Das Fruchtwasser geht in einem Schwall ab: Was soll ich tun?

Fruchtwasser

© fotolia, Monkey Business

Es ist eher ein Filmklassiker als die Realität, wie werdende Mütter sie erleben: Auf einmal kommt es aus heiterem Himmel zum Blasensprung und das gesamte Fruchtwasser geht in einem Schwall ab.

Obwohl das nicht so oft passiert, ist es eine Vorstellung, die schwangere Frauen meistens sehr beunruhigt. Und natürlich kann ein überraschender Blasensprung im Einzelfall mal vorkommen. Daher hier die wichtigsten Tipps.

Wie dramatisch das Ganze ist, hängt wesentlich davon ab, in welcher Schwangerschaftswoche (SSW) sich der Blasensprung ereignet. Normalerweise sitzt ab der 38. SSW der Kopf des Kindes schon fest im mütterlichen Becken. Ob das bei Ihnen der Fall ist, fragen Sie am besten bei einer Vorsorgeuntersuchung Ihren Arzt oder Ihre Hebamme.

Im Fachjargon sagen wir: Der Kopf ist schwer abschiebbar oder fest im Becken. Dann kann die Nabelschnur nicht mehr vorfallen, falls das Fruchtwasser abgeht: Die akute Hauptgefahr bei einem Blasensprung nahe dem Geburtstermin ist sonst, dass die Nabelschnur so vor rutscht, dass der kindliche Kopf sie einklemmt. Das kann die Sauerstoffversorgung des Babys beeinträchtigen.

  • Wenn Sie wissen, dass der Kopf Ihres Kindes fest im Becken sitzt, können Sie mit ihrem Partner oder einer anderen Person einfach selbst ins Krankenhaus fahren. Das können Sie in aller Ruhe tun. Oft duschen die Frauen noch, packen ihre restlichen Sachen noch ein und dann geht's los.
  • Einen Krankenwagen sollten Sie jedoch rufen, wenn: Der Blasensprung sich vor der 38. SSW ereignet, der Kopf nach der 38. SSW noch nicht im Becken ist oder Sie nicht sicher wissen, ob das der Fall ist. Dann ist es sicherer, wenn Sie sich gleich hinlegen und auch im Liegen transportiert werden.

Selbstverständlich können Sie immer Ihre betreuende Hebamme anrufen, wenn Sie unsicher sind und einen Rat brauchen. Das gilt auch, wenn Fruchtwasser abgeht, Sie aber nicht sicher sind, was nun genau los ist. Möglicherweise kann Ihre Hebamme auch vorbeikommen.

Aufhalten lässt sich das Fruchtwasser nicht. Solange es läuft, können Sie zum Beispiel dicke Binden, ein gefaltetes Gästehandtuch oder eine Babywindel als Vorlage verwenden.

Noch ein Tipp, falls Sie mit dem privaten Pkw in die Klinik fahren: Den Autositz können Sie schützen, indem sie eine Mülltüte aufschneiden und unterlegen. Falls Ihr Partner zu den Männern gehört, die sehr besorgt um ihr Auto sind, legen Sie einfach schon mal eine vorbereitet Mülltüte ins Handschuhfach.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.