Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kikilotta am 02.04.2011, 17:05 Uhr

Fremde Katze im Haus...

Hallo!

Wir wohnen auf dem Land und haben zwei ältere Katzendamen (14 und 16 - Mutter und Tochter). Da unsere Katzen im Haus den untersten Stock für sich haben und relativ eigenständig sind, bekommen wir nicht immer so mit, was da unten läuft. Jedenfalls scheint seit einiger Zeit eine fremde Katze bei uns ein- und auszugehen. Wir haben schon mehrmals unsere Katzen "jammern" gehört und schauten sofort nach...dann waren sie jeweils ganz durcheinander und sehr achtsam, auf der Lauer. Wahrscheinlich hat die fremde Katze auch bei uns markiert und Essen weggefressen...unsere beiden Katzen stresst das jedenfalls gehörig!

Heute Morgen habe ich die Katze dann endlich erwischt und weggejagt...leider hörten wir sie (draussen) am Nachmittag wieder in die Nähe unseres Hauses kommen - die beiden Damen lagen Wache und haben sie verscheucht.

Was soll ich machen gegen diese doofe Katze? Ich weiss ja jetzt, wie sie aussieht...aber das wegscheuchen hat anscheinend nicht so viel genützt. Was habt ihr für Methoden? Schlagen möchte ich die Katze lieber nicht...aber was bleiben mir für Möglichkeiten?

Vielen Dank und liebe Grüsse
Kikilotta mit Nina und Tissa :)

 
9 Antworten:

Re: Fremde Katze im Haus...

Antwort von nicosmama am 02.04.2011, 18:19 Uhr

schlagen möchtest du sie lieber nicht?na,das hoff ich doch!
du könntest dich mit einer wasserspritze auf die lauer legen,allerdings sind katzen hartnäckig.könnte sein das sie es immer wieder versucht.
hat sie denn ein zuhause?sonst stell ihr doch draussen etwas zu essen hin wenn sie keins hat...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fremde Katze im Haus...

Antwort von Zombibi am 03.04.2011, 7:40 Uhr

Du hast doch nicht wirklich drüber nach gedacht sie zu schlagen!?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:schlagen???gehts noch!

Antwort von omabär am 03.04.2011, 8:40 Uhr

überhaupt allein der Gedanke,da fällt mir nix mehr ein!Schäm Dich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

du bist nicht allein!

Antwort von syko am 03.04.2011, 11:31 Uhr

Nachdem du nun schon festgestellt hast, dass es auch andere Katzen auf dieser Erde gibt: herzlich willkommen in der Realität.

Wo genau ist jetzt das Problem? Dass deine Katzen sich wegen einer Fremdmieze ein bisschen aufregen? Lass sie doch, die maulen sich ein bisschen an und dann ists gut.

Wenn ich mich wegen jeder vorbeikommenden fraternisierenden Katze (Marder, Waschbär, Wühlmaus tbc.) einen Krisenstab bilden müsste, hätte ich viel zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: du bist nicht allein!

Antwort von Kikilotta am 03.04.2011, 11:44 Uhr

Danke schon mal für eure Antworten! Leider habe ich aber noch keinen Vorschlag bekommen, WAS ich machen könnte?

Nein....deshalb schrieb ich doch, dass ich sie nicht schlagen möchte ;).

Naja...also erstens markiert sie überall hin (im ganzen Untergeschoss und draussen auch), zweitens das Auto ziemlich zerkratzt (ist aber nicht so tragisch ;)), drittens frisst sie Futter weg und viertens hat sie vielleicht eine unserer Katzen schon erheblich verletzt. Die ältere der beiden musste sich im letzten Herbst ein Auge "zunähen" lassen, nachdem es gemäss dem Tierarzt wahrscheinlich im Kampf mit einer anderen Katze verletzt worden war (anfangs kriegten wir eine verschiedene Salben, aber das nützte leider nichts). Jedenfalls gab es früher nie Probleme mit anderen Katzen....das ist schon nicht so angenehm.

@syko: ich bin sehr wohl realistisch. Es gibt recht viele Katzen im Quartier und das ist eigentlich kein Problem...es ist aber schon mühsam, wenn eine ständig ins Haus kommt, überall markiert, unsere Katzen "terrorisiert". Ihr Verhalten ist ganz anders, ständig sitzen sie postiert!! auf der Wacht...sie verhalten sich jedenfalls sehr merkwürdig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:schlagen???gehts noch!

