Spargel in der Stillzeit - ist das okay?

Spargel in der Stillzeit - ist das okay?

© fotolia, Corinna Gissemann

Es spricht nichts dagegen in der Stillzeit Spargel zu essen. Schon vor seiner Geburt hat Ihr Baby durch das Fruchtwasser verschiedene Aromen mitbekommen.

Essen werdende Mütter Spargel oder geschmacksstarke Dinge wie Knoblauch und scharfe Gewürze, ändert sich der Geschmack des Fruchtwassers. Genauso ist es auch mit der Muttermilch: Was Sie essen, beeinflusst unter Umständen den Geschmack Ihrer Milch. Es kann also sein, dass Ihre Milch nach dem Spargelessen nach Spargel schmeckt. Manche Babys mögen das nicht und nehmen dann die Brust nicht so an, wie sonst. Andere Kinder trinken immer gleich gut, egal was ihre Mutter gegessen hat. Das ist also ganz unterschiedlich.

Wenn Sie gerne Spargel essen, gilt daher: einfach ausprobieren! Nach ein paar Stunden sollte sich der Geschmack Ihrer Milch sowieso wieder neutralisiert haben. Übrigens kann eine Weile nach Ihrer Spargelmahlzeit auch der Urin Ihres Stillkindes nach Spargel riechen.

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.