Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Blähungen fast nur nachts - Milchprodukte weglassen? Oder was sonst?

Liebe Frau Höfel,
Unsere Tochter (11 Wochen) ist grundsätzlich ein echter Sonnenschein und weint tagsüber sehr selten. Allerdings werden die Nächte mit ihr immer katastrophaler, was vermutlich auch oder sogar hauptsächlich mit ihrer Verdauung zu tun hat.
Seit Geburt hat sie Probleme, den Stuhlgang rauszukriegen, hat immer ewig rumgedrückt und irgendwann kam dann die Ladung mit mehreren Pupsen. Da sie in den ersten 4 Wochen auch sehr viel geweint und geschrien hat, hab ich damals auf alle Nahrungsmittel verzichtet, die auch nur Probleme machen KÖNNTEN (hab mich nur noch von Weißbrot, Nudeln, gekochten Karotten und Auberginen ernährt). Als das Schreien nicht besser wurde, habe ich wieder alles gegessen, und es gab tatsächlich keinen Unterschied. Es wurde dann irgendwann besser mit dem Schreien und die Nächte waren eine Zeitlang OK (aufwachen alle 2-3 Stunden zum Stillen). Im Rückblick denke ich, dass das Schreien am Anfang gar nichts mit Blähungen zu tun hatte.
Jetzt hat sie seit zwei bis drei Wochen vor allem nachts mit den Blähungen zu kämpfen. Sie windet sich dann ab ziemlich genau 3:30 im Schlaf hin und her, stöhnt, usw. Wenn sie wach wird und ich nehm sie an die Brust trinkt sie entweder so unruhig, dass sie mir fast die Warze abreißt oder sie schläft ein um kurze Zeit später wieder unruhig zu werden. Wenn ich ihr die Beine gegen den Bauch drücke, presst sie mit voller Kraft, dann gehen viele Pupse ab und häufig Stuhlgang. Manchmal pupst sie auch im Schlaf und wird davon wieder wach.
Ich muss sie dann wieder an die Brust nehmen, damit sie wieder einschläft und ziemlich genau eine Stunde später wiederholt sich das Ganze. So schlagen wir uns die restliche Nacht stundenweise um die Ohren.
Sie ist dabei selbst so müde, dass sie häufig während der Prozedur einschläft, aber Sekunden später wieder hochschreckt und weint.
Erst wenn morgens oder vormittags nochmal eine Ladung Stuhl abgeht, hebt sich die Stimmung, sie ist dann tagsüber super drauf, "erzählt", lacht, quietscht und juchzt ohne Ende (kann es sein, dass sie dabei auch viel Luft schluckt?)
Ihr Stuhlgang ist von der Farbe her normal (orange-braun), hat aber immer weiße Bröckchen - ich nehme an, die geronnene MuMi - mit drin.
Ich habe Lefax und Sab Simplex probiert - meiner Meinung nach wurde es sogar noch schlimmer, da noch mehr Pupse "da" waren, die sie nicht rausbekommen hat. Also ist scheinbar diese geschäumte Muttermilch nicht der Grund für die Beschwerden.
Es heißt ja immer, mit drei Monaten werden die Verdauungsprobleme besser, aber jetzt ist sie bald drei Monate und es scheint eher schlimmer zu werden.

Macht es bei den geschilderten Symptomen Sinn, dass ich mal 1-2 Wochen konsequent auf Milchprodukte verzichte? Heißt das dann, nur keine Milch trinken oder ALLE Milchprodukte (Butter, Sahne beim Kochen, Schokolade :-( , etc. )Oder sollte ich nochmal auf meine Anfangskoste zurückgreifen und mich von Karotten und Auberginen ernähren? Würde momentan ja alles machen, um die Situation zu verbessern.

