Blaue Lippen - Anzeichen für eine Unterkühlung?

Blaue Lippen - Anzeichen für eine Unterkühlung?

Blaue Lippen sind ein Phänomen, das Eltern zu dieser kalten Jahreszeit häufig bei ihren Kindern beobachten können. Tatsächlich ist eine bläuliche Verfärbung der Lippen meistens ein deutliches Zeichen für eine Unterkühlung. Aber wie kommt es eigentlich dazu, dass man bei Kälte blaue Lippen bekommt?

Wie entstehen blaue Lippen?

Wenn es kalt ist, versucht der Körper Wärme zu sparen. Das gelingt ihm am besten, indem er die Durchblutung in den weniger wichtigen Körperteilen wie Armen und Beinen zurückfährt und auf die Körpermitte konzentriert. Das Blut fließt langsamer und gibt dabei mehr Sauerstoff ab als sonst. Blut mit viel Sauerstoff ist schön rot. Wenn der Sauerstoffgehalt aber unter eine bestimmte Grenze sinkt, dann färbt es sich blau. An Stellen, wo die Haut besonders dünn ist, wie an den Lippen, schimmert das blaue Blut durch. Bei kleinen Kindern mit ihrer hellen Haut kann man das besonders gut erkennen. Diesen Effekt, den man in der Fachsprache "Zyanose" nennt, kann man übrigens meistens auch an den Fingern, Zehen und an der Nasenspitze beobachten.

Was tun bei Unterkühlung?

Blaue Lippen an sich sind erst einmal kein Grund zur Panik. Sie zeigen lediglich an, dass Ihr Kind friert. Am besten packen Sie es in einer warmen Umgebung in eine dicke Decke ein und geben ihm etwas Warmes zu trinken, z.B. einen Tee. Bitte stecken Sie es nicht in die heiße Badewanne. Es könnte sonst einen Kreislaufschock bekommen. Ältere Kinder sollten sich am besten kräftig bewegen. Dann kommt der Kreislauf wieder in Schwung und die Durchblutung wird angeregt.

Sind blaue Lippen gefährlich?

Manchmal können blaue Lippen auch ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein. Wenn Ihr Baby häufig blaue Lippen hat, obwohl es ihm mollig warm ist, kann das darauf hindeuten, dass sein Herz nicht richtig arbeitet. Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie lieber Ihren Kinderarzt. Aber machen Sie sich keine allzu großen Sorgen. Nachdem das Herz bei den ersten routinemäßigen U-Kontrollen sorgfältig untersucht wird, ist das nicht sehr wahrscheinlich.

Weitere Themen:

Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!

Kindergesundheit von A bis Z

Unsere Tipps vom Kinderarzt
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.