Warum ein Rückbildungskurs Ihnen guttut

Rückbildungskurs

© fotolia, drubig-photo

Die Gebärmutter bildet sich zwar nach der Geburt Ihres Babys innerhalb von zehn Tagen soweit zurück, dass sie kaum noch zu tasten ist. Die Rückbildung ist damit jedoch noch lange nicht abgeschlossen.

Ihr Körper braucht sechs Wochen, bis er sich hormonell wieder umgestellt hat und der Wochenfluss vorbei ist. Auch alle Organe, die dem wachsenden Baby ausweichen mussten, sind dann wieder an ihrem ursprünglichen Platz. Daher ist normalerweise etwa sechs bis acht Wochen nach der Geburt die Teilnahme an einem Rückbildungskurs möglich.

Ich empfehle Müttern wirklich, einen solchen Kurs zu belegen. Er hat viele Vorteile für Sie. Neben dem Beckenboden werden auch Bauch, Beine und Po trainiert - und zwar so, wie es Ihnen jetzt gut tut. Der Kurs ist für viele Mütter außerdem eine hoch willkommene Gelegenheit, mit anderen Müttern in Kontakt zu treten.

Ein Rückbildungskurs umfasst meistens die folgenden vier Phasen: Aufwärmen, Dehnen, Muskelaufbau und Entspannung. Die Entspannungsübungen helfen Ihnen dabei, gestärkt in den Alltag zurückzukehren. Insgesamt kräftigen die verschiedenen Übungen den gesamten Körper - viele davon können Sie zwischendurch auch zu Hause machen.

Ein sehr wichtiges Thema im Rückbildungskurs ist der Beckenboden. Nach dem ersten Kind ist vielen Müttern nicht sofort klar, warum. Doch mit der Zeit merken sehr viele Frauen, dass sie plötzlich beim Husten oder Springen etwas Urin verlieren. Oder immer wieder das Gefühl haben, dass etwas in den Scheidenbereich hinein drückt: Das ist dann die Gebärmutter oder die Harnblase, die zu wenig Halt durch die Beckenbodenmuskeln bekommt. Diese sind während der Schwangerschaft und der Geburt enormen Belastungen ausgesetzt. Sie brauchen daher anschließend gezieltes und angemessenes Training, um dauerhaft wieder fit zu werden. Ihr Beckenboden ist also ein wirklich bedeutsames Thema - und zwar vom ersten Kind an.

Rückbildungskurse bieten Hebammen an, aber auch Physiotherapeuten. Am besten suchen Sie sich schon bald nach der Geburt einen Kurs und melden sich rechtzeitig an. Es gibt übrigens auch Rückbildungskurse im Wasser. Diese Kurse sind ebenfalls beliebt, da das Wasser durch den osmotischen Druck den ganzen Körper beansprucht.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.