Antwort von Kikilotta am 03.04.2011, 11:50 Uhr

Liebe Omabär

Ich könnte das natürlich nicht machen. Ich habe die Katze einfach weggejagt (hat aber anscheinend nichts genützt). Ich hätte höchstens sie ein bissche angestupst...oder vielleicht hilft tatsächlich eine kleine Wasserpistole? Aber weisst du - (ich hoffe sehr, ich löse damit keine neue Diskussion aus): Hier in meiner Umgebung gibt es ganz viele Bauernfamilien. Auch in meiner Verwandtschaft ist das so...und dort ist der Umgang mit Tieren oft etwas anders. Die Tiere werden natürlich geliebt und gepflegt...aber vielleicht ist der Umgang ein bisschen rauher? (Leider sehr oft im negativen Sinn) Vielleicht bin ich deshalb auch ein bisschen "geprägt" und habe das mit dem Schlagen überhaupt geschrieben - weil es vielleicht in gewissen Kreisen gar nicht sooo unmöglich wäre...

Liebe Grüsse und alles Gute
Kiki (die wohl mal ihre Wasserpistole hervorholt...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fremde Katze im Haus...

Antwort von Kikilotta am 03.04.2011, 11:53 Uhr

Vielen Dank für deinen Tipp!

Ja, sie schaut definitiv nicht verwildert aus und wir wohnen in einem Quartier, in dem doch viele Familien mit Katzen wohnen - so etwas würde doch bald bemerkt werden. Sie muss also besonders verfressen sein, wenn sie das Essen unserer beiden betagten Damen wegisst ;) Meinst du es wäre eine Möglichkeit, den Besitzer zu kontaktieren? Wenn sie ausgehungert aussehen würde, wäre es ja herzlos, sie abzuweisen...da müsste ich unsere "Alten" wohl etwas in Sozialhilfe belehren ;)

Liebe Grüsse, Kiki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: du bist nicht allein!

Antwort von milliHH am 03.04.2011, 12:07 Uhr

kannst du nicht eine katzeklappe anbringen die durch einen chip am halsband nur von deinen tigern geöffnet werden kann?

ich kann dich gut verstehen würde mir auch nicht gefallen wenn eine fremde katze mir ins untergeschoss pinkeln würde und ich finde es schon bewundernswert das du so ruhig bleibst was das zerkratzte auto angeht!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: du bist nicht allein!

Antwort von Bauernfreund am 03.04.2011, 13:38 Uhr

stell mal einen großen Eimer Wasser bereit, und bau dir eine große Rappeldose (Dose mit Steinen drin), und leg dich auf die Lauer. Wenn die Katze kommt erst Wasser und dann Rappeldose auf die Katze. So haben wir bis jetzt jede Nachbarskatze verjagt, bevor unsere Hunde sie zu fassen bekämen.
Lieben Gruß Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

Fremde Katze evtl. trächtig? Was tun?

Es geht um meine Schwester. Sie und ihr Mann kriegen oft Besuch von einer Katze, die dann auch stundenlang bleibt. Sie ist sehr lieb und gepflegt und hatte auch letztes Jahr mal ein Flohhalsband um. Aber kein Mensch weiß, wem die Mieze gehört. Jetzt befürchtet meine ...

von Joni76 31.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremde Katze

Fremde Katze im Keller und nun ?

Wir wohnen auf dem Land und hier laufen natürlich mehrere Katzen rum. Ein unkastrierter Kater ist immer hinter meiner Katze her und es gibt regelmässig Gejaule. Ich hatte nun gestern schon das Gefühl, als wenn eine Katze im Keller gewesen ist, weil meine Katze mit dickem ...

von Kauko:-) 16.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremde Katze

Fremder Katze pinkelt vors Haus?

Hallo, wir haben zwei Katzen zuhause als reine Hauskatzen. Seit heute Vormittag stinkt es vor meiner Haustür nach Katzenurin (das hatte ich schonmal vor fast einem Jahr). Draußen vor der Tür stinkt es echt abartig. Es muss ja ein fremder Kater/Katze sein...ander kann ich mir ...

von Zwergenmama 15.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremde Katze

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.