Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tixtax am 22.04.2011, 6:39 Uhr

abschied

So nun ist es soweit.
Heute kommt mein TA und schläfert unseren 22 Jahren alten kater ein.
Man fällt das schwer auf i´´Ihn zu warten.
Hab die Ganze Nacht net geschlafen .
Max ist eine Handaufzucht.
!4 Tage war er alt als ich ihn vom TA (der Ihn heute auch einschläfert) bekommen hab.
Ich möchte ihn net gehen lassen.
Aber dahinsichen soll er auch net.
Seine Nieren haben versagt.
Was soll ich nur ohne Ihn machen .
Und für meinen Sohn ist er auch der beste Freund.
Man das wird hart.
Ich find gerade alles zum Kotzen .
Tix

 
6 Antworten:

Re: abschied

Antwort von dhana am 22.04.2011, 11:24 Uhr



Worte die Trösten kann man da wohl nicht finden - fühl dich einfach mal geknuddeln

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: abschied

Antwort von ohmami am 22.04.2011, 12:24 Uhr

Ja so ein Abschied ist sehr traurig, nach so vielen Jahren....die Tiere wachsen einem schon sehr ans Herz. Aber, auch das Abschied nehmen gehört zum Leben dazu und man muss es annehmen und lernen liebgewonnene Lebensgefährten gehen zu lassen. Auch für den der geht ist es umso schwerer, je weniger die Angehörigen loslassen können, auch Tiere spüren das denke ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: abschied

Antwort von Pamo am 22.04.2011, 15:33 Uhr

Lass ihn gehen. Mach es ihm schoen, halte ihn auf dem Arm, lass ihn aus dem Fenster gucken, streichele ihn bis das Herz aufhoert zu schlagen.
Meine Kaetzin (todkrank mit Leberproblemen) schnurrte als ich sie gehen liess.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: abschied

Antwort von Tixtax am 23.04.2011, 6:21 Uhr

So hheute bin ich das erstmal ohne Max aufgestanden.
Kein Dicker der mich ins BAd begleidet.
Kein Miau heute als ich mein Kaffee gemacht hab,Keiner der ein bissel Milch einfordert.
Mein Sohn hat auch die halbe Nacht bei uns geschlafen.
Max war net n seinen Bett.
Max ist gestern auf meinen Schoss freidlich eingeschlafen.
Im Garten haben wir eine kleine Beerdigung gemacht.
So das mein Sohn auch abschied nehmen konnte.
Nun hat er seine letzte Ruhe unter der Eiche gefunden.
Irgenwie voll komisch heute,ich erwarte immer jeden moment das max kommt seine Streicheleinheiten sich holt.
Dann zur Tür geht um raus zugehen.
Aber wenn ich dann in den Flur gehn hängt da sein Halsband mit den Chip und keiner macht die Katzenklappe auf.
Ich vermiss ihn so sehr und Tobi kann ich mit letzter karft trotz spenden.
Gut das mein Mann da ist.Der sich um unsern Sohn kümmert.
Mein Mann geht das mit Max auch an die Suptanz aber er geht besser damit um.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: abschied

Antwort von Alexa1978 am 23.04.2011, 6:46 Uhr

Ich kann sehr gut mit dir fühlen. Wir mussten unseren alten Herrn mit 23 Jahren einschläfern lassen. Ich war 3 Jahre alt, als er mit seinen 7 Wochen bei uns einzog ...

Ihr habt euren Max bestimmt ein wunderschönes Katzenleben geboten.
Fühle dich umarmt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: abschied

Antwort von Wonny-ist-daaa! am 25.04.2011, 21:49 Uhr

Das ist wirklich traurig! Allerdings finde ich es bemerkenswert wie alt diese Katze wurde!
Ich hoffe dass es euch bald besser geht und ihr nur ganz schöne Erinnerungen an euren Max habt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.