Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Rahma# am 19.01.2005, 22:18 Uhr

@ NeoMama, Toms Mama, anders und marend

ich habe da mal ne Frage: also drei von euren söhnen ahben es schon hinter sich und einer vor sich, wurde bei euch wegen der harnröhre operiert oder auch bei jemand "nur" wegen einer starken krümmung? mein Sohn(2 Monate) hat auch eine Hypospadie aber nur ne leichte ich fände darin jetzt keine beinträchtigung, aber der penis ist schon ziemlich gekrümmt...pinkeln ist kein problem ich denke da mehr ans spätere leben, zumal der penis auch schon ein wenig "reingeschlupft ist", weil unten eben kaum haut ist

 
4 Antworten:

Re: @ NeoMama, Toms Mama, anders und marend

Antwort von TomsMama am 20.01.2005, 9:31 Uhr

Pipi machen war bei Tom auch nie ein Problem, aber sein Penis war auch gekrümmt und spätestens in der Pubertät fangen die Probleme dann auf jeden Fall an. Bei ihm mußte die Harnröhre zusätzlich ein Stück verlängert werden. Über den optimalen Op Zeitpunkt wird Dir jeder etwas anderes erzählen.
Ich würde es im Nachhinein jederzeit wieder erst mit 3-4 Jahren machen lassen, die Kinder arbeiten dann schon so toll mit und müssen nicht mehr fixiert werden. Schmerzmittel brauchte er nach der Op nur noch 1 x und das tägliche Antibiotikum durfte er aus einer Spritze trinken. Aber jeder muss letztendlich selbst entscheiden, wann der beste Zeitpunkt gekommen ist. Tom hat die Op psychisch auch super weggesteckt und ist so stolz, daß sein Pipistrahl nun nach vorne weggeht.
Ich wünsche Euch auf jeden Fall auch alles Gute und bei weiteren Fragen kannst Du Dich gerne immer melden.
Lieben Gruß Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ NeoMama, Toms Mama, anders und marend

Antwort von NeoMamma am 20.01.2005, 11:01 Uhr

Hy
Bei Neo war die Harnröhre verdreht und am unteren Teil des Penis war keine Haut drumrum.D.h.,er hätte später keine Kinder zeugen können weil das Sperma dann unten raus gegangen wäre... so irgendwie hats mir der Arzt erklärt. Man hat nun die Harnröhre "gedreht" und vom oberen Teil des Penis die anscheinend überflüssige Haut genommen und sie unten an den Penis transplantiert, dort wird sie gebraucht,denn der Penis wäre gewachsen und unten wäre alles offen geblieben. Hier bei uns wird die OP zwischen 14 und 18 Monaten gemacht...
LG
Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ NeoMama, Toms Mama, anders und marend

Antwort von anders am 20.01.2005, 11:58 Uhr

hallo,
ich schließe mich katja/toms mama an
du wirst wenn ihr die krümmung "rausnehmen" lasst auf jeden fall die harnröhre verlängern müßen - ist ja logisch denn dadurch wird der penis ja auch länger...
den rest ums wann und wie werdet ihr ganz für euch entscheiden müßen(siehe tommama)
lg melanie

PS: www.hypospadie.de ist eine super seite zum austauschen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ NeoMama, Toms Mama, anders und marend

Antwort von marend am 20.01.2005, 18:12 Uhr

Hallo
Unser Sohn hat keine Kruemmung. Er hat eine ganz leichte Form der Hypospadie, eine glandulaire(siehe Hypospadie.de).
Fuer uns ist es wichtig es jetzt zu machen bevor er den Unterschied zu anderen Kindern selbst merkt. Wenn er spaeter zur Schule geht dann sie er aus wie alle andern. Ausserdem finde ich es einfacher ihn zu operieren wo er noch nichts davon weiss. Als ich die Angstvolle Gesichter der aelteren Kinder beim Besuch beim Anestesisten im Wartezimmer sah war ich froh dass wir diese Entscheidung trafen.
Leider muss Bryan noch eine OP haben bevor er in die Schule geht(so mit 3) da er schielt (schreibt man das so auf deutsch??)
Mehr dazu in 2 Wochen
Marend

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.