Was passiert, wenn der Kreißsaal voll ist?

Was passiert, wenn der Kreißsaal voll ist?

Es kommen wieder mehr Babys zur Welt. Das ist eine gute Nachricht. Die Kehrseite ist allerdings, dass es aktuell manchmal eng wird auf den Geburtsstationen.

Tatsächlich kann es vorkommen, dass alle Kreißsäle voll belegt sind. Was dann?

In manchen Regionen ist das selten ein Thema

Wie die Belegung in einzelnen Kliniken/Regionen aussieht, ist natürlich unterschiedlich. Mancherorts klappt es in jedem Fall, dass Frauen, die sich zur Geburt angemeldet haben, auch im Kreißsaal aufgenommen werden.

Es gibt jedoch auch Kreißsäle, die häufig stark belegt sind und dann klar sagen, dass sie gerade keine weitere Frau aufnehmen können. Das ist für die werdenden Eltern natürlich eine unerfreuliche Situation, da sie spontan ein anderes Krankenhaus ansteuern müssen. Aber es ist eine sehr ehrliche und faire Antwort, die Ihnen zu Gute kommt: Nur, wenn die Hebammen ausreichend Kapazitäten haben, können sie die einzelne Frau individuell und kompetent betreuen. Sie sind dann tatsächlich in einer anderen Klinik besser aufgehoben.

Es hilft, sich vorab gut zu informieren

Fragen Sie am besten beim Infoabend in der Klinik Ihrer Wahl mal nach: Wie häufig kommt es vor, dass wirklich alles belegt ist? Und was rät die Klinik in solchen Fällen? Welches andere Krankenhaus kommt dann in Frage? Vielleicht können Sie ja auch dort vorab mal einen Infoabend besuchen. Dann ist Ihnen das Haus nicht fremd und Sie kennen den Weg dorthin. Häufig empfehlen Kliniken anzurufen, bevor Sie von zu Hause losfahren. Dann erfahren Sie rechtzeitig, wie die aktuelle Situation im Kreißsaal ist.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.