Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Celine2 am 06.05.2010, 12:21 Uhr

2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Hallo,

ich habe 2 Fragen an Euch:

1. Wie genau muss man einen Hund im Auto sichern?
Soweit ich weiß, ist es - rein rechtlich so - dass Tiere als Sache gesehen werden und die "Ladung" gesichert werden muss, so dass der Fahrer nicht gefährdet wird. Sprich: Ein Gebäckgitter/-netz reicht theoretisch.
Aber der Hund wird die Vollbremsung wohl dabei nicht unverletzt überstehen...
Was gibt es für Alternativen?
- Transportbox
- Hund anschnallen
- ?

2. Frage:
Kennt jemand SEHR robustes Hundespielzeug? Meine Hündin schrottet irgendwie alles.
Sie frisst Holzspielzeug ebenso wie den XXL-Kong (werde jetzt mal den schwarzen Kong-extreme probieren), zerlegt dicke Schiffstaue aus Baumwolle... Das Einzige was sie bisher nicht kaputt bekommen hat ist ein spezieller Hartgummiball.
Ich würde ihr gerne auch etwas zum Kauen geben, wie z. B. ein Hartgummiknochen, jedoch sind die bisher zu weich...
Sie bekommt natürlich auch riesige Büffelhautknochen an denen sie rumnagen kann, aber etwas nicht-fressbares wäre auch ganz gut.

Habt Ihr Ideen?

Danke!
LG, Cel

 
12 Antworten:

Re: 2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Antwort von Danie1983 am 06.05.2010, 12:42 Uhr

Zu Frage 1:

http://www1.adac.de/adactv/test_technik/Tiertransporte.asp?ComponentID=213764&SourcePageID=213708

Wir haben ein Gitter:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox/autoschutzgitter/101646

2.
Wenn du was gefunden hast, sag bescheid. Unser zerlegt auch in kürzester Zeit alles.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Antwort von dhana am 06.05.2010, 12:51 Uhr

Hallo,

zum Auto - wir haben uns für den Kofferaum vom Auto eine Box gebaut - das finde ich für Hund und Mitfahrer das Sicherste.

Dazu kommt, das mein Hund oft im Auto warten muss während der Ausbildung zum Rettungshund - er mag seine Höhle zum Mitnehmen mit Kuscheldecke da einfach gern. Zum Reinkuschen, zum schlafen,..

Spielzeug ist so ein Problem - ich bin ganz froh, das das Nagen und rumbeisen inzwischen ziemlich unintressant geworden ist - so die Welpe und Junghundzeit hat sie auch alles kleinbekommen.
Inzwischen ist sie 2 Jahre - kaut zwar sehr gerne mal ein Rinderohr oder einen Knochen - aber das Kauseil ist nur intressant wenn jemand mitspielt...


Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Antwort von silke21 am 06.05.2010, 12:54 Uhr

hallo celine,

sichern in einer transport box (die natürlich auch gesichert sein muss, z.b. durch einen spanngurt) ist super, oder mit einem speziellen geschirr anschnallen.

lässt du ihr das spielzeug denn zu freien verfügung? das sollte man generell besser nicht machen, du solltest immer bestimmen wann gespielt wird. dann hat sie ja uch nicht soviel gelegenheit alles kaputt zu kauen:)

lg silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Dani

Antwort von Celine2 am 06.05.2010, 13:20 Uhr

Ich habe das gleiche Gitter. Es ist echt super, hält sehr gut!

Ich will meinen 30 kg Hund auch nicht unbedingt in eine Box packen, aber bei einem Unfall würde er wohl gegen das Gitter knallen :-(

Ich hab sie schon mit einem Geschirr und Gurt zusätzlich gesichert, aber Mrs. Hund hat mir den Gurt durchgebissen...

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Silke

Antwort von Celine2 am 06.05.2010, 13:23 Uhr

Nein, das meiste Spielzeug hat sie nicht zur freien Verfügung, jedoch wurde mir dazu geraten, ihr immer was zum Kauen hinzulegen, damit sie ihren Stress abbauen kann.