Ansonsten habe ich noch tausend Theorien, woran es liegen könnte.
Ihr kurzes Zungenbändchen - schluckt sie zu viel Luft beim Trinken?
Die Rotaviren-Impfung vor zwei Wochen - aber können die Nebenwirkungen wirklich so lange anhalten?
Das Pflaster gegen den Nabelbruch, das die KiÄ auch vor zwei Wochen angebracht hat.
Dass ich sie einschlafstillen muss - anders kommt sie nicht in den Schlaf, haben schon alles versucht - und sie daher kein Bäuerchen nachts mehr macht. Wenn ich sie im Halbschlaf hochnehme, stößt sie einfach nicht mehr auf.
Dass sich scheinbar jetzt schon was mit den Zähnen tut (kann das sein, mit 11 Wochen?). Sie sabbert seit zwei Wochen total viel und nuckelt ständig an den Händchen.

Entschuldigen Sie den langen Text. Ich hoffe, Sie haben eine Idee, was ich noch tun könnte, um ihr zu helfen (und selber wieder mehr Schlaf zu bekommen)
Vielen Dank!

von kiki18 am 02.02.2013, 12:03 Uhr

 

Antwort:

Blähungen fast nur nachts - Milchprodukte weglassen? Oder was sonst?

Liebe kiki,

wann geht das Kind ins Bett? Für Kinder in diesem Alter bedeutet 6 Stunden Schlaf: ich habe durchgeschlafen und döse nur noch (und bin dann natürlich empfänglich für die Darmtätigkeit).

Es wäre einen Versuch wert, das Kind abends zu baden und eine leichte Anusmassage (mit dem Daumen vorsichtig ums Poloch massieren) durchzuführen.

Die mütterliche Ernährung wird in diesem Zusammenhang überbewertet. Essen Sie weiter ganz normal.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 02.02.2013

Antwort:

Nachtrag: Sojamilch

Noch eine Frage: Wenn ich auf Milch verzichte, welche Alternative habe ich? (z.B. für Müsli, den (seltenen) Kaffee, etc.). Ich dachte an Sojamilch, habe aber gerade gelesen, dass Sojamilch ein ähnliches Allergiepotential haben soll, wie Kuhmilch...?

von kiki18 am 02.02.2013

Antwort:

Blähungen fast nur nachts - Milchprodukte weglassen? Oder was sonst?

Danke für die schnelle Antwort!
Mit dem Zubettgehen haben sie recht: Sie geht meist zwischen 20 und 21 ins Bett (hat aber teilweise schon vorher im Wohnzimmer ab 18 Uhr geschlafen). Mit Stillabständen alle 2-3 Stunden kommt es ganz gut hin, dass sie gegen halb 4 schon 6 Stunden Nachtschlaf intus hat.

Das mit dem Bad und der Anusmassage werden wir versuchen.

Wie wichtig schätzen Sie das Bäuerchen in diesem Zusammenhang ein? Soll ich auf jeden Fall versuchen, das aus ihr rauszukitzeln, auch wenn sie nach dem Stillen (im Liegen) im Bett eingeschlafen ist? Habe immer Angst, sie wacht dadurch auf, und ich muss sie wieder stillen...

von kiki18 am 02.02.2013

Antwort:

Blähungen fast nur nachts - Milchprodukte weglassen? Oder was sonst?

Liebe kiki,

Stillkinder machen weniger Bäuerchen, weil sie weniger Luft schlucken.

Jetzt können Sie zwischen Pest und Colera ;-) wählen:
a) Bäuerchen sofort - Kind wach
b) Bäuerchen selbständig - Kind (vielleicht) wach

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 03.02.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Kann ich mein Kind nachts schon schlafen lassen?

hallo, mein kleiner is 4 wochen alt u ich füttere ihn mit einer pre-nahrung.ich mache 6 mahlzeiten so 100-130 ml trinkt er, wobei ich ihn nachts wecke, damit ich auf 6 mahlzeiten komme.manche mahlzeiten trinkt er auch ni so toll bzw nur 100 und andere zieht er die 130 weg ...

von katrindd 31.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Warum wacht mein Sohn nachts stündlich auf?

Hallo Frau Höfel, mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und so langsam bekommen wir den Tages und Nachtrhythmus in den Griff. Allerdings haben wir seitdem auch ein Problem. Ich lege ihn so um 19:30-20:00 Uhr schlafen - er schläft auch recht schön und schnell ein - ABER er wacht ...

von bell30 21.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Baby schläft nachts mit Gesicht auf Matratze soll ich ihn so schlafen lassen?

Sehr geehrte Frau Höfel, unser Sohn ist 8 Monate alt und seit ein paar Tagen muss ich beobachten, dass er sich im Schlaf von der Seite in die Bauchlage dreht. Im Grunde ist das sicher kein Problem, nur leider liegt dabei sein Gesicht komplett auf der Matratze. Versuche, ihn ...

von nama12 21.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Mein Baby stillt nachts jede halbe Stunde haben Sie einen Tipp für mich?

Hallo liebe Frau Höfel, mein Sohn ist jetzt 5,5 Monate alt. Ich stille ihn voll, was ich auch sehr gerne tue. Wir hatten auch etliche Schwierigkeiten wie immerwiederkehrende Brustentzündungen ect. Bis zu diesen Brustentzündungen konnte ich auch hin und wieder etwas ...

von baby0308 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Solllte ich meinem Baby nachts zum einschlafen die Flasche geben?

Hallo, meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und wird nachts häufig wach. Sie hat bis jetzt noch nie durchgeschlafen, was auch nicht weiter schlimm ist aber das sie oft wach wird, kennen wir nicht von ihr. Ich habe sie ein halbes Jahr gestillt und dann nach und nach ...

von Puppi0805 16.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Ist es in Ordnung mein Kind nachts an der Brust nuckeln zu lassen?

Hallo fr. Hoefel!! Mein Sohn, 5,5 Monate alt schläft nur richtig wenn ich neben ihm liege, sonst wacht er alle 30 min auf und kann nicht weiter schlafen obwohl er noch total müde ist. Sind wir allerdings mit dem Auto unterwegs sprich er liegt im Maxi-cosi kann er schlafen. ...

von Selina09 12.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Wie kann ich die Nachtschichten verkürzen?

Hallo Frau Höfel, meine Tochter wurde am 19.11. 4 Wochen zu früh geboren und lag daher 2,5 Wochen im Krankenhaus. Ich konnte sie daher nur maximal 2x täglich anlegen, die übrige Zeit wurde sie per Flasche gefüttert, mit 0-HA Frühchennahrung und meiner abgepumpten Milch. ...

von Eline 08.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Nachts stillen und nuckeln sollte ich mein kleinen tagsüber mehr anlegen?

Hallo, unser Kleiner ist jetzt 5 1/2 Monate alt. Er ist eigentlich immer gut gelaunt und wirkt ausgeglichen und zufrieden. Ich stille voll und nach Bedarf. Einen Schnuller hat er noch nie akzeptiert und so war ich in den ersten Monaten sein Schnuller, was für mich logisch ...

von Lialu57 07.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

warum wacht 18 wochen baby nachts im 1,5 stundenrhythmus auf?

hallo...würd dich gerne mal was fragen...vielleicht hast du ja noch nen tipp für uns...emma is jez 18 wochen und seit 4 wochen wacht sie nachts im 1 1/2 stundentakt auf...will nur beruhigt werden und nich gestillt...fängt hysterisch an zu schreien,wenn ich sie versuche ...

von yumyum 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Plazenta praevia totalis und Muskelaktivitäten nur nachts

Sehr geehrte Frau Höfel, ich bin jetzt 18+2 und hatte Anfang dieser Woche nachts im Schlaf so starke Muskelaktivitäten, dass ich davon mehrmals nachts aufgewacht bin und in der Früh richtigen Muskelkater hatte. Damit meine ich nicht ein komplettes Hartwerden des Bauchs, ...

von TinaK 14.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.