Spielst du mit mir? Spielregeln für die Eltern

Spielst du mit mir? Spielregeln für die Eltern

Spielen ist immens wichtig für die Entwicklung von Kindern. Und es ist nicht nur für die Eltern faszinierend, schon Babys dabei zu beobachten, wie sie mit einem Gegenstand hantieren, versuchen ihn festzuhalten und in den Mund zu stecken. Versunken können manche Kinder schon früh längere Zeit allein spielen, andere brauchen immer wieder Anregungen von den Eltern.

Jedoch macht es wohl allen Kindern im Kleinkindalter einfach doppelt so viel Freude, wenn Mama oder Papa mitspielen und Bausteine stapeln, im Kaufmannsladen vorbeikommen oder den kranken Teddy zum Arzt bringen. Erwachsene Mitspieler sollten beim Spiel mit den Kleinen nur bestimmte Regeln einhalten - damit sie nicht zum Spielverderber werden.

Die wichtigste Regel beim Spielen ist: Das Kind ist "der Chef"!

Eltern dürfen Anregungen geben, aber das Kind gibt das Thema vor, bestimmt das Tempo und auch die Länge des Spiels. Das Spiel ist erst zu Ende, wenn es das Kind als langweilig und ausgereizt ansieht - vorher kann das Ende aber natürlich vertagt werden!

Eine ganz wichtige und leider oft missachtete Regel: Zu viele Spielsachen überfordern das Kind! Nicht die Menge des Spielzeugs, sondern die Qualität entscheidet. Geeignet sind alle Dinge, auch Alltagsgegenstände und Sachen, die viele Gestaltungsmöglichkeiten offen lassen.

"Schau, den Baustein stellen wir hier hin und so ist das Haus doch gleich viel schöner!" Das ist zwar gut gemeint, macht das Spiel für Kinder aber nicht nur langweilig sondern nimmt ihnen den Ehrgeiz, selber etwas zu "schaffen" und behindert die Entwicklung eines guten Selbstwertgefühls. Eltern sollten nur dann die Führung des Spiels übernehmen, wenn das Kind sie darum bittet. Anregen - aber nicht dirigieren ist die Maxime.

Denn Kinder müssen ihre eigene Vorstellung von Ordnung, Ästhetik und Kreativität entwickeln, dazu brauchen sie Zeit und Wiederholung. Das Kind will ja selbst kreieren, etwas üben und lernen - und muss auch selbst ausprobieren, wann ein Baustein den Turm zum Kippen bringt. Wenn Eltern alles besser können - dann macht das Spielen keinen Spaß!

Ganz nach Lust und Laune: Beim Spielen zählt der Spaßfaktor!

Spielen sollte das Kind weil es ihm selbst Freude macht, nicht weil es einen Sinn ergibt oder ein "schönes Ergebnis" entsteht. Und Eltern sollten dieses freie Spiel ohne Ziel und Zweck zulassen. Klar kann dabei auch mal Chaos entstehen - selbst das kann eine wichtige Erfahrung für das Kind sein. Natürlich dürfen Eltern Grenzen setzen. Am besten funktionieren wenige aber klare Verbote, zum Beispiel Wasserspiele nur im Bad oder die Straße mit den vielen Autos darf nicht durch die Küche führen etc. Innerhalb seines Spielraums darf das Kind dann seiner Phantasie und seinem Spieltrieb freien Lauf lassen - und auch Unordnung fabrizieren dürfen.

Kinder sollten beim Spielen möglichst nicht unterbrochen werden - oder nur wenn es tatsächlich notwendig ist. Schließlich ist das Kind konzentriert bei einer Sache dabei und braucht dieses selbstvergessene Spiel. Eltern dürfen den Moment dann einfach genießen, wenn das Kind sie einmal nicht braucht und auch selbstständig spielen kann.

Muss man dann aber zu einer bestimmten Zeit nach Hause gehen oder ist das Abendessen mit der Familie angesagt, sollten die Eltern das deutlich vorher ankündigen und älteren Kindern z.B. eine Uhr oder einen Wecker in die Hand geben, der die noch verbleibende Zeit anzeigt.
So lernen die Kinder ebenso spielerisch mit der Zeit umzugehen. Auch sollten Eltern nur in wirklich gefährlichen Situationen eingreifen und nicht ständig vor möglichen Problemen warnen. Das verunsichert das Kind nur unnötig. Eltern müssen versuchen, sich in Gelassenheit zu üben und Kinder werden so lernen, Risiken selbst richtig einzuschätzen. Und nichts ist schöner und motiviert mehr als ein Lob von Mama oder Papa.

Weitere Themen:

Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!

Kindergesundheit von A bis Z

Unsere Tipps vom Kinderarzt
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.