Die Apportel und so lasse ich ihr nicht zerkauen ;-)

Aber wenn sie z. B. Futter aus dem Kong fuzzelt, dann beißt sie eben den Rand auf :-(

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@dhana

Antwort von Celine2 am 06.05.2010, 13:24 Uhr

Welche Autobox hast Du denn?
Hab mir schon mal die aus Aluminium angesehen, da man die auch sehr gut mitnehmen kann, weil sie leicht sind, aber die passen in mein Auto nicht rein :-(

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Antwort von die_nadine am 06.05.2010, 13:39 Uhr

zum thema spielzeug....
ich habe auch sehr lange den fehler gemacht meinen hund das spielzeug zu überlassen,was auch immer eine kurze lebensdauer hatte;-)
aber meine tiertrainerin hat mir geraten das spielzeug nur rauszuholen wenn ICH mit dem hund spielen möchte und es wieder wegtun wenn ICH es möchte...
so bleibt das spielzeug interessant und es hält auch entsprechend länger.
zum rumnagen kriegt er immer diverse knochen...so bleibt auch alles andere verschont^^
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Antwort von Caipiranha am 06.05.2010, 14:43 Uhr

Die Knochen würde ich weglassen.

Hat mir bereits meine Züchterin geraten, ich wollte aber schlauer sein. Ende vom Lied war, daß mein Hund sich beide Wangen wundgeschubbert hat mit den Dingern und einen Kragen tragen mußte, damit das wieder heilt.
Im Grunde braucht ein Hund auch nichts zum Kauen und erst recht nicht "als Spiel". Kauf' halt nichts ;-)

Wir haben für unseren Hund eine Box. Angeschnallt hatte ich ihn auch mal, als ich noch einen Beetle hatte, aber das fand ich sehr "unglücklich". Nun habe ich ein anderes Auto und eine Box im Kofferraum: für alle Beteiligten wie ich finde das beste und sicherste.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Silke

Antwort von Caipiranha am 06.05.2010, 14:48 Uhr

Lese ich jetzt erst... "...damit sie ihren Streß abbauen kann".

Ich mag mich täuschen, aber ich würde sagen, daß es kontraproduktiv ist, einen Hund, der "im Spiel beißt" (bezogen auf Dein "Beiß"-Posting) zum Streßabbau etwas zum Kauen zu geben. Denn letztlich muß sich ja lernen, genau DAS nicht zu tun, wenn sie Streß hat (egal, ob nun Positiv- oder Negativ-Streß).

Ich habe dem Hund oft so einen Knochen gegeben, wenn ich länger weg mußte, weil ich dachte, ich tue ihm dann einen gefallen, weil er "was zu tun hat". Die Züchterin meinte aber, ich würde damit genau das Gegenteil bewirken und ihn dazu erziehen, Beschäftigung zu BRAUCHEN, wenn ich weg bin. Also habe ich's (erst recht nach der Verletzung), gleich wieder gelassen und er bleibt auch so gut allein, wenn ich arbeiten bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@caipi

Antwort von Celine2 am 06.05.2010, 20:31 Uhr

Das mit dem Beißen bei Stress könnte durch die Knochen wirklich verstärkt werden.Das muss ich mal genauer beobachten.
Danke für den Denkanstoß!

Danke auch an die anderen für die Antworten!

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @dhana

Antwort von dhana am 06.05.2010, 20:42 Uhr

Hallo,

selbstgebaut aus Holz und Gitterstäben ist unsere Box - da konnten wir sie genau an unseren VW-Bus anpassen - uns sie ist ordentlich verschraubt.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Fragen: "Hund im Auto" u. "Robustes Spielzeug"

Antwort von sylea am 07.05.2010, 10:36 Uhr

im großen wagen haben wir hinten eine anständige transportbox, in meinem wagen wird er angeschnallt.
geht beides ganz gut!

tja, spielzeug ist so eine sache!
meiner bekommt irgendwie alles kaputt!
bin nur froh dass er vom kleinen das spielzeug in ruhe lässt, also das er kapiert hat die "zähne" davon zu lassen!!


zum kauen gebe ich ihm "ochsenziemer" die stinken zwar ganz fürchterlich, aber er liebt sie!

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.