Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

beikost

hallo martina

meine tochter wird zur zeit noch voll gestillt (6monate). nächsten monat möchte ich mit beikost beginnen. die kleine wird um 5.30, 10.30, 14.30, 18.30,und 23.00 uhr gestillt. nun meine frage, zu welcher uhrzeit soll ich die erste beikost geben? ich habe gelesen mittags ,aber wann ist bei mir mittag? oder sollte ich die zeiten umstellen?

ich habe dann noch eine komische frage?
wenn ich dann abgestillt habe,wie kann ich mir dann sicher sein, das keine milch mehr da ist.kann auch noch ein rest drinn bleiben und schadet es in irgendeiner hinsicht,kann sie vielleicht auch sauer werden?

liebe grüsse kirschi

von kirschi am 12.08.2003, 13:14 Uhr

 

Antwort:

beikost

Liebe kirschi,

in diesem Fall ist 10.30 Uhr Mittag.

Kinder ab dem 6./7. Monat sollen mit der Beikost beginnen. Dann ist der Magen- Darm Trakt aufnahmefähig für entsprechende feste Nahrung und auch die Zähnchen beginnen langsam zu sprießen, um zu zerkleinern.
Zudem ist das Kind nun in einer Entwicklunsphase, wo z.B. seine natürlichen Eisenspeicher und andere Minderalstoffdepots langsam zur Neige gehen und aufgefüllt werden müssen.
D.h. dass Muttermilch im ganzen ersten Lebensjahr weiterhin eine der wichtigsten Ernährungsquellen bleibt, aber entprechend stufenweise die feste Kost hinzugeführt wird.
Beim deutschen Institut für Kinderernährung in Dortmund oder bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt es den Stufenplan für den Beikostaufbau; evt. auch beim Kinderarzt vorliegend.
Beginne nun schon einmal löffelweise mit Karotte oder Kürbis mittags. Erst muß sich Ihre Tochter noch an den Löffel gewöhnen und es gelingt nur häppchenweise. Den Rest seines Hungers stille mit der Muttermilch.

Die Brust stellt sich dann langsam auf die geringere Milchmenge ein. Nach dem endgültigen Abstillen, sofern es langsam erfolgt, bleibt ein minimaler Rest Muttermilch in der Brust. Diese Milch wird von Körper resorbiert! Dass Milch sauer wird ist ein Ammenmärchen!!!!!

Liebe Grüße
Martina Höfel

Und- Danke für Dein Lob!!

Viele Grüße von Katrin

von Martina Höfel am 13.08.2003

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.