführung und Schirmchen-selbst-in-die-Hand-nehmen.
Ich wünsche alles Gute! (Und laß Dir nix von Schwieger-und anderen Müttern einreden, bezgl. essen und so!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ASD / offenes Foramen Ovale und PDA / offener Ductus botalli

Antwort von Sterni68 am 30.07.2004, 22:13 Uhr

Hallo Heike,

bei meiner Tochter wurde der ASD 1997 operativ verschlossen. Da war sie 3,5 Jahre alt. Man hatte abwarten wollen, ob das Loch im Vorhof noch von allein zuwächst, dies war leider nicht der Fall. Wir waren zweimal in der Universitätsklinik in Kiel. Zunächst versuchte man es mit der damals noch relativ neuen Schirmchen Methode. Es funktionierte nicht, da nach dem Einsetzen die eine Herzklappe immer gegen das Schirmchen stieß. Meine Tochter war zu dieser Zeit erst das zweite Kind in der Klinik, bei dem die Schirmchen Methode nicht angewendet werden konnte, bei so vielen anderen funktionierte es, nur bei ihr nicht. Das fand ich sehr tragisch! Also mußte sie am offenen Herzen operiert werden. Einige Monate später fuhren wir wieder nach Kiel. Der ASD wurde operativ verschlossen. Es verlief alles wunderbar. Alles in allem dauerte das ganze Prozedere nur eine Woche. Heute ist sie 10 Jahre alt und "herzgesund". Sie hatte ein ziemlich großes Loch. Nachdem sie operiert wurde, entwickelte sie sich erst zu einem richtig vitalen und kräftigen Kind. Vor der OP war sie oft krank, blass und schwach. Die Klinik in Kiel kann ich wärmstens weiterempfehlen. Ich fühlte mich dort mit meinem Kind sehr gut aufgehoben. Die Eltern wurden seitens der Klinik über alle Geschehnisse ausführlich informiert. Mit lieben Grüßen Sterni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ASD / offenes Foramen Ovale und PDA / offener Ductus botalli

Antwort von Pullmuck am 31.07.2004, 0:45 Uhr

Hallo Heike,bei meiner Tochter war die Aorta und die Lungenvene vertauscht.Festgestellt wurde es da war sie 14 Tage alt.Die verbindungen die die Neugeborene im Herz haben wo sich der Sauerstoff sich ja noch verteilt sind da erst zugegangen.Normalerweise spätestens nach 7 Tage nach Geburt.Auffällig geworden ist sie weil sie am 12 Tag als so komisch gehächelt hat.da habe ich meine Hebamme gefragt was das sein könnte und sie schickte mich gleich zum KA.Dort wurde sie auf einmal richtig blau,wäre der Notarzt und RW nicht so schnell da gewesen wäre sie uns dort gestorben.Bei ihr haben sie dann ein e Ballonatrioseptostomie gemacht.Da hat man es dann gesehen was es war.Am 17 tag haben sie dann operiert Switch OP haben die sie genannt mit ASD Verschluss und PDA Ligatur.Heute ist sie 3Monate alt und wüsste man nicht das sie was am Herzen hatte,würde man denken es ist ein kerngesundes kind.

wünsche dir noch eine gute nacht